Festlich
Frühling
Ostern
Suppe
Vorspeise
gekocht
klar
warm
Rezeptbild hochladen Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Zum Kochbuch

Das Rezept konnte nicht in deinem Kochbuch gespeichert werden.


Klares Morchelsüppchen

Durchschnittliche Bewertung: 3.8
bei 3 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. normal 22.04.2009



Zutaten

für
25 g Morcheln (Spitzmorcheln), getrocknet
800 ml Kalbsfond, selbst gekocht oder a. d. Glas
1 Schalotte(n)
2 EL Portwein
Salz und Pfeffer
Öl
n. B. Bärlauch ODER:
Kerbel ODER:
Petersilie

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Min. Ruhezeit ca. 60 Min. Gesamtzeit ca. 75 Min.
Morcheln gründlich waschen und ca. 1 Stunde in etwa 250 ml lauwarmem Wasser einweichen.
Morcheln durch ein Tuch abgießen, dabei Einweichwasser auffangen. Morcheln noch einmal abspülen, ausdrücken und in Streifen schneiden.

Schalotte abziehen, fein würfeln und in etwas Öl andünsten. Mit dem Morchelwasser aufgießen und auf etwas 1/3 einkochen lassen. Kalbsfond zugeben und etwa 10 min leicht köcheln lassen.
Durch ein Sieb abgießen, nochmals kurz erwärmen, mit Salz und Pfeffer würzen und mit Portwein abschmecken.

Zum Servieren die Morchelstreifen und n. B. Bärlauchstreifen oder andere Kräuter (z. B. Kerbel oder Petersilie) zugeben.
Als Einlage eignen sich Geflügelklößchen oder Scheibchen von Kaninchenrouladen (bei meinen Rezepten).

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

carrara

Hallo Dreamsnail, wie im Rezept beschrieben findest du die Kaninchenrouladen bei meinen Rezepten. Die Einlage von Eorann hat sie irgendwo im Menü-Forum geschrieben -- das kannst du bei ihr per KM erfragen. Aaaaaaber auch wenn ich mit getrockneten Morcheln arbeite, gehört für mich ein Morchelsüppchen eher in ein Frühlingsmenü - außerdem sind die Kaninchenrouladen mit Spargel und Bärlauch gefüllt. Das passt jetzt definitiv nicht mehr. LG Carrara

26.08.2009 14:31
Antworten
dreamsnail

Huhuu Carrara, dieses Süppchen wäre doch sicher auch ne gute Idee für meine 16 Leutchhen vorneweg. Als Einlage Scheibchen von Kaninchenrouladen oder die Einlage von Eorann, die mir auch sehr gut gefällt. Die Geflügel-Kräuter-Farce von Eorann und Deine Kaninchenrouladen würden mich sehr interessieren. Habe Eure Rezepte schon durchstöbert, aber nix gefunden. Könntet Ihr mir die Rezepte mal aufschreiben? LG Dreamsnail

26.08.2009 14:27
Antworten
gartensamtpfote

Hallo, ich habe dieses Süppchen am Wochenende im Rahmen eines Menüs gemacht. Ich kann es nur wärmstens empfehlen. Statt des Portweines habe ich einen trockenen Sherry verwendet. Als Einlage gab es bei mir Ricotta-Bärlauch-Nocken. Das hat wunderbar harmoniert und ergab ein richtig frühlingshaftes Süppchen. Ein Bild habe ich hochgeladen. Danke für das schöne Rezept! LG gartensamtpfote

11.05.2009 16:13
Antworten
eorann

Hallo Carrara, dieses Süppchen schmeckt mir sehr gut. Die Morcheln geben einen tollen Geschmack, der Portwein passt super. Das Probeessen in Hinblick aufs Wochenende ist absolut gelungen, als Einlage gab es mit Geflügel-Kräuter-Farce gefüllte Frittaten (Pfannkuchen) und natürlich Morcheln. - Das wird es jetzt (beides) jedenfalls öfter geben! ;-) Da ich am Wochenende nicht fotografieren werde, schicke ich ein Bild vom heutigen Essen. Danke Dir und lieben Gruß e.

07.05.2009 20:41
Antworten