Salat aus weißen dicken Bohnen


Rezept speichern  Speichern

Verlegenheitssalat

Durchschnittliche Bewertung: 3.78
 (7 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

5 Min. simpel 22.04.2009 244 kcal



Zutaten

für
½ Glas Bohnen, weiße (Riesenbohnen, 380 g Einwaage)
2 EL Balsamico
2 EL Olivenöl
1 TL Knoblauchgranulat oder
1 kleine Knoblauchzehe(n), gepresst
½ TL Chiliflocken
evtl. Salz

Nährwerte pro Portion

kcal
244
Eiweiß
5,87 g
Fett
14,85 g
Kohlenhydr.
21,06 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 5 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 5 Minuten
Von den dicken weißen Bohnen den Sud wegschütten, die Bohnen in eine Schale geben. Den Knoblauch darüberstreuen, ebenso die Chiliflocken. Mit Essig vermischen und das Öl dazugeben.

Durchziehen lassen, wenn die Bohnen zu fad schmecken, etwas salzen. Das ist aber meist nicht nötig, da der Sud im Glas auch gesalzen ist.

Ich nenne diesen sehr einfachen Bohnensalat "Verlegenheitssalat", da mich unlängst so ein Glas Bohnen magisch angezogen hat und sie pur aus dem Glas nicht gerade aufregend geschmeckt haben. Jetzt mag ich sie auf diese Weise sehr.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Mellimaus007

Cool, das hab ich gesucht ! (Aus Verlegenheit) :) Habe eine halbe Dose pizzatomaten mit Knoblauch zu gemischt. Sehr lecker, danke fürs Rezept Lg Melli

24.03.2017 12:15
Antworten
Ch_Cor

Ich habe den Salat streng nach Rezept gemacht. Einzige Abwandlung: Ich hatte getrocknete Bohnen. Ich habe die weißen Riesenbohnen eingeweicht und am nächsten Tag gekocht, nach dem abkühlen ging es weiter wie im Rezept. Wir fanden den Salat lecker! Mal was anderes zum Grillen! Schönes Rezept! Gruß vom Chris

22.07.2016 08:04
Antworten
angelika2603

Hallo Marie ich habe mir diesen Salat vor Weihnachten gemacht. er war sehr lecker und ist jetzt in meinem Kochbuch.. GLG Angelika

25.12.2015 15:43
Antworten
Marie38

Hallo Matze, vielen Dank für den Kommentar und die Weiterentwicklungsidee. Das Bohnenkraut bietet sich an, das mag ich auch sehr gern, werd' ich gern übernehmen. Mit Chiliflocken hatte ich mich schief ausgedrückt, offensichtlich fiel mir damals der Begriff "Pulbiber" nicht ein, den nehme ich nämlich. Ich könnte mir noch Kirschtomaten vorstellen, wenn die wieder ihre Zeit haben. Die weiteren Salatbestandteile werde ich sicher auch ergänzen, schöner Tipp! Lg, Marie

01.11.2014 16:52
Antworten
matze1660

Hallo Marie, das ist wirklich ein sehr gutes Verlegenheitsrezept. Ich habe es als Grundrezept benutzt. Zugefügt habe ich eine sehr klein gewürfelte Chalotte, anstatt 2 Löffel Olivenöl habe ich 4 EL genommen. ausserdem kam in die Marinade noch etwa 1 EL Bohnenkarut, schwarzer Pfeffer und etwas Wasser um es dünner zu machen. Chiliflocken hatte ich nicht und habe anstatt dessen ein wenig Pul biber (das sind diese roten Flocken, die sich immer auf dem Döner finden) genommen. An Zutaten kamen noch 2 zusätzliche Knoblauchzehen (gepresst), eine rote Paprika (klein gewürfelt) und drei kleine Gärtnergurken (klein gewürfelt). Nach dem Mischen habe ich noch ein halbes Bund glatte Petersilie und einen Schuss weißen Balsamico zugefügt, weil ich meinet, dass doch etwas Säure fehlt um die Dumpfheit der Bohnen ein wenig wegzunehmen. Jetzt zieht er gerade durch, aber schmecken tut er jetzt schon genial. Ich finde auch, dass der Salat durch die Farben gewinnt. Das Auge isst ja auch mit ;-) Viele Grüße und ein Foto Matze

01.11.2014 12:12
Antworten
kziegler

Hallo, sehr lecker! Hab **frische** Favabohnen genommen, frische rote Chili, Zwiebeln, Knoblauch, und ein Balsamico-Zitronen Dressing, - war super!!! Karen

28.10.2013 03:39
Antworten
dschienie

Danke für das Rezept! Sonntag - Hunger - und keine Idee was ich noch so machen soll. Habe statt 2 EL Balsamico, einen durch ein wenig Balsamicoglace ersetzt und noch TK-Kräuter dran gemacht. War echt lecker - und den Rest nehme ich morgen mit für die Arbeit - schmeckt bestimmt noch besser, wenn es durchgezogen ist :)

20.02.2011 20:33
Antworten
catflyhigh

ich wußte auch nicht, was ich mit diesem glas bohnen anstellen könnte und habe dein rezept hier gefunden. da ich grade kein salz im haus hatte, habe ich statt dessen ein wenig suppenbrühwürfel mit in die marinade gegeben. an knoblauch habe ich 2 frische (allerdings) kleine zehen genommen. ansonsten keine variation von deinen mengen und zutaten gemacht. ergebnis: einfach vorzüglich :) werde den rest nachher mit ein wenig ziegenkäse dazu verspeisen. danke für das leckere, schnelle und einfache rezept.

21.05.2009 20:13
Antworten