Orecchiette con cime di rapa


Rezept speichern  Speichern

Apulisches Nudelgericht mit italienischem Stängelkohl

Durchschnittliche Bewertung: 4.5
 (14 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 22.04.2009



Zutaten

für
250 g Orecchiette oder andere kleine Nudeln
400 g Cima di Rapa
1 Zwiebel(n)
1 Knoblauchzehe(n)
1 Prise(n) Chiliflocken
4 EL Olivenöl
4 Tomate(n), getrocknete in Öl
75 g Grana Padano oder Parmesan bzw. Pecorino, frisch geriebener
Salz und Pfeffer, frisch gemahlener

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Zuerst den Cima di Rapa putzen. Holzige oder hohle Stängel weg werfen, Blätter von den Stängeln zupfen. Das Gemüse waschen. Stängel und Knospen in kochendem Salzwasser etwa 3 - 5 Minuten blanchieren, dann die Blätter hinzugeben und noch eine Minute kochen lassen. Das Gemüse mit einem Schaumlöffel aus dem Wasser holen, in einem Durchschlag abtropfen lassen und mit kaltem Wasser abschrecken.

In das Kochwasser des Gemüses nun die Nudeln geben und al dente kochen.

In der Zwischenzeit die Zwiebel und die Knoblauchzehe schälen, fein hacken und in einer Pfanne in Olivenöl anbraten. Den abgetropften Cima di Rapa grob hacken. Wenn die Zwiebel-Knoblauch-Mischung glasig ist, den gehackten Stängelkohl hinzufügen. Nun noch die getrockneten Tomaten klein schneiden und zum Gemüse geben. Öfter umrühren, salzen, pfeffern und mit Chiliflocken würzen.

Wenn die Nudeln al dente sind, eine Tasse Kochwasser abnehmen und zum Gemüse geben, dann die Nudeln in einen Durchschlag schütten und gut abgetropft mit dem Gemüse vermischen. Eine Minute unter Rühren durchziehen lassen, dann auf Teller geben und mit geriebenem Käse bestreuen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung




Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Gunderfrau

Man muss nicht zwingend Italienerin oder Italiener sein, um dieses Gericht zu lieben. Ich habe dieses Gemüse beim türkischen Gemüsehändler meines Vertrauens gefunden und wollte es unbedingt ausprobieren. Ersteinmal ist es, wie alle neuen Gemüse, mit Butter in der Pfanne gelandet. Das war schon sehr lecker. Dann bin ich beim Suchen auf dieses Rezept gestoßen und nun bin ich Rapa-süchtig. Ich koche es öfter, auch in Kombination mit anderen Gemüsen und ich tue es auch in asiatisch angehauchte Gerichte, wo es auch gut passt. Danke für das tolle Rezept.

17.02.2018 09:14
Antworten
Veggiedelia

Kann mir jemand sagen unter welchem Namen ich dieses Gemüse in Deutschland bekommen kann? Habe das hier noch nie gesehen.

14.03.2013 07:38
Antworten
chica*

Auf der Suche nach Rezepten für Cima di Rapa bin ich auf deine Frage gestossen. Bei uns bietet dieses Gemüse neuerdings der türkische Supermarkt an. Hoffe dir hilft diese Info. saludos

26.03.2013 12:40
Antworten
Veggiedelia

Vielen dank chica :)

27.03.2013 17:46
Antworten
miryamvb

Liebe Kochfreunde Super feines Rezept. Habe mir erlaubt, das Rezept folgendermassen abzuändern: Anstelle von getrockneten Tomaten 500gr frische Kirschtomaten verwendet. Halbiert und 2 Min. mit dem Cima di Rapa mitgebratet. Den Tipp bekam ich vom italienischen Gemüsehändler im Dorf. LG, Miryamvb

04.03.2013 07:40
Antworten
badegast1

Hallo, vielen Dank für das tolle Rezept!!! 5 Sternchen!! Ich habe nur ein zwei Kleinigkeiten zugefügt: ich habe einen Spritzer Zitrone ins Blanchierwasser gegeben. In die Pfanne habe ich einen Schuß Sahne gegeben. Hat wirklich toll geschmeckt!! Wird es wieder geben. LG Badegast

17.01.2012 11:36
Antworten
Cinquecento

Sehr sehr lecker, leider schwer zu bekommen hier in Deutschland. Ersatzweise kann man es auch mit Brokkoli machen. Ganz das selbe ist es leider nicht aber trotzdem sehr gut. Werde beim nächsten Urlaub wieder zuschlagen =) Super Rezept!

16.01.2012 13:11
Antworten
d-ila

gibts im türkischen läden, da bekomm ich es immr ;-)

19.04.2013 21:17
Antworten
Ly1980

Dieses Gericht gabs bei uns gestern, weil in unserer Ökokiste Cima die Rapa war. Mein Fall war es nicht, was aber eher an dem Gemüse an sich lag...

09.12.2011 12:26
Antworten
Gelöschter Nutzer

Eins meiner Lieblingsgreichte!!! Öhrchennudeln mit einer herben Note! Lecker, lecker!

28.10.2009 08:21
Antworten