Backen
Deutschland
Europa
Kuchen
Rezeptbild hochladen Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Bernds Marmorkuchen

Durchschnittliche Bewertung: 4
bei 5 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 21.04.2009



Zutaten

für
200 g Butter
350 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
3 Ei(er)
500 g Mehl
1 Pck. Backpulver
125 ml Milch
3 EL, gestr. Kakaopulver
2 EL, gestr. Zucker
3 EL Milch
2 EL Rum, kann auch darauf verzichtet werden-
Puderzucker

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Min. Gesamtzeit ca. 20 Min.
Eigelb und Eiweiß trennen. Die Butter schaumig rühren. Zucker, Vanillezucker (und ggf. den Rum) und die Eigelbe nach und nach abwechselnd dazu geben. Alles zusammen in ca. 10 Min. zu einen glatten Teig rühren. Das mit dem Backpulver vermengte und gesiebte Mehl mit der Milch abwechselnd unterrühren und danach das zwischenzeitlich steif geschlagene Eiweiß locker unterheben. 1/3 des Teiges heraus nehmen und mit dem mit Milch und Zucker angerührten Kakao vermengen.

Beide Teige abwechselnd in eine gefettete Form füllen und bei 180 Grad ca. 1 Stunde backen. Den erkalteten Kuchen mit Puderzucker bestreuen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Celley

Habe ihn gestern gebacken und bin richtig überrascht von der Konsistenz des Kuchen. Das ist kein typischer trockener Rührteig, sondern schön saftig. Ich habe aber nur 200g Zucker verwendet und nicht 350. Das wäre auch viel zu süß geworden. Allen anderen schmeckt der Kuchen auch sehr gut!

15.04.2019 15:53
Antworten
dikaan

So lecker und saftig, danke

24.02.2016 08:18
Antworten
nic1172

dieser kuchen ist eine wucht....die kommentare müssten endlos sein....alle sind davon begeistert....zweimal die woche pflicht .....vielen dank für dieses tolle rezept...liebe grüße nic

24.11.2012 15:56
Antworten
anemone76

Danke für den Hinweis! Ich muß mir erst mal ne Hupfform kaufen, dann kann ich das mit den 4 Eiern mal probieren, hatte so schon Angst das der Teig mir in den Ofen läuft! Der Kuchen schmeckt meiner ganzen Familie! Der wird auf jedenfall wieder gebacken und ein Foto kommt auch noch! Lg Anemone

31.07.2011 17:15
Antworten
Bernd

Hallo Anemone, freut mich, dass dir der Kuchen auch gut schmeckt. Habe bei dem Rezept mit Heißluft gebacken. Zudem nehme ich meistens 4 Eier für das Rezept-kommt immer auf die Größe der Eier an- dann wird der Teig innen noch etwas lockerer und der Kontrast zum Rand noch schöner. Liebe Grüße Bernd

31.07.2011 16:20
Antworten
anemone76

Hallo, ich habe vorhin deinen Marmorkuchen gebacken, gerade haben wir ihn noch lauwarm probiert. Mich wundert es das noch niemand hier geschrieben hat, wie lecker er ist! Außen ist er schön knusprig und innen flaumig weich! Ich habe 50g weniger Zucker reingemacht und er war 75 Minuten im Ofen. Du hättest dazuschreiben sollen, ob Ober/Unterhitze oder Heißluft. Ich hatte ersteres, das nächste mal werde ich aber Heißluft verwenden. Lg Anemone

30.07.2011 21:28
Antworten