Backen
Dessert
einfach
Kuchen
Schnell
Sommer
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Himbeerschnitten

Durchschnittliche Bewertung: 4.6
bei 75 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 21.04.2009



Zutaten

für

Für den Teig:

5 Ei(er)
350 g Zucker
125 ml Öl
125 ml Wasser
350 g Mehl
1 Pck. Vanillezucker
1 Pck. Backpulver

Für den Belag:

500 ml Sirup (Himbeersirup) mit Wasser verdünnt, Süße nach Geschmack
2 Pck. Puddingpulver, Vanille-
500 g Himbeeren, TK
500 ml Schlagsahne, (Obers)
2 Pkt. Sahnesteif
Keks(e), (Butterkekse)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Aus den angegebenen Zutaten für den Teig einen Rührteig herstellen, diesen auf ein mit Backpapier belegtes Backblech streichen und im vorgeheizten Backrohr bei 180°C ca. 20 Minuten backen.

Für die Fülle aus dem Himbeersaft mit dem Puddingpulver einen Pudding herstellen, gefrorene Himbeeren in den heißen Pudding einrühren, auf den Kuchen streichen und auskühlen lassen.

Das Obers mit dem Sahnesteif (und evtl. etwas Zucker) aufschlagen und auf die Puddingmasse streichen. Mit Butterkeksen belegen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

omaskröte

Hallo, ein tolles Rezept ich musste glutenfreies Mehl nehmen auch die Butterkekse glutenfrei. Danke für das tolle Rezept hat auch alles geklappt mit dem glutenfreies Mehl ich nahm Mehl von Schär Mix C. LG Omaskröte

08.12.2019 12:40
Antworten
Sabine3004

ein tolles Rezept!! ich würde beim nächsten mal nur Sirup mit wasser strecken. mir persönlich war es so etwas zu süss. aber ist ja Geschmackssache!

09.06.2019 13:14
Antworten
Crazytany

toller Kuchen. Mit Rhabarber (mit Zucker als Kompott gekocht) ist der auch sensationell

11.05.2019 22:24
Antworten
Nabila78

einer meiner Lieblingskuchen 5*****

10.03.2019 12:39
Antworten
Elvis81

Hallo Lolli-Lisa, meine Mutter macht es öfter mit Mandarinen aus der Dose. Dann ohne Himbeeresirup sondern mit Guss glaube ich. Ist auch sehr lecker.

08.09.2018 10:50
Antworten
Rocky73

Hallo! Ich habe uns diese Woche deine sehr leckeren Himbeerschnitten gebacken :-) Beim Teig habe ich allerdings nur 200 g Zucker und 250 g Mehl genommen - so wurde er nicht zu süß und schön saftig. Den Belag habe ich genau nach deiner Anleitung gemacht. Danke für das Rezept - werde ich wieder mal machen! Liebe Grüße von Rocky73

19.01.2011 18:02
Antworten
robbi850

hallo wir machen das rezept schon lange geben aber auf die kekse noch zucker guss das müssen sie mal probieren! mfg robert

26.08.2010 18:27
Antworten
julisan

Hallo, klingt gut, Danke für die Anregung. LG julisan

15.10.2010 20:36
Antworten
Koch75Back

Der Boden ist leicht zuzubereiten aber für die Himbeermasse gebe ich ein MANGELHAFT. Habe es ganz genau nach Anleitung gemacht und der Pudding wird nicht fest und der ganze Boden wurde durchgeweicht! Nicht zu empfehlen!

22.06.2013 16:50
Antworten
julisan

Hi, da kann ich nur sagen: Probier es noch einmal. Vielleicht hast Du abgelaufenes Pulver verwendet. Ich hatte noch nie Probleme, das die Masse fest wird. Denn sobald Du die Tiefkühlhimbeeren reingibst, kühlt die Masse relativ schnell ab und wird fest.

23.06.2013 16:11
Antworten