Schnelle Erbsensuppe aus Tiefkühlerbsen und frischen Möhren


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Zubereitung ganz ohne Fett, ideal auch für Kinder

Durchschnittliche Bewertung: 4.47
 (234 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. simpel 21.04.2009



Zutaten

für
1 Beutel Erbsen, TK (1 kg)
5 große Möhre(n), frische, geschält, in Scheiben geschnitten
5 große Kartoffel(n), geschält, in Stücke geschnitten
1 ½ Liter Gemüsebrühe, ggf. instant
1 Pck. Petersilie, TK oder frisch
4 Würstchen (z. B. Wiener) oder Fleischwurst
1 Zuckerwürfel
Salz

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Die Brühe in einem ausreichend großen Topf zum Kochen bringen. Erbsen, Möhrenscheiben und Kartoffelstückchen dazugeben und so lange kochen, bis das Gemüse gar ist (etwa 30 Min.). Mit Salz und Zucker abschmecken.

Etwas von der Suppe abnehmen und mit dem Pürierstab zu einem Brei pürieren. Diesen wieder zu der Suppe geben (macht sie etwas sämiger und intensiver im Geschmack). Erneut abschmecken.

Die Herdplatte auf kleine Stufe stellen, die Petersilie unterrühren und die Würstchen zum Erwärmen in den Topf geben. Anstatt der Würstchen kann man auch ganz normale Fleischwurst nehmen oder ganz auf die Fleischeinlage verzichten. Essen Kinder mit, sind auch kleine Cocktailwürstchen ganz ideal.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

LoveCook65

Es war meine erste selbst gekochte Erbsensuppe und was soll ich sagen: Sie ist einfach perfekt und schmeckt allen. Ob mit frischer Petersilie, TK Gartenkräuter oder 8-Kräuter, alles passt super. Ich schmecke noch mit buntem Pfeffer und etwas Senf ab. Auch mit Cabanossi in Scheiben super !!!

30.05.2022 15:00
Antworten
Juli2022

Super, bestes "Notfall-Rezept", gerade im Winter! Zutaten habe ich immer da, daher schnell gemacht, wenn mal keine Zeit ist, stundenlang in der Küche zu stehen. Alle essen es gerne!

22.05.2022 13:10
Antworten
BlackCat70

Eigentlich mag ich gar keine Erbsen, aber diese Suppe hat mir sehr gut geschmeckt. Den Zucker hab ich rausgelassen, kam mir irgendwie komisch vor.

13.05.2022 16:26
Antworten
myrothas

Sehr lecker und einfach zu zubereiten. Gibts bereits zum dritten Mal. Danke für das Rezept!

09.05.2022 18:09
Antworten
Anne112Lotta

Wir haben die Suppe schon sehr oft gemacht. Wir haben noch Zwiebeln mit gekocht. Wir essen die Suppe sehr gerne. Tolles Rezept :-)

27.04.2022 08:39
Antworten
blue_tinkerbell

Supereinfach und superlecker, ich koche immer noch ein Lorberblatt mit, da ich den Geschmack mag - wird es jetzt öfter geben.. Mein Mann mag keine Erbsensuppe mit eingeweichten Erbsen, aber diese hier hat ihm geschmeckt!!

13.02.2013 16:26
Antworten
hornet_keksi

sehr lecker, also es riecht sehr lecker, probe verkostung war schon sehr gut :-). das süppchen darf jetzt noch bis heut abend ziehen. habe auch noch etwas geräuchertes dazu gegeben und natürlich viele würstchen( schatz liebt erbsen suppe mit ordendlich was drinn). geht auf jedenfall sehr schnell, ist halt ein essen das sich selbst kocht :-).

07.01.2013 15:35
Antworten
Kiosktante

eine sehr läggere suppe habe sie noch etwas an gewürze dran gemacht majoran und liebstöckel ausserdem noch ein wenig brustspitze und mettenden mit gekocht. lg. judith ps:habe erst das fleisch und die würstchen gekocht den rest danach

02.11.2012 17:04
Antworten
Wasserturm

Habe sie schon so oft gekocht und vergessen zu bewerten. Sie schmeckt uns allen sehr gut! Ich brate vorab geschwind in einem EL Öl eine in Würfel geschnittene Zwiebel an, ansonsten siehe oben. Vielen Dank fürs Rezept! Wasserturm

17.10.2010 22:18
Antworten
FrauMetz

Sehr lecker............. 3 Generationen waren am Tisch......... und jedem hats geschmeckt........ beim nächsten mal doppelte Portion......... vielleicht kann ich da was retten zum Einfrieren

06.02.2010 21:57
Antworten