Paderborner Landbrot, Light-Version von ketex


Rezept speichern  Speichern

ein leckeres, mildes Brot, einfach zu backen

Durchschnittliche Bewertung: 4.66
 (83 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

45 Min. simpel 19.04.2009 2067 kcal



Zutaten

für
150 g Roggenmehl, 1150
150 g Wasser
30 g Anstellgut
135 g Roggenmehl, 1150
150 g Weizenmehl (Vollkorn)
160 g Weizenmehl, 1050
355 g Wasser
12 g Salz
10 g Hefe, (wer mag)

Nährwerte pro Portion

kcal
2067
Eiweiß
53,85 g
Fett
6,19 g
Kohlenhydr.
436,77 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Ruhezeit ca. 17 Stunden Gesamtzeit ca. 17 Stunden 45 Minuten
Aus den ersten 3 Zutaten einen Sauerteig herstellen:
150 g Roggenmehl 1150, 150 g Wasser, 30 g ASG = Anstellgut.
Alles verrühren und 16 Std. bei Raumtemperatur reifen lassen.
30 g davon wieder abnehmen und zu seinem Anstellgut zurück geben.

Alle Zutaten und den hergestellten Sauerteig zusammen 7 Minuten kneten. Danach 20 Minuten Teigruhe.
Anschließend in eine 1 Kg Kastenform geben und zur Gare stellen.
Mit Hefe ca. 60 Minuten. Ohne Hefe ca. 120 Minuten.

15 Minuten backen bei 240° bis die gewünschte Bräune erreicht ist, dann fallend auf 180° 45 Minuten fertig backen.

Das Brot hat TA 180 und ist ein Mischbrot 50/50.

Rezept von

Gelöschter Nutzer

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung




Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Sybilla-Bannert

Wie mache ich das mit dem Anstellgut wenn ich das erste mal den Teig mache? Klappt es auch ohne die 30 Gramm vom letzten Teig?

14.06.2020 09:46
Antworten
funny_jany1

Keine Ahnung, ob ich dieses Rezept irgendwann schon einmal bepunktet habe, aber ich finde dieses Brot einfach nur genial, lecker, locker, saftiiiiiiig!!!! Die guten Rezepte von Ketex waren und sind einfach nur genial!

08.05.2020 20:21
Antworten
KonradGeorg

Was ist Anstellgut genau und wie kommt man dazu? In meiner Kindheit wurde bei uns noch gebacken, eine Heidenarbeit für 12 bis 15 Laibe. Der gemauerte Backofen wurde mit meterlangen Holzscheiten auf Temperatur gebracht. Und Uret war das Treibmittel. Das wurde getrocknet in einem Leinenbeutel bis zur nächsten Verwendung aufbewahrt. Das Brot meiner Tante schmeckte ganz anders als unseres.

19.04.2020 11:08
Antworten
Superkoch_Pepe2

Das Brot ist sehr lecker,ich habe noch einen Löffel Backmalt zugegeben ich gebe 4 Sterne

07.10.2018 00:43
Antworten
gourmettine

Hallo, ein herrliches Brot. Wir können von beiden Ketex-Paderbornern einfach nicht genug bekommen. Obwohl ich immer zwei Riesenbrote backe, reicht der Vorrat nicht lange. Lässt sich suuuuuper einfrieren (bzw. ist nach dem Auftauen wie frisch gebacken). VG Tiiine

11.09.2018 15:20
Antworten
andy67

Hallo ketex, ich hab dein Rezept ja auch schon ausprobiert ,das Brot hat mir so gut geschmeckt,daß ich es morgen wieder backen werde. LG Andrea

22.04.2009 11:26
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo Andrea, ich danke Dir für die Bewertung. LG Ketex/Gerd

22.04.2009 11:38
Antworten
Gitti2760

Hallo Ketex, ich bin ziemlich neu in der Materie des Brotbackens, deshalb meine Frage: ich habe Sauerteig in Pulvervorm. Und wenn ja, wieviel muss ich davon nehmen? Kann ich damit auch den Sauerteig ansetzen und danach mir wieder 30 g abzwacken? Und was bedeutet "Gare". Ist das wie "gehen lassen"?

04.03.2017 14:10
Antworten
eifelkrimi

Schön dass das Rezept jetzt auch in der Datenbank steht. Das Brot ist zu einem unserer Lieblingsbrote geworden (neben dem Körnerbrot). lg eifelkrimi

20.04.2009 18:28
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo Eifelkrimi, das Brot gehört wöchentlich bei mir auf den Backplan. Schmeckt uns auch sehr lecker. LG Ketex/Gerd

22.04.2009 11:40
Antworten