Vegetarisch
Brotspeise
Europa
Fingerfood
Italien
Schnell
Snack
Vorspeise
einfach
raffiniert oder preiswert
warm
Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Bruschetta

Durchschnittliche Bewertung: 4.32
bei 20 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 18.04.2009



Zutaten

für
6 große Tomate(n)
1 Pck. Rucola
2 Knoblauchzehe(n)
1 große Zwiebel(n)
6 Brötchen, (Baguettebrötchen zum Aufbacken)
etwas Essig
etwas Salz und Pfeffer
Maggi
Fondor
Zucker

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 2 Stunden Gesamtzeit ca. 2 Stunden 20 Minuten
Tomaten würfeln, Rucola klein schneiden, Zwiebeln klein würfeln, Knoblauchzehe zerdrücken. Alles in einer Schüssel vermengen. Mit Essig und Zucker abschmecken und mit den Gewürzen würzen. Das ganze ca. 2 Std. ziehen lassen.

Baguettebrötchen seitlich in Scheiben schneiden (diagonal) und im Ofen leicht bräunen lassen. Ggf. etwas Olivenöl draufgeben.

Danach die Bruschettamasse auf den Baguettescheiben geben und servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

milka59

Hallo, Danke für dieses tolle Rezept . Endlich mal eine Bruschetta die nicht in Öl getränkt wird. Es hat uns sehr gut geschmeckt . Wird es öfters nun geben. Liebe Grüße Milka

24.03.2018 14:53
Antworten
Fischadler

Warum Maggi und Fondor? Tomaten, Rucola und Knoblauch haben genug Eigengeschmack, da braucht es doch keine künstlichen Geschmacksverstärker.

11.11.2014 19:10
Antworten
Domi1806

Hallo Saya, Diese Variante ist wirklich super - bin zwar sehr experimentierfreudig bei Bruschetta, aber mit Rucola hab ichs noch nicht versucht gehabt - schmeckt köstlich :-) Lg Domi

17.07.2013 08:24
Antworten
Hase_Felix

Ein kleiner Tipp noch: Wenn man etwas Parmesan über die fertigen Brötchen reibt, dann wirds perfekt!

22.04.2012 15:27
Antworten
aussie78

Mein absolutes Lieblingsrezept, schon soooo oft nachgekocht und alle waren bisher begeistert. Und ich mags, obwohl ich eigentlich keine Tomaten mag :-)

01.02.2012 12:37
Antworten
Sissyy

Hallo Saya! Gestern habe ich deine Bruschetta probiert und für sehr lecker befunden. Nur leider hatte ich keinen Ruccola zuhause und dafür Basilikum genommen. Werde sie aber sicher auch mal mit Ruccola versuchen, da es die nicht das letzte mal gegeben hat. Auf Bitten meiner Familie " musste" ich heute nochmal ran - einfach und super lecker! Ein Bild werde ich noch hochladen! Lg. Sissy

03.11.2010 22:46
Antworten
ManuGro

Hallo Saya, bei uns gab es heute die leckeren Bruschette. Ich habe nur das Maggi und Fondor weggelassen, noch etwas Basilikum dazu und dann abgeschmeckt. Natürlich durfte Balsamico-Essig nicht fehlen. Was ich besonders gut drin fand, war der Rucola-Salat. 5 ***** und ein Foto. LG + dks ManuGro

30.10.2010 23:41
Antworten
KochMimi

HÖrt sich wirklich gut an Das werde ich auf jedenfall mal nachmachen

06.02.2010 02:42
Antworten
Kochmaus09

Hört sich gut an, werde ich in nächster Zeit mal machen! Allerdings meine Tochter wenn Bruschetta mact dann röstet sie die Bugettescheiben in olivenöl an, in einer Pfanne bis sie cross sind.Sie verwendet zum würzen auch nur Salz und Pfeffer!Und Sie lässt die Tomaten.... Masse noch eine virtel Stunde durchziehen. LG Kochmaus09 *kiss*

05.01.2010 13:45
Antworten
Saya1981

Huhu, ich denke das macht jeder anders. Ich habe halt die fettarme und ww freundliche Variante gemacht. LG und Danke für deinen Beitrag

06.04.2010 19:26
Antworten