Quark - Kirsch - Muffins


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.08
 (36 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. normal 18.04.2009 254 kcal



Zutaten

für
1 Glas Sauerkirschen, Abtropfgewicht 360g
250 g Weizenmehl
3 TL Backpulver (Backin)
1 Pck. Puddingpulver, Vanillegeschmack
100 g Zucker
1 Pck. Vanillinzucker
2 Ei(er)
75 ml Öl
100 ml Milch
125 g Magerquark
75 g Puderzucker, gesiebter
1 EL Saft, (Sauerkirschsaft)

Nährwerte pro Portion

kcal
254
Eiweiß
5,59 g
Fett
7,51 g
Kohlenhydr.
39,79 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Zum Vorbereiten Sauerkirschen auf einem Sieb gut abtropfen lassen und den Saft dabei auffangen. Den Backofen vorheizen (180 Grad Ober/Unterhitze, 160 Grad Umluft).

Für den Teig Mehl mit Backpulver und Puddingpulver mischen und in eine Rührschüssel sieben. Zucker, Vanillinzucker, Eier, Speiseöl, Milch und Quark hinzufügen und die Zutaten mit Handrührgerät mit Rührbesen zunächst kurz auf niedrigster, dann auf höchster Stufe in etwa 1 Minute zu einem glatten Teig verarbeiten. Den Teig in eine Muffinform (für 12 Muffins, gefettet, bemehlt) geben und glatt streichen. Sauerkirschen darauf verteilen.
Die Form auf dem Rost in den vorgeheizten Backofen schieben. Backzeit etwa 25 Minuten.
Die Muffins 10 Minuten lang in der Form stehen lassen, dann aus der Form lösen und auf einem Küchenrost erkalten lassen.

Zum Besprenkeln Puderzucker mit Sauerkirschsaft zu einer dickflüssigen Masse verrühren, in ein Pergamentpapiertütchen füllen und eine kleine Ecke abschneiden. Die Muffins mit dem Guss besprenkeln und den Guss fest werden lassen.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

angelika1m

Hallo, nach den Zutaten wohl eher ein Quark-Öl-Teig - aber ein sehr leckerer und saftiger ! Ich habe tatsächlich das ganze Glas Kirschen unterbringen können. Die Muffins werden ziemlich groß, passt aber alles in die 12-er Form. Werde auch ausprobieren, wie es ist, wenn die Kirschen auch im Teig versteckt werden. LG, Angelika

14.06.2021 18:48
Antworten
nordy

Sehr lecker. Tolles Rezept schnell und einfach. Ich habe etwas Bittermandelöl an den Teig gemacht...so kommt zu den Kirschen ein Marzipanartiger Geschmack was seeeehhhrrr lecker ist.

14.02.2021 07:45
Antworten
Akzett

Habe die Muffins heute zum ersten Mal gebacken. Mein Mann und ich sind begeistert:)

07.11.2020 18:22
Antworten
sarak7

Einfache und schnelle Zubereitung und sehr lecker 🙃😋 Am nächsten Tag für ein paar Sekunden in die Mikrowelle und sie schmecken wie frisch aus dem Ofen 😊

17.07.2018 05:12
Antworten
patty89

Hallo ich habe etwas weniger (Rohr) Zucker genommen und Vollkorn-Dinkel-Mehl Sehr lecker - Danke für das Rezept LG Patty

10.06.2018 14:19
Antworten
Gelöschter Nutzer

Ich liebe das Rezept! Allerdings mische ich die Kirschen immer mit in den Teig, das macht jeden Bissen so schön frisch und saftig :)

07.12.2012 19:56
Antworten
teddysunshine

Die Muffins sind locker fluffig, lecker und schnell gemacht. Die Deko kommt gut an :-)

27.10.2012 12:03
Antworten
grazerin

Wir haben diese Muffins heute zum ersten mal gebacken. Sie sind seeehr lecker!!! Das ist ein sehr einfaches und unkompliziertes Rezept, und das Ergebnis ist superlecker!!! Die Muffins werden übrigens (klar, bei soviel Backpulver müssen sie wohl schön aufgehen;)) wahre Schönheiten!!! Können sich echt sehen lassen. Wir waren alle sehr angetan von der leckeren topfigen Note. Die kids haben die Zuckerglasur runtergeleckt. Daran ist auch praktisch, dass man die einfach weglassen kann, falls man es nicht so süß mag. Danke für das tolle Rezept! Versuche Bilder dazu einzustellen! Lg Verena

26.09.2011 14:23
Antworten
SchmackoFatz3

Wir haben gerade unsere Muffins aus dem Ofen geholt.Lecker! Ich kam noch nicht mal überall zum Guss.besonders gut, das sie nicht so süß sind, ein echtes Schmackofatz! danke für das Rezept.Bilder folgen.

29.08.2010 14:49
Antworten
Soneshka

Ich habe das Rezept etwas abgewandelt: 200g Mehl und 50g Haferflocken (für den Biss) 50g Butter und 25ml Öl (weil ich Öl an sich nicht so mag) 175g Quarkcreme (Vivavital vom Plus), 50ml Milch Anstatt Sauerkirschen, hab ich ein halbes Päckchen Tiefkühl-Himbeeren genommen (da ich die gerade zur Hand hatte). Die Himbeeren habe ich aufgetaut und dann einfach am Schluss unter den Teig gehoben. Hmmmmm, lecker! :-)

06.05.2009 10:46
Antworten