Bratapfel mit Vanillepudding


Rezept speichern  Speichern

Rezept von Papa

Durchschnittliche Bewertung: 4.12
 (74 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. simpel 15.07.2003 285 kcal



Zutaten

für
3 Äpfel, süße
1 Pkt. Puddingpulver, Vanille
3 TL Marmelade (Erdbeermarmelade)
2 EL Kakaopulver
½ Liter Milch

Nährwerte pro Portion

kcal
285
Eiweiß
7,17 g
Fett
7,05 g
Kohlenhydr.
49,74 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Die Äpfel schälen und das Kerngehäuse entfernen (aber den Apfel ganz lassen), in eine Auflaufform stellen. Zuerst mit je 1 EL Marmelade füllen, dann mit Vanillepudding. Den restlichen Vanillepudding um die Äpfel gießen.
Bei ca. 180 Grad für ca. 45 Minuten in den Backofen. (Sollte der Apfel dann noch nicht weich sein, etwas länger drin lassen)
Schließlich mit Kakao bestreuen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Jemit

ich habe schon als Kind brätäpfel aus dem Kachelofen geliebt. das Rezept ist einfach, schnell zubereitet und sehr lecker. ich habe vor Ungeduld sogar den Kakao vergessen 😂🙈

18.11.2019 20:23
Antworten
Agent500

Echt gutes Rezept, der ganzen Familie hat es gut geschmeckt! Danke für das Super, Rezept!

18.10.2019 08:23
Antworten
steffelie87

Seit dem mein Freund dieses Rezept entdeckt hat gibt es jetzt jedes Jahr... Einfach nur lecker

10.12.2016 10:27
Antworten
christina2105

Ein super Rezept! Anfangs war ich ehrlich gesagt ein bisschen skeptisch das es nicht schmecken würde, aber ich muss sagen es war einfach prima. Der ganzen Familie hat es geschmeckt :-)

10.02.2015 14:03
Antworten
andingi

Hallo Ich habe mal was ausprobiert und das alles für 10 Min. in der Mikrowelle gegart. War auch lecker. LG Andreas

25.09.2014 10:41
Antworten
macagnino

Danke für das tolle Rezept. Ich bin ein Vanillepudding und Bratapfelfan. Kombiniert war es gestern super köstlich... werde ich wieder machen.

04.12.2004 18:53
Antworten
Midkiff

Das Rezept erinnert mich an Schoko-Igel, nur das es mit Vanillepudding (mein Lieblingspudding) natürlich besser ist und einfacher, da man die Äpfel nicht vorher Kochen muß. War ein Genuss und wird mit Sicherheit noch öfter gemacht, die nächste Äpfel-Schwemme kommt bestimmt!!!!

02.05.2004 09:23
Antworten
Maire

Hi Fruchtzwerg, habe das Rezept nun nachgekocht ... allerdings habe ich die Äpfel mit selbstgemachter und winterlich gewürzter Pflaumenmarmelade gefüllt ... mmmmhhhhhhhhh einfach himmlisch !!!!! Danke für dieses köstliche Rezept ... Liebe Grüße Maire

16.10.2003 14:45
Antworten
Fruchtzwerg

Hi, den Pudding muß man vorher kochen, zumindest mache ich das immer so. Lieben Gruß und ich hoffe, dass es dir schmeckt!

04.10.2003 01:00
Antworten
Maire

hi papa, dein rezept ließt sich echt super ... ich hätte aber eine frage zum pudding - muss er erst gekocht werden, oder kommt er ungekocht dazu und stockt dann beim backen? lg eine auf antwort hoffende maire

02.10.2003 12:43
Antworten