einfach
Fleisch
Gluten
Lactose
Studentenküche
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Penne alla vodka

auch als Partygericht sehr beliebt!

Durchschnittliche Bewertung: 3.7
bei 8 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. normal 16.04.2009 1537 kcal



Zutaten

für
130 g Speck, italienischer (Pancetta)
1 Dose Tomate(n), (Pizzatomaten)
2 Peperoncini, getrocknete, klein gehackt
150 ml süße Sahne, steif geschlagen
8 cl Wodka
Olivenöl
Salz und Pfeffer
330 g Penne Rigate oder feine Linguine
Parmesan, frisch geriebener

Nährwerte pro Portion

kcal
1537
Eiweiß
34,22 g
Fett
85,54 g
Kohlenhydr.
132,50 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Die Mengen gelten für 2 Personen mit Hunger!

Den Speck in kleine Würfel schneiden und bei mittlerer Hitze in etwas Olivenöl auslassen (man darf ruhig das Öl sehen!). Die Tomaten und die klein gehackten Peperoncini dazu geben und das Ganze mit Salz und Pfeffer sehr würzig abschmecken (wird später durch die Sahne noch milder). Einen ersten ordentlichen Schuss Wodka (ca. 4 cl) dazu geben und alles bis zu einer sämigen Konsistenz einkochen lassen. Die Zeit ist abhängig vom Wassergehalt der Tomaten, aber alles unter 10 Minuten ist sicher zu kurz.

Jetzt die Sahne steif schlagen und die Nudeln kochen. Wichtig: den ersten "Biss-Test" ca. 2 Minuten vor Ablauf der angegebenen Kochzeit machen - die Nudeln müssen(!) aus dem Wasser, wenn sie noch sehr al dente sind. Die Soße weiter köcheln lassen und noch einen kräftigen Schuss Wodka einrühren. Von der Kochplatte nehmen und die abgegossenen Nudeln dazu geben. Jetzt die geschlagene Sahne unterheben und das Ganze auf leicht warmer Platte noch 2 Minuten schlafen lassen.

Auf Tellern servieren, nach Wunsch mit dem Parmesan bestreuen und genießen!

P.S. Wer es noch pikanter mag, kann natürlich mit den Peperoncini großzügiger sein!

Viel Spaß beim Nachkochen!

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Experimenteköchin

Fand das Rezept ehrlich gesagt ein bisschen langweilig. Kann natürlich auch sein, dass das Gericht einfach so gehört aber ich hätte mir noch ein bisschen Zwiebel, Knoblauch und ein paar Kräuter gewünscht und werde es nächstes mal auch so machen.

03.04.2017 16:23
Antworten
Speranza

Danke für das leckere Rezept. I ich habe auch eine kleine Zwiebel mit angebraten und statt der Peperoncini 1 TL Chilliflocken untergerührt. Die Schlagsahne habe ich direkt mit gekocht ohne sie zu schlagen. Das war zwar flüssiger aber das hat uns nicht gestört.

28.04.2015 21:47
Antworten
Xall

Sehr interessantes Rezept. Zwar sehr ungewöhnlich aber trotzdem lecker! :)

28.01.2013 19:05
Antworten
crisou

Super lecker!!! Selber gekocht ist einfach am besten - und mit deinem Rezept klappt es einwandfrei :) Ich nehme manchmal noch etwas Salami mit dazu

28.09.2012 09:48
Antworten
eflip

Sehr leckeres Rezept, hab auch noch Knoblauch und Zwiebelwürfel zugegeben. Allen hat es super geschmeckt, wird auf jeden Fall wiederholt. Besten Dank für die tolle Idee!!

01.03.2012 16:50
Antworten
StefanMuc

Danke für diese Rezept, habe lange nach Penne alla Vodka gesucht. Ich habe noch zwei gepresste Knoblauchzehen dazugegeben, und Prosciutto statt Pancetta verwendet.

21.01.2012 20:36
Antworten