Backen
Deutschland
Europa
Frankreich
Gemüse
Herbst
Käse
Party
Snack
Tarte
Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Zwiebelkuchen mit Camembert und Speck

eine sehr saftige und unglaublich leckere Zwiebelkuchenvariante!

Durchschnittliche Bewertung: 3.67
bei 4 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 16.04.2009



Zutaten

für

Für den Teig:

300 g Weizenmehl
4 TL Backpulver
5 EL Öl (z. B. Rapsöl)
200 ml Buttermilch
Salz

Für den Belag:

12 Zwiebel(n)
3 EL Öl
3 Becher Frischkäse (Frischer Landrahm)
2 Pck. Camembert(s) (55 % Fett)
1 TL Kümmel
Salz und Pfeffer
Muskat
1 EL Petersilie, gehackt
6 Ei(er)
200 g Speck, durchwachsener, in dünnen Scheiben
Fett für das Blech

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten Kalorien pro Portion ca. 462 kcal
Die Zwiebeln schälen und in Ringe schneiden. Das Öl (3 EL) in einem Topf erhitzen und die Zwiebeln darin unter mehrmaligem Rühren etwa 30 Minuten anschwitzen. In der Zwischenzeit für den Teig das Weizenmehl und das Backpulver in eine Schüssel geben. Öl, Buttermilch und eine Prise Salz dazugeben und alles gut verkneten. Den Teig auf einem gefetteten Backblech ausrollen.

Für den Belag den Camembert großzügig entrinden, in kleine Stücke schneiden und mit einer Gabel zerdrücken. Den Landrahm cremig rühren und mit dem Camembert vermengen. Eier und die etwas abgekühlten Zwiebeln dazugeben und alles verrühren. Mit Kümmel, Salz, Pfeffer und Muskat pikant würzen und auf dem Teig verteilen.

Mit den Speckstreifen belegen und bei 200°C etwa 45 Minuten backen. Mit frisch gehackter Petersilie bestreut servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

lacrimosa_80

Danke für das leckere Rezept. Ich habe "No-Name"-Frischkäse verwendet und 2 Päckchen (á 250 g) Camembert. Den Camembert schmeckt man kaum raus, da werd ich das nächste Mal ein Päckchen mehr nehmen. Und den Speck werde ich das nächste Mal auch in kleinen Würfeln unter die Zwiebel mischen. Dazu gab es dann noch lecker Federweißen.

25.10.2010 19:10
Antworten
lacrimosa_80

Hallo Kimmy, danke für die Antwort. Ich hab den Zwiebelkuchen am WE gemacht, hab 3 Becher "No-Name"-Frischkäse verwendet. Hat super geklappt. Gruß, Lacrimosa

25.10.2010 19:08
Antworten
ChefKimmy

Hallo Lacrimosa, wenn ich das richtig verstehe, meint sie den Landrahm von Rotkäppchen. Schau mal hier: http://www.rotkaeppchen.com/frischer_landrahm.html?PHPSESSID=606e634d5bf4ee1773819375071661ce Ist ein Brotbelag, ähnlich wie Brunch oder so. Liebe Grüße Kimmy

25.10.2010 16:31
Antworten
lacrimosa_80

Hallo, ich möchte Dein Rezept gerne ausprobieren, kenne aber Landrahm nicht. Rahm ist für mich eigentlich Sahne, in der Zutatenliste steht Frischkäse... Ist das eine Art Frischkäse / Schmelzkäse oder doch Sahne? Ich bin verwirrt... Danke schon mal für Deine Antwort. Gruß, Lacrimosa

21.10.2010 18:48
Antworten
mel-a

Dieses Rezept ist super saftig und wirklich lecker. Eine tolle Variante, den Camembert kann man noch gut raus schmecken. Vielen Dank !

27.09.2010 15:33
Antworten