Pikante Kirschtomaten - Tarte


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.54
 (69 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 16.04.2009 2955 kcal



Zutaten

für
150 g Parmesan
150 g Mehl
Salz
Pfeffer
Muskat
100 g Butter, kalt
4 Ei(er)
650 g Kirschtomate(n)
200 g Schmand
etwas Basilikum
50 g Schinken, roh (z.B. Schwarzwäler- oder Parmaschinken)

Nährwerte pro Portion

kcal
2955
Eiweiß
114,89 g
Fett
218,09 g
Kohlenhydr.
133,67 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 20 Minuten
Das Mehl mit 75g Parmesan, der Butter, einem Ei und etwas Salz zu einem glatten Mürbeteig verarbeiten. Das geht am besten mit einem Knethaken und später mit den Händen.
Zugedeckt ca. 30 Minuten lang kalt stellen.

Die Tomaten waschen und halbieren. Den Schmand und die restlichen 3 Eier verrühren und alles gut würzen. Nun die restlichen 75g des Parmesans und das Basilikum unterrühren.

Eine Form mit 26 cm Durchmesser mit Backpapier auslegen. Den Teig auf einer bemehlten Fläche ausrollen und in die Form legen, dabei den Rand ca. 2 cm hoch drücken. Den Boden mit einer Gabel mehrmals einstechen.

Die Tomaten hineingeben und ca. 2/3 des klein geschnittenen Schinkens dazwischen verteilen.
Die Schmandmischung darüber gießen und mit dem restlichen Schinken belegen.

Bei 175°C Umluft 45-50 Minuten Backen.

Rezept von

Gelöschter Nutzer



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Rübensirup

Bei uns gilt schon seit längerer Zeit die Regel Jeden Samstag eine gute Tarte Gestern sind wir diesem Motto voll und ganz gerecht geworden! Wir haben schon einige Tomaten-Tartes ausprobiert und wir haben auch ein paar Favoriten. Diese hier hat das Zeug als Neueinsteiger direkt unter die TOP 5 zu kommen. Das gute ist: In unserer Hitparade fliegt kein Rezept nach zehn Durchgängen raus! Es ist eine ewige Hitparade! Wir haben uns an das Rezept gehalten und waren mit dem Resultat sehr glücklich, auch ohne es zu pimpen. Ganz Herzlichen Dank für das Einstellen dieses Rezeptes!

21.03.2021 18:39
Antworten
gabipan

Hallo! Im Spätsommer gab es bei uns diese Tarte mit eigenen Datteltomaten - hat prima geschmeckt. LG Gabi

07.12.2020 19:48
Antworten
Knickes

Ich habe die Tarte gestern gemacht und nur ein bisschen mehr Eiweiß beigefügt zur Resteverwertung. Sie war schnell zu machen und hat auch geschmeckt,mir hat allerdings noch das gewisse"Etwas" gefehlt,da es ja doch auch sehr kalorienreich ist.

04.09.2020 07:07
Antworten
irishguinnesslady

Super Rezept, sehr einfach zu und schnell zu machen. schön leicht für den Sommer. werde ich garantiert öfter machen!

03.07.2019 11:12
Antworten
Leggga

Sorry, hatte noch vergessen zu erwähnen, dass ich die Tomaten zum Entwässern mit der Schnittfläche nach unten auf ein sauberes Küchentuch für ca. 30 min gegeben habe

02.08.2018 18:11
Antworten
yellow7

Hallo, das Gericht ist super lecker. Kann ich nur empfehlen. Ich habe es noch mit Sonnenblumen- Kürbis und Piniengerne verziert. 5 volle Sterne von mir! Vielen dank :-) Aleksandra

29.09.2009 08:40
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo! Es freut mich wirklich sehr, dass es Euch so gut geschmeckt hat! Vielen Dank für die netten Kommentare, Liebe Grüße , Anni

02.10.2009 08:50
Antworten
forte

Gestern Abend gab es bei uns die Tomatentarte: perfekt, 5 Sterne!Krosser Teig, gut im Geschmack, richtige Mengenangaben bei den Tomaten und dem Guss!Das ERgebnis konnte sich sehen lassen. Ich hatte erwartet, dass die ganze Sache wegen der vielen Tomaten eventuell etwas suppig wird. Weit gefehlt!Saftig UND schnittfest. Kann ich nur empfehlen. Gruß forte

07.06.2009 19:31
Antworten
Araya

Huhu, ich hab dein Rezept heute getestet und es ist wirklich sehr lecker, leider hab ich keine 26ger Form, dadurch hatte ich am Ende etwas Teig übrig, den hab ich dann in Streifen geschnitten und oben drüber gelegt, hat sehr gut gepasst und noch was schön krosses gehabt. Ich hab nur ca. 500 g Cherrytomaten verwendet, hatte aber das Problem, das der Boden sehr feuchte geworden ist und auch etwas durchgeweicht ist, was etwas schade war, aber dem Geschmack keinen Abbruch getan hat. Mein Freund wünscht sich für das nächste mal noch mehr Schinken ;) Rundum ein super leckeres und schnelles Rezept, danke dafür, da kanns nur 5 * geben =) LG Araya

12.05.2009 18:37
Antworten
andy67

Hallo Eiswürfelchen, das hat superlecker geschmeckt,werd ich garantiert öfter machen! Danke für das Rezept! LG Andrea

18.04.2009 23:27
Antworten