Bewertung
(0)
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 14.04.2009
gespeichert: 60 (0)*
gedruckt: 781 (2)*
verschickt: 6 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 25.07.2006
20.348 Beiträge (ø4,29/Tag)

Speichern

Zutaten

Portionen
Kalbshaxe(n) - Scheiben
2 EL Maismehl
  Salz
  Pfeffer, schwarzer aus der Mühle
3 EL Olivenöl
Zwiebel(n)
Knoblauchzehe(n)
Karotte(n)
2 EL Tomatenmark
Orange(n), unbehandelt
Orange(n)
200 ml Weißwein
200 ml Kalbsfond
1 Handvoll Salbei - Blätter (auch getrocknet möglich
Paprikaschote(n), rote
Knoblauchzehe(n)
1 TL Salz
1 TL Safran
1 TL Paprikapulver, edelsüß
1 TL Paprikapulver, geräuchert
1 TL Koriander, zerdrückt
1 TL Zucker
Limette(n), Saft
200 g Kirschtomate(n)
2 EL Olivenöl
500 ml Wasser
1 TL Salz
1/2  Zitrone(n), unbehandelt
1 TL Safran
2 EL Öl, (Sonnenblumenöl)
250 g Basmati

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Ossobucco:
Zwiebel, Knoblauch und Karotten schälen und sehr fein würfeln. Die Sauce wird später nicht passiert, deshalb sollte das Gemüse klein sein. Die unbehandelte Orange mit der Schale in 8 Schnitze teilen. Die zweite Orange auspressen.

Die Kalbshaxenscheiben mit dem Mehl bestäuben und mit Salz und Pfeffer würzen. Das Olivenöl in einem Bräter erhitzen, die Kalbshaxenscheiben darin von beiden Seiten anbraten, herausnehmen. Im Bräter Zwiebel, Knoblauch und Karotte andünsten. Das Tomatenmark dazugeben, mit Weißwein, Kalbsfond und Orangensaft ablöschen und den Salbei und die Orangenschnitze beifügen. Die Kalbshaxenscheiben dazugeben und zugedeckt im Ofen bei 160 Grad 1,5 Stunden schmoren.

Chermula:
Für die Chermoula die Paprika längs halbieren und die Hälften auf ein Blech legen. Die Haut mit dem Olivenöl bepinseln und 10 – 15 Minuten auf höchster Stufe unter dem Backofengrill rösten, bis die Haut sehr dunkel ist. Herausnehmen und sofort mit einem nassen Geschirrtuch abdecken. Nach 10 Minuten sind die Paprika abgekühlt und lassen sich gut schälen. Die Paprika fein hacken. Die Kirschtomaten sehr fein würfeln.

Den Knoblauch mit dem Salz im Mörser zu einer feinen Paste reiben. Mit den Gewürzen und dem Limettensaft vermischen. Die Cherrytomaten und die Paprika mit der Gewürzpaste und dem Olivenöl mischen.

Basmatireis:
Die Schale der halben Zitrone fein abreiben und sie anschließend auspressen.
Den Reis gut waschen und abtropfen lassen. Das Wasser mit Salz, Zitronenschale und Safranfäden aufkochen und 5 Minuten ziehen lassen. In einer großen Pfanne das Sonnenblumenöl erhitzen, den Reis dazugeben und kurz andünsten. Mit dem Safran-Zitronenwasser aufgießen, zum Kochen bringen. Einen Deckel auflegen und bei sehr niedriger Temperatur 10 Minuten garen. Den Reis mit einer Gabel auflockern.

Die Kalbshaxenscheiben mit dem Orangensud, der Chermoula und dem Basmatireis servieren.