Asien
Eintopf
fettarm
gekocht
Gemüse
Hauptspeise
kalorienarm
spezial
Suppe
Vegan
Vegetarisch
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Asiatische Kohlsuppe

Rezeptvariation für die Kohlsuppendiät

Durchschnittliche Bewertung: 4.35
bei 66 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 14.04.2009



Zutaten

für
500 g Weißkohl
300 g Blumenkohl
170 g Möhre(n)
1 Bund Staudensellerie
300 g Tomate(n), (Strauchtomaten)
2 große Paprikaschote(n), rote
150 g Zwiebel(n), weiße
150 g Lauch
2 Knoblauchzehe(n)
2 cm Ingwer, frischer
200 ml Tomatenpüree
2 EL Olivenöl
1 ½ Liter Wasser
2 Würfel Gemüsebrühe
1 EL Kümmelpulver
1 EL Currypulver, gelbes
1 EL Koriander, zerstoßener
2 Lorbeerblätter
2 kleine Chilischote(n), getrocknete, gehackt
1 Stange/n Zitronengras
1 Spritzer Sojasauce
n. B. Petersilie, frische
n. B. Koriandergrün, frisches

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Das Gemüse putzen und klein schneiden. Zwiebeln und Lauch in einem großen Topf mit dem Olivenöl anschwitzen. Mit Curry würzen und Kümmel und Knoblauch dazu geben. Kurz köcheln lassen. Alles übrige Gemüse und die pürierten Tomaten dazu geben und mit dem Wasser aufgießen.

Brühwürfel, Koriander, geriebenen Ingwer, Lorbeerblätter, Chilies und Zitronengras dazu geben und aufkochen lassen. Zehn Minuten kochen lassen, dann die Temperatur reduzieren und so lange köcheln lassen, bis das Gemüse gar ist. Mit Sojasauce abschmecken und die frischen, gehackten Kräuter dazu geben.

Dies ist eine andere Variation von der bekannten Kohlsuppe, wenn man diese nach dem 3. Tag nicht mehr riechen und schmecken kann.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

lyd240

Suuuper lecker!! Alle haben die Suppe gegessen. Sogar meine Tochter die kein Gemüse mag. Hab wohl kein Kümmel Koriander und Brühwürfel rein getan. weil nicht vorhanden. War trotzdem super lecker. Danke für das Rezept.

27.12.2018 21:21
Antworten
Linay

Ich wollte mal die magische Kohlsuppe ausprobieren, um nach meinem Urlaub ein paar Kalorien einzusparen. Zitronengras hatte ich leider nicht im Haus, und statt Kümmel habe ich Kreuzkümmel verwendet. Die Suppe ist fabelhaft geworden und macht richtig schön warm! Vielen Dank für das Rezept.

09.12.2018 14:26
Antworten
Nilani

Tolle würzige Suppe mit viel Gemüse, kann man lecker exotisch abschmecken. Satt essen während der Diät ohne schlechtes Gewissen möglich! Nur die Zubereitungszeit von 20 min ist ja wohl maßlos untertrieben, bis man das ganze Gemüse kleingeschnibbelt hat dauerts ne Weile. Außerdem nimmt der Kohl erst am nächsten Tag den tollen Geschmack der Brühe an, also unbedingt am Vortag kochen! Lässt sich übrigens auch super einfrieren.

30.09.2018 18:21
Antworten
klopfheimer

Ja, Deine Variante von Kohlsuppe ist auch super gut. ****

10.11.2017 15:43
Antworten
Jollenkapitän

Eine klasse Suppe, die nicht "gesund" schmeckt, sondern richtig würzig!

08.10.2017 18:55
Antworten
mitrax

Hallo Nona, dies ist eine sehr, sehr leckere Suppe. Auch unsere Kids haben einen Nachschlag gefordert. Zitronengras hatte ich zwar nicht, dafür - wie in fast allen meinen Gerichten: Chili, Pfefferkraut und Knofi aus eigenem Anbau. Diese Suppe ist empfehlenswert, auch wenn wir weder abnehmen wollen noch Trennkost-Fanatiker sind!!! Ich kann mir auch gut vorstellen, dass angebratenes Mett oder Hühnerbrust sehr gut harmonieren würde ... für diejenigen, die es gerne etwas "fleischiger" mögen. Danke für dieses Rezept. Volle Punktzahl! Gruß mitra

05.09.2012 22:54
Antworten
sokul

Absolut köstlich. Danke für's Rezept (es ist von Witzigmann identisch im Netz zu finden, was mich - neben den vielen guten Bewertungen hier - dann letztendlich bestärkt hat, es nachzukochen). Ich habe als Sättigungsbeilage das "Mandel-Sesam-Tofu" aus dem Basic angebraten, mit etwas Knoblauch und Sojasoße gewürzt und dazu gegeben. Passt toll und macht dadurch länger satt. Das Rezept kommt auf jeden Fall in meine Sammlung. :-)

26.02.2012 23:04
Antworten
nuedelsche

Hallo, also ich habe die Suppe nachgekocht, weil wegen "ohgott wohin mit dem Weißkohl" und ich muss sagen: die macht süchtig! Absolut lecker. Die ist sogar noch superlecker, wenn man versehentlich Muskatnus statt Kümmel rein macht ... Augen auf beim Gewürzegreifen! Brokkoli, Zucchini, Sojasprossen, Mu-Err und all die Gemüserest sind auch gut darin aufgehoben. Großes Lob - 5 Sterne :-) Grüßle Dai

19.01.2012 12:46
Antworten
lilly-pug

Superlecker!!! Sogar mein Mann kann davon gar nicht genug bekommen. Ich mach aber auch keine ausschließliche Kohlsuppen Diät, sonder ersetze einfach mal eine Mahlzeit dadurch, so hängt sie einem auch nicht so schnell zum Hals raus. Die ist aber so lecker, das würd eh nicht passieren!!!

29.08.2010 12:06
Antworten
Gina-59

Hallo, mit dieser leckeren Suppe kann ich mich locker 3 Tage satt essen und verliere en paar Pfunde . Ich hatte keinen Staudensellerie mehr bekomen und habe dann ein Stück Knollensellerie verwendet . Eine frische Chilieschote musste auch sein . Liebe Grüsse Gina

17.04.2010 16:55
Antworten