Backen
Festlich
Kuchen
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Anyas super saftiger Schokoladenkuchen

Mit cremigem Schokoladenkern

Durchschnittliche Bewertung: 4.33
bei 19 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

60 Min. normal 14.04.2009



Zutaten

für

Für den Teig:

200 g Schokolade, dunkle, 70% Kakaoanteil
150 g Butter
200 g Zucker
4 Ei(er), getrennt
2 EL Mehl
1 EL Rum, oder 1 TL Rumaroma
1 Prise(n) Salz

Für den Guss:

75 ml Sahne
20 g Butter
100 g Schokolade, dunkle, 70% Kakaoanteil
50 g Zucker
1 EL Crème fraîche

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Ruhezeit ca. 2 Stunden Gesamtzeit ca. 3 Stunden Kalorien pro Portion ca. 4495 kcal
Teig:
Schokolade, Butter und 100 g Zucker in einem Topf (oder im Wasserbad) bei geringer Hitze schmelzen.
Eiweiß mit einer Prise Salz sehr steif schlagen, dabei 100 g Zucker einrieseln lassen.
Eigelb mit Mehl und Rum mischen und unter die Schokoladen-Butter-Mischung rühren. Den Eischnee unterheben.
Den Teig in eine gefettete Springform füllen und 30 Minuten bei 160°C im vorgeheizten (wichtig!) Backofen backen. In der Springform komplett auskühlen lassen.

Guss:
Erst zubereiten, wenn der Kuchen komplett ausgekühlt ist.
Die Sahne mit der Butter aufkochen. Vom Herd nehmen und die Schokolade Stück für Stück zufügen und unter Rühren schmelzen lassen. Etwas abkühlen lassen.
50 ml Wasser mit Zucker aufkochen und die Crème fraîche unterrühren. Unter die Schokoladenmischung rühren und wieder etwas abkühlen lassen, dabei ab und zu umrühren.

Den abgekühlten Kuchen aus der Springform nehmen, am besten auf ein Kuchengitter stellen und mit der Glasur übergießen. 1 bis 2 Stunden fest werden lassen, am besten im Kühlschrank.

Der Kuchen bleibt sehr lange saftig und hat - dank der sehr geringen Mehlmenge - einen saftig-cremigen Schokoladen Kern. Man muss ihn nicht im Kühlschrank aufbewahren, allerdings schmeckt er aus dem Kühlschrank besonders frisch und lecker, einfach besser.
Der Kuchen ist für jeden Schokoladenfan ein absolutes Muss. Ich hoffe er schmeckt euch genauso gut wie uns.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

rina1507

bei mir ist er auch komplett zusammen gebrochen. nur eine matsche in der kuchenform. habe mich genau ans Rezept gehalten.

03.12.2018 14:26
Antworten
KrümmelElla93

Bei mir ist der Kuchen komplett zusammengefallen. :( Was hab ich falsch gemacht?

23.12.2017 18:25
Antworten
Silberstein89

Der Kuchen ist echt Spitze. Richtig schön saftig. Den wird es jetzt öfter geben.

04.12.2017 19:25
Antworten
Anya1983

Vielen Dank! LG!

06.12.2017 14:29
Antworten
Anya1983

Hallo, der Kuchen schmeckt aus dem Kuehlschrank am besten. Richtig durchgekuehlt, kannst ihn also gerne auch schon am Abend vorher machen.

08.04.2017 09:47
Antworten
Tanfriedel

Hallo, wollte deine Kuchen backen, welche Bachformgröße nimmst du für diese Rezept? LG Tanja

24.10.2012 15:58
Antworten
bross

Hallo, uns hat der Kuchen sehr gut geschmeckt! Habe allerdings nicht ganz so dunkle Schoki verwendet. Der Kuchen ist wirklich schön saftig, aber auch locker. Bestimmt bald wieder! Danke für das tolle Rezept! LG! bross

06.05.2012 14:57
Antworten
Anya1983

Hallo bross, vielen Dank, das freut mich zu hoeren! LG, Anya.

06.05.2012 16:16
Antworten
FrauMausE

Hallo, Saftiger gehts nicht. Die Konsistenz ist perfekt! Mir persönlich ist der Kuchen fast schon ein wenig zu herb - ich würde die dunkle Schokolade im Teig gern gegen Vollmilchschokolade austauschen und den Rum weglassen. Mein Mann, der sich diesen Kuchen gewünscht hat, hat vor Begeisterung einen Salto aus dem Stand gemacht und findet nicht, daß hier irgendwas zu herb ist. Von daher: 5 Sternchen! LG FrauMausE

31.10.2010 20:42
Antworten
Anya1983

Freut mich, dass es euch geschmeckt hat! Vielen Dank fuer die tolle Bewertung, liebe Gruesse, Anya.

01.11.2010 20:38
Antworten