Diät - Pizza


Rezept speichern  Speichern

Pizza ohne Kohlehydrate und wenig Fett

Durchschnittliche Bewertung: 3.99
 (78 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

45 Min. normal 13.04.2009 444 kcal



Zutaten

für
600 g Zucchini
400 g Möhre(n)
2 EL Mehl
100 g Kochschinken
½ Dose/n Champignons
1 Dose/n Tomate(n), stückige
2 Ei(er)
50 g Käse (Light-), gerieben
etwas Knoblauch
etwas Oregano

Nährwerte pro Portion

kcal
444
Eiweiß
36,51 g
Fett
17,31 g
Kohlenhydr.
33,32 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Lange Zeit habe ich überlegt, wie man eine Pizza mit wenigen Kalorien zaubern kann. Das Problem lag hierbei nicht am Fettgehalt, sondern an den Kohlehydraten im Teig.

Teig:
Zucchini der Länge nach halbieren und entkernen. Dann Zucchini und Möhren fein reiben und mit den Eiern und dem Mehl verrühren. Anschließend mit Salz, Pfeffer und Knoblauch abschmecken. Den Teig in eine mit Backpapier ausgelegte runde Form geben und bei 250 Grad Celsius im Ofen ca. 1 Stunde backen, bis ein Großteil der Flüssigkeit verdampft ist. Fertig ist der Teig-Ersatz.

Dosentomaten in eine beschichtete Pfanne geben, mit Salz, Pfeffer und Oregano würzen und so lange erhitzen, bis ein Großteil der Flüssigkeit verdampft ist.

Den Teig mit der Tomatensoße bestreichen, mit den Zutaten belegen und nochmals ca. 15 Minuten bei 250 Grad Celsius in den Ofen geben.

Natürlich können für den Belag auch andere Zutaten verwendet werden, je nach Geschmack und Nährwerte. Bei dieser Zubereitungsart liegt der Fettgehalt pro Portion bei 18 g.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung




Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Melissa-Gröger

ich habe sie gestern gemacht und der Boden war noch weich hab von der passe ein ganzes Blech hinbekommen war aber sehr lecker mit Blumenkohl hab ich das ganze auch schon gemacht uns muss sagen das hat mir ein wenig besser gefallen

12.10.2019 08:34
Antworten
Christian-Bodendorfer

ist bei mir gar nix geworden, und mein Geschmack war es leider auch nicht. :( trotzdem gute Idee

15.09.2019 20:15
Antworten
MieseMieze

Die Gemüsereiberei ist ein wenig nervig und der "Teig" gewöhnungsbedürftig, dennoch schmeckts gut.

30.04.2017 18:29
Antworten
Wienke90

ich hab eine portion gemacht, rausgekommen ist ne pizza mit größe einer tk pizza mit recht dünnem boden. mein rand ist etwas dunkel geworden, ansonsten fand ich die pizza super, pizza essen ohne schlechtes gewissen :-) belegt habe ich sie mit gekochtem schinken, zwiebeln, paprika, pilzen und mais und dann 2 schmelzkäsescheiben klein gerissen drauf verteilt. top

22.04.2017 22:40
Antworten
Srorm26

Mein Sohn schimpft immer wenn ich was mit zuccini koche. Kann man essen aber des grüne Zeug schmeckt nicht, heißt es dann immer. bei diesem pizzaboden ist ihm nicht aufgefallen das dieser aus Möhren und Zuccini bestand. war sehr lecker.

27.04.2016 11:34
Antworten
blueJay

hallo habe das rezept heute ausprobiert und möchte gern feedback hinterlassen. Erstmal ein lob für diese tolle idee zur teiglosen pizza. ich habe meine pizza mit thunfisch, mais, champingnons, rote zweibel ringen und fettarmen schafkäse belegt und mit etwas olivenöl beträufelt. Die Pizza schmeckt eigentlich ganz gut, der teig ist mir auch auf anhieb gelungen, da möchte ich euch noch einen kleinen tipp zu geben, wie man die backzeit etwas reduzieren kann. Ich fand 1 std. bei 250° einfach zuviel und habe daher die geraspelten zuccini und möhren in ein küchentuch gewickelt und somit einen großen teil der flüssigkeit rausbekommen so das der boden bei mir schon nach 30 min. im umluftbackofen schon richtig gut aussah. Man hätte ich da schon eigentlich rausnehmen können aber ich mag es immer besondern schön braun und knusprig und hab den boden noch weitere 10 min auf restwärme im ofen gelassen und danach war er perfekt. ich frage mich ob man die 2 tl mehl nicht gegen weizenkleie austauschen könnte. Weizenkleie hat noch viel weniger KH und richtig viel gutes eiweiß, ich denke ich werde es das nächst emal ausprobieren, denn die pizza kommt ganz gewiss wieder bei mir auf den tisch! LG

27.06.2009 18:18
Antworten
StefanVienna

Hey ;) Ich werd die Pizza morgen auch mal machen...aber das mit der Kleie...die Kleie enthält ja nicht wirklich KH, und kann somit auch nicht wirklich gut binden...ich würde eher sagen dass es ev besser wäre 1 EL mehl zu verwenden, oder auch etwas Carageen oder Johannisbrotkernmehl ;) lg Stefan

19.04.2010 16:42
Antworten
farki

wenn du so sehr auf low carb achtest, dass du das bissl mehl uastauschen willst, solltest du deine pizza aber nicht mit mais belegen :)

25.11.2013 19:51
Antworten
zuckerpuppe1988

super idee, ehrlich danke dir, für deine arbeit und zeit die du im Namen uns aller kalorinzähler vollbracht hast, hehe. Wird die nächsten Tage direkt ausprobiert!!!! liebe Grücße Zuckerpuppe

27.06.2009 11:41
Antworten
tess1984

Hallo! Habe heute das Rezept ausprobiert und es hat mir gut geschmeckt... Wirklich eine gute Alternative zur "richtigen" Pizza! Ich habe den Teig genauso gemacht wie beschrieben... Habe aber beim Belag etwas umgewandelt... Hab zum Beispiel als Pizzasoße Tomatenmark genommen und diese mit Wasser verrührt und dann gewürzt... Also Belag hatte ich Pilze, Zwiebeln, Paprika, Tomaten, Wellness-Salami von Aldi und Morzarella-Käse. Für alle, die sich nach WW ernähren: Meine Pizza hatte dann nen Punktewert von 11,5 Allerdings war ich nach der Hälfte bereits satt und ich hab das Rezept für eine Portion gemacht. Bilder hab ich auch hochgeladen, die werden in den nächsten Tagen freigeschaltet! Ich danke dir auf jeden Fall für dieses Rezept. Lg

18.05.2009 20:35
Antworten