Blumenkohlauflauf


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.04
 (23 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. simpel 12.07.2003 678 kcal



Zutaten

für
1 Kopf Blumenkohl
1 kg Kartoffel(n)
600 g Gehacktes, Halb/Halb
200 ml Sahne
250 g Käse, geriebenen
Kräuter, gemischt
Salz
Pfeffer
Paprikapulver, edelsüß

Nährwerte pro Portion

kcal
678
Eiweiß
43,96 g
Fett
40,85 g
Kohlenhydr.
32,39 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Blumenkohl waschen und kochen. Kartoffeln kochen und pellen (Pellkartoffeln eben)
Gehacktes mit Salz, Pfeffer, Paprika, Kräutern würzen und anbraten, mit 200 ml. Sahne ablöschen und köcheln lassen.
Die Hälfte der Kartoffeln (in Scheiben geschnitten) in eine gefettete Auflaufform geben, Gehacktes darüber, den Rest der Kartoffeln drauf und dann die Blumenkohlrösschen drüber verteilen.
Nun die restliche Sahne drauf verteilen und den Käse darüber streuen.
Bei ca. 180 Grad goldbraun backen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

silfi1

Hallo, ich habe mich an die vorherigen Tipps gehalten und auch einen weiteren Becher Sahne mit einem Ei verquirl, gewürzt und noch gut einen Esslöffel Creme fraiche hinein gerührt und über den Auflauf gegeben. Das Hackfleisch habe ich ordentlich mit Salz, Pfeffer, Kräutern und Knoblauch gewürzt sowie mit frisch gemahlenem Kreuzkümmel. Sehr lecker! LG Silvia

27.03.2021 18:52
Antworten
pfaffi91

Ja, die fehlende Sahne... habe Hollandaisesoße genommen... und den Grill 10 min vor Ende dazugeschaltet. Kräuter habe ich genommen was ich mir so dachte - an was dachte der Autor? Meine Frau möchte es so wieder haben - mal sehen...

15.12.2019 21:16
Antworten
KatzeMerlin

Ich habe den Auflauf letzte Woche gemacht ihn aber veganisiert. Habe sojagehackt verwendet, sojasahne und einen veganen streukäse. Das war ja so lecker. Mein nicht veganer Freund war ganz hin und weg und sagte dass man dem Unterschied fast gar nicht schmeckt. Darum 5 Sterne von mir.

25.10.2016 20:11
Antworten
Zuckerwatte89

Sehr leckeres Rezept. Normalerweise mag ich Aufläufe mit Kartoffeln nicht, da ich finde dass sie immer fad schmecken. Aber wir hatten so viel Blumenkohl der weg musste, also hab ich dein Rezept ausprobiert... und muss sagen, lecker! Hier haben die Kartoffeln auch wirklich geschmeckt, ich denke es liegt daran dass sie nicht roh in den Auflauf kommen sondern schon fertig gekocht (ich habe sie in der Mikrowelle gegart, noch mehr Geschmack). Einzig das mit der Sahne hat auch mich stutzig gemacht. Ich habe dann das Hackfleisch mit etwas Milch abgelöscht und die 200ml Sahne mit einem Ei, Salz, Pfeffer und Muskat verquirlt über den Auflauf gegossen. Ins Hack kamen noch ein paar Knoblauchzehen. Das Ergebnis war sehr lecker und das Rezept wird bestimmt öfters gekocht!

23.01.2014 19:39
Antworten
bornblond

Hallo Sunshine Hab den Auflauf heute mal ausprobiert. Die Sahne habe ich durch die weniger Fette Cremefine ersetzt und nur Rinderhack genommen. So war es nicht ganz solch eine Kalorienbombe, aber recht lecker!! Beim nächsten Versuch werde ich dann noch etwas kräftiger würzen, da bin ich beim Ausprobieren immer recht sparsam LG Bornblond

14.07.2013 20:49
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo in der Zutatenliste stehen 200ml Sahne. Diese wird laut Rezept nach dem Anbraten zum Hackfleisch gegeben. Welche restliche Sahne verteilst du dann anschließend über dem Blumenkohl? LG Heinz

17.01.2009 11:54
Antworten
Gelöschter Nutzer

ok, der Rezeptautor war noch nicht online, aber ich wollte das Rezept trotzdem probieren. Ich habe mich soweit an die Anweisungen gehalten, aber da ich keine "restliche Sahne" hatte, habe ich einen kleine Kalorienbombe gebaut. Einen zweiten 200g-Becher Sahne habe ich mit einem Ei, Salz und Muskatnuss verquirlt und über dem Blumekohnl verteilt. Das Erfebnis war ein leckerer, kalorienreicher Auflauf. LG Heinz

21.01.2009 16:19
Antworten
rkangaroo

Hi Sunshine23, danke für dieses Rezept!!! Der Auflauf war sehr, sehr lecker und da alles vorgekocht wird, kann man ihn toll schon lange vorher vorbereiten. Ich habe zum Hackfleisch eine Knoblauchzehe gepreßt und die Sahne ein klein wenig mit weißem Soßenbinder angedickt, da ich nicht ganz so viel Hack hatte wie im Rezept beschrieben. Meinen Backofen stellte ich auf 220°C und habe den Auflauf darin für 30 Minuten überbacken. Gruß aus Australien rkangaroo

02.06.2008 07:45
Antworten
zikke111

Grandios!!!!!

20.04.2008 17:12
Antworten
guapa

Habs am Wochenende gekocht und kann nur sagen ..... LECKÄÄÄÄÄÄÄÄ !!! Das wird bestimmt nochmal wieder auf unseren Tisch landen. Vielen Dank Sunshine23 für dieses leckere Rezept :-))

22.06.2004 15:32
Antworten