American Pancakes


Rezept speichern  Speichern

So gab es sie bei uns in Tennessee

Durchschnittliche Bewertung: 4.64
 (343 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. simpel 13.04.2009



Zutaten

für
2 Tasse/n Mehl, gesiebt
2 EL Zucker
4 TL Backpulver, ca. 1 Päckchen
1 TL Salz
2 Ei(er), geschlagen
1 ½ Tasse/n Milch
¼ Tasse/n Öl
Ahornsirup

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 10 Minuten
Erst die trockenen Zutaten mischen. Dann die nassen Zutaten verrühren und darüber gießen. Schnell verrühren, bis keine großen Klumpen mehr da sind. In einer Pfanne etwas Öl erhitzen und pro Cake 2 Löffel Teig nehmen. Bei E-Herd auf Stufe 2 braten. Wenn die Blasen platzen, nachsehen, ob die Unterseite braun ist. Dann wenden.
Wenn die Pancakes fertig sind, macht sich jeder einen kleinen Turm, immer erst Pancake, dann Sirup usw., bis man so 3 - 4 Pancakes gestapelt hat.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

rapuncel

Immer wieder fluffig, lecker und so einfach

10.10.2020 11:56
Antworten
Anna301102

Super fluffig, geschmacklich mega Habe den Teig 30min stehen lassen, dadurch sind sie noch ein wenig mehr aufgegangen. Sehr empfehlenswert und geht unfassbar schnell!

26.08.2020 14:03
Antworten
anika230890

Hört sich toll an, hab ich das richtig verstanden dass das Öl in den Teig kommt? Werde ich morgen gleich mal testen.

15.07.2020 18:57
Antworten
c17_lauch

Etwas Öl in die Pfanne und in den Teig so habe ich es verstanden

31.07.2020 17:03
Antworten
shantyline

Ich kann sagen, es klappt! Ein Rezept aus Tennessee sollte mir auch gelingen. Wenn die Amis das hinbekommen.... Und genau so ist es. Das Howto im Rezept ganz nach meinem Geschmack. Keine Chance etwas NICHT zu kapieren!# Perfekt! Habe noch einen Schluck Mineralwasser ans "nasse" gegeben. Habe ich mal gehört.... Leider etwas viel für eine Person, ich werde mal sehen, wie weit ich komme. Super Rezept! Danke dafür. Schmecken wie die damals bei Dennys!

28.06.2020 12:16
Antworten
Küchenzauberer

Zählt die 1/4 Tasse Öl zu den flüssigen Zutaten oder ist die zum Ausbacken gedacht?

21.01.2011 13:34
Antworten
missschoki

genau so kenne ich die richtigen pancakes auch! sehr sehr lecker! ......ohne saure sahne o.ä.!das verdirbt einem die figur und wird schnell schlecht! statt backpulver nehme ich stets natron...das schmeckt man nicht so sehr durch ;)

05.02.2010 10:53
Antworten
Polyhymnia99

Wieviel Natron nehmen Sie? 4 TL, gleiche Menge wie das Backpulver? Danke für eine kurze Info.

03.09.2017 10:33
Antworten
sukeyhamburg17

Hallo, ich beantworte das einmal - nein, bloss nicht 4 TL Natron nehmen, das ist echt zuviel. Nimm einmal 1 1/2 bis 2 TL..... Das reicht. Liebe Gruesse aus Pittsburgh, Pennsylvania, Susan

04.09.2017 17:34
Antworten
flügelfisch

Absolut gelingsicheres und familienfreundliches Rezept. Ich empfehle, in einer großen Pfanne immer 3-4 Pfannkuchen gleichzeitig zu machen. Ich hatte eine kleine Pfanne auf dem Ofen, in die immer nur ein Pancake passte, so dass das Abbacken fast eine Stunde in Anspruch genommen hat. Selbst schuld! Als Tassengröße habe ich die 250 ml Kaffeepötte verwendet. Mangels Ahornsirup haben wir Honig verwendet: auch sehr lecker, aber natürlich nicht ganz so authentisch. Fazit: einfacher, schneller und leckerer sind American Pancakes nicht zu machen. Vielen Dank für dieses wunderbar unkomplizierte Rezept!

05.05.2009 17:09
Antworten