Speichere und organisiere alle Rezepte, die du liebst. Zum neuen Kochbuch! Entdecke das neue Kochbuch!


Kartoffel - Rosenkohl Auflauf


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.46
 (241 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

45 Min. normal 13.04.2009 848 kcal



Zutaten

für
750 g Kartoffel(n)
1 kg Rosenkohl
1 Becher Sahne, oder Schmand
250 g Käse, gerieben
500 g Hackfleisch, Rind oder gemischt
1 Zwiebel(n)
Salz und Pfeffer
Muskat
Paprikapulver, edelsüß
Zucker
evtl. Milch

Nährwerte pro Portion

kcal
848
Eiweiß
51,74 g
Fett
54,33 g
Kohlenhydr.
36,94 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Kartoffeln schälen, vierteln und in Stücke schneiden. Den Rosenkohl putzen und halbieren und zusammen mit den Kartoffeln mit Muskat, Zucker und Salz 10 Minuten kochen.

Zwiebel würfeln und mit den Hackfleisch anbraten. Zum Ende mit Salz und Paprika würzen.

Käse mit Sahne (oder Schmand, dann mit etwas Milch verlängern), Muskat, Salz, Pfeffer und etwas Paprika verrühren.

In einer gefetteten Auflaufform erst die Kartoffeln und den Rosenkohl füllen, dann das Hackfleisch und darauf die Käsemasse.

Alles für 15 - 20 Minuten bei 180 - 200°C im Backofen überbacken.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

jankors

Superlecker! Habe allerdings die Kartoffeln kalt angesetzt und als sie kochten erst den Rosenkohl dazu gegeben. Noch ein paar gehackte Walnüsse zum Gemüse gegeben. Gab es nicht zum letzten Mal!

05.02.2021 15:11
Antworten
mubiskus

Danke für das tolle Rezept! Wir mögen es total und kochen es fast jede Woche einmal! Wir haben es veganisiert, funktioniert wunderbar!!! Total lecker :)

03.02.2021 19:00
Antworten
RiderOnTheStorm

Sehr lecker :)

01.02.2021 18:42
Antworten
unserkleiner

Rosenkohl mag ich sehr, dieses Rezept bietet eine gute Alternative als "nur" Beilage. Habe noch etwas Kümmel und Butter in die Auflaufform gegeben. Schmeckt super, vielen Dank!

24.01.2021 21:30
Antworten
vivi008

Für den Alltag sehr lecker. Uns hat es gut geschmeckt. Das Rezept lässt sich gut variieren. Das nächste Mal werde ich Lauch oder Zucchini anstatt Rosenkohl verwenden, denn letzterer schmeckt uns nicht so sehr. Vielen Dank für das Rezept!

10.01.2021 19:50
Antworten
MiraP

Sehr lecker! Unsere Abwandlung (wir lieben Schafskäse!): Anstelle von 250 g Käse 1 pck. Schafskäse (100% Schafskäse light) kleingequetscht unter 1 Becher Sahne rühren und 100 g mittelalten Gouda gerieben zum Überbacken nehmen. Den Rosenkohl haben wir ganz gelassen und nur den Stiel unten eingekreuzt, damit er mehr Geschmack behält. Klasse! Mira

16.01.2010 17:40
Antworten
Süßschnautze

Hm, das probier ich mal die Tage auch aus. Aber mit Feta mit normalen Fettgehalt *g

20.01.2010 21:19
Antworten
Kas_UK

Ja... hat denn noch niemand dieses tolle Rezept bewertet ??? Hallo Suessschnautze !!! Auf der Suche nach einem Rezept mit Rosenkohl bin ich auf dieses gestossen. Heute abend gab es den leckeren Auflauf bei uns .... ... und ich muss sagen: DER IST SOWAS VON LECKER !!!!!! Weil es gestern schon Hackfleisch gab, habe ich Haehnchenbrust-Streifen genommen (und da ich nicht ganz soviel Rosenkohl hatte, einfach noch eine Handvoll Karottenscheiben). Die Konsistenz hat mir super gefallen (nicht zu fluessig) und der Auflauf war schnell und einfach nachzukochen. Habe ich sicher nicht zum letzten Mal gemacht.... (das wuerde Mr.Kas auch gar nicht erlauben ;-) ) Von mir einwandfreie 5 ***** Alles Liebe von Kas

11.11.2009 20:24
Antworten
Süßschnautze

Super das es dir geschmeckt hat, ich nehme die Grundsoße auch gerne für andere Aufläufe mit anderen Gemüsen oder Nudeln. Es lassen sich auch mal ganz gut Reste so verwerten.

20.01.2010 21:18
Antworten
Süßschnautze

Achja, Danke für das Foto :-)

20.01.2010 21:20
Antworten