Pollakfilet an Möhren- und Kohlrabitalern und einem Kartoffelpüree


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.33
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

45 Min. normal 11.04.2009



Zutaten

für
400 g Fischfilet(s), (Pollackfilet)
2 EL Olivenöl
2 Möhre(n)
1 Kohlrabi
6 Blätter Kohlrabi - Grün
4 Kartoffel(n)
Milch
Butter
1 Prise(n) Zucker
Salz und Pfeffer
Muskat, frisch gerieben

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Möhren und Kohlrabi schälen, in etwa 3 mm dicke Scheiben schneiden und mit einem Apfelgehäuseausstecher Taler aus dem Gemüse drücken. 1 EL Butter in einer Panne schmelzen, das Gemüse zusammen mit 2 EL Wasser hinein geben und bei gut mittlerer Hitze und offener Pfanne braten. Hin und wieder wenden und mit einer Prise Zucker, Salz und Pfeffer würzen. Sobald das Wasser verkocht ist, ist das Gemüse bissfest gar und mit einem dünnen Butterfilm ummantelt.

Kohlrabiblätter eine Minute in kochendem Wasser blanchieren, eiskalt abschrecken und die Blätter einzeln auf Küchenkrepp gründlich trocknen. Längsrippe aus den Blättern schneiden und entsorgen, die Blätter sehr fein hacken

Kartoffeln schälen, vierteln und in leicht gesalzenem Wasser gar kochen. Wasser abgießen, Kartoffeln stampfen oder durch eine Presse drücken, so viel heiße Milch einrühren, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist. 1 EL Butter in dem Püree schmelzen lassen und unterrühren. Mit Salz und Muskat abschmecken. Wer sein Püree ganz seidig haben möchte, kann es jetzt durch ein Haarsieb streichen. Zum Schluss das Kohlrabigrün unterrühren.

Fisch in Portionsstücke schneiden, dabei restliche Gräten entfernen. Öl in der Pfanne erhitzen, Filets mit der Hautseite in etwas Paniermehl drücken und auf dieser Seite kräftig anbraten. Nach etwa einer Minute die Hitze auf die Hälfte zurück stellen und den Fisch nach insgesamt 4-5 Minuten wenden. Das hängt ein bisschen von der Dicke der Filets ab. Der Garfortschritt ist sehr gut an den Seiten zu erkennen, wenn das glasige Fleisch langsam weiß wird. Sobald das Fleisch zu etwa zwei Drittel durchgegart ist, wenden, die Herdplatte ausstellen und den Fisch gar ziehen lassen. Mit etwas Salz würzen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

AndreaM

Das ist ja eine tolle Idee, die Gemüsetaler! Danke für das schöne Rezept!

23.02.2011 13:19
Antworten