Dessert
Geheimrezept
gekocht
Kinder
Party
spezial
Suppe
Süßspeise
Türkei
Vegan
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Asure alla Canzu

Türkische süße Suppe

Durchschnittliche Bewertung: 4.2
bei 8 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

60 Min. pfiffig 11.04.2009



Zutaten

für
1 kg Weizen
500 g Kichererbsen, getrocknet
500 g Bohnen, weiße getrocknet
2 kg Zucker
300 g Aprikose(n), getrocknet und gewürfelt
500 g Rosinen
600 g Mandel(n), geschälte
1 Granatapfel
400 g Walnüsse

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Ruhezeit ca. 12 Stunden Gesamtzeit ca. 13 Stunden
Am Vortag Kichererbsen, Weizenkörner und Bohnen getrennt voneinander mit Wasser bedecken und über Nacht einweichen. Die Aprikosen würfeln, die Mandeln mit kochendem Wasser übergießen und dann schnell abziehen, dabei ganz lassen und die Walnüsse hacken

Am nächsten Tag die Weizenkörner abgießen und in einem großen Topf mit Wasser weich kochen bis sie gar sind, das dauert ca. 3 Stunden. Die Rosinen einweichen. Kichererbsen und Bohnen ebenfalls abgießen und getrennt voneinander kochen bis sie gar sind. Die Granatapfelkerne auslösen und in eine Schüssel geben.

Nun den Weizen in einen Riesentopf geben oder auf zwei große Töpfe aufteilen, mit gut zwei Litern Wasser wieder aufkochen lassen und nacheinander die Kichererbsen und die Bohnen hinzu geben, mit zwei weiteren Litern kochendem Wasser begießen und immer wieder umrühren, damit die so genannte Asure in Bewegung bleibt. Nach ca. ½ Stunde die Aprikosen und die Rosinen hinzu geben und ca. 1 Stunde weiter kochen, das Umrühren nicht vergessen. Dann langsam den Zucker einrieseln lassen und die Suppe eindicken lassen, weiter ständig umrühren, damit jetzt nichts am Boden anhängt.

Wenn die Asure etwas dicklich ist, ist sie fertig, sie kann nun nach Belieben in Portionsschalen gefüllt werden. Darauf verteilt man Granatapfelkerne, Mandeln und gehackte Walnüsse.

Die Asure kann warm oder kalt gegessen werden und natürlich wird sie auch an Freunde und Nachbarn verteilt, so ist die türkische Tradition.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Kotiaeon

Asura nennt man auch Arche Noas süßsuppe. Ich gluabe man kann es auch mit dosen kichererbsen und dosen bohnen machen wenn man sie als ganz letzes zufügt und nicht zu lange kocht. Und nicht vergessen wer mag 2,3 Nelken sollte unbedingt mit weizen gekocht werden. Das ist eine süß speise fast wie pudding nur bißchen flüssiger es schmeckt aber soo gut man wird süchtig danach

14.05.2009 15:00
Antworten