Choco Crossies mit Karamellnote


Rezept speichern  Speichern

Ideal für übrig gebliebene Weihnachtsmänner und Osterhasen

Durchschnittliche Bewertung: 3.25
 (2 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 11.04.2009



Zutaten

für
350 g Schokolade, (Vollmilchschokolade)
1 Tüte/n Cornflakes
4 Spritzer Sirup, (Karamellsirup)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 1 Tag 6 Stunden Gesamtzeit ca. 1 Tag 6 Stunden 30 Minuten
Die Schokolade im Wasserbad schmelzen, anschließend so viel Cornflakes und Sirup unterrühren, bis sich eine zähe Masse gebildet hat.

Sofort mit 2 Löffeln Häufchen der Masse auf Backpapier setzen und die Choco Crossies in ca. einer halben Stunde hart werden lassen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

stern0806

Ehrlich gesagt kann ich mir auch nicht vorstellen das es mit Zuckerrübensirup schmeckt!!!! Deshalb ja Karamelsirup!!!

22.04.2011 23:07
Antworten
urmelhelble

Also, ich habe mich in den Dienst der Wissenschaft gestellt und das Rezept mit Rübensirup getestet. Resultat: Najaaa.... Etwas präziser ausgedrückt: Der Rübensirup bringt eine leicht säuerliche Komponente ein, die für meine Begriffe nicht passt. Verträgt sich auch nicht optimal mit der Schokolade, finde ich. Wenn schon, dann müsste man eine Art Cornflakes-Karamellen auf der Basis von Rübensirup plus Zucker, aber ohne Schokolade machen. Denn Rübensirup kann ja durchaus eine netten Karamelleffekt haben, das weiß ich von Vollkorngetreide-Cremes. Aber das wäre dann schon ein völlig neues Rezept.

22.04.2011 03:09
Antworten
urmelhelble

Zuckerrübensirup ist bestimmt eine interessante Variation, vor allem für jemanden, der ein bisschen auf alternativ und Vollwert steht. Bloß mit dem Original dürfte das Resultat dann nicht mehr allzu viel gemeinsam haben. Ich hab hier gerade noch einen Rest Rübensirup und Flakes und Schokolade zuhause - vielleicht spiele ich mal Versuchskaninchen.

11.03.2011 05:56
Antworten
Angie2003

Mmh, habe immer noch keinen Karamellsirup finden können - kann man den auch weglassen bzw. Zuckerrübensirup verwenden? Hat das schon mal jemand probiert?

21.03.2010 17:21
Antworten
Angie2003

Hallo Eva, vielen Dank für die schnelle Antwort. Habe leider keinen Karamellsirup gefunden, nur Rübenkraut. Kann ich das auch nehmen? Cornflakes habe ich, es kann dann also losgehen. LG Angie

21.02.2010 14:56
Antworten
stern0806

Hallo Mit den Cornflakes mache ich nach Gefühl, ich mische so lange nach und nach welche unter, bis die Schokolade nicht mehr läuft und man die Masse mit einem Esslöffel portionieren kann. Den Caramelsirup nehme ich von Graftschaftlern, da gibt es auch Rübenkraut von oder auch bei Lidl hatten sie mal einen, der schmeckt auch, der steht bei den Marmeladen, da bin ich mir aber nicht sicher, ob sie den noch im Programm haben. Wünsche dann gutes gelingen. LG Eva

13.02.2010 23:09
Antworten
Angie2003

Würde das Rezept auch gern mal probieren. Nur habe ich noch 2 Fragen: Wieviel Gramm Cornflakes werden dafür gebraucht? Wo bekomme ich den Sirup her? LG Angie

13.02.2010 13:55
Antworten
stern0806

EInfach lecker.... Als kleiner Tipp: Den Caramelsirup erst dazugeben wenn die Cornflakes schon untergerührt sind, sonst wird es nicht. Stern0806

20.06.2009 23:12
Antworten