Bewertung
(3) Ø3,60
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
3 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 11.04.2009
gespeichert: 56 (0)*
gedruckt: 1.324 (8)*
verschickt: 4 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 09.01.2009
0 Beiträge (ø0/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
Ente(n), küchenfertig
1/2 Flasche Bier, (Schwarzbier, z.B. Köstritzer)
250 ml Geflügelfond, (Entenfond)
250 g Hähnchenleber(n)
200 g Champignons
2 m.-große Zwiebel(n)
Knoblauchzehe(n)
1 Becher Sahne
  Hähnchengewürz
  Salz und Pfeffer
  Thymian
  Majoran

Zutaten in Einkaufsliste speichern

Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: pfiffig / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Ente innen und außen mit dem Hähnchengewürz einreiben und mit der Brust nach unten in einen Bräter geben. Bei 200 Grad ca. 2 Stunden offen braten. Nach 1 Stunde die Ente drehen und dann alle 10 Minuten mit den Bier begießen.

Während der Bratzeit die Hähnchenleber in ca. 2 cm große Stücke schneiden. Die Zwiebeln fein würfeln. Die frischen Champignons in Scheiben schneiden. Den Knoblauch durchpressen. Die Enteninnereien klein schneiden, wobei vom Entenmagen die graue Haut entfernt werden muss.

Den Bräter aus dem Ofen nehmen, die Soße in ein anderes Gefäß gießen und den Bräter mit der Ente wieder in den Ofen stellen und die Temperatur auf 80 Grad herunter schalten.

Von der Soße das Fett abschöpfen. 5 Esslöffel Entenfett in einer Pfanne erhitzen und Enteninnereien, Hähnchenleber, Zwiebeln und Champignons darin braten, bis die Innereien braun und die Zwiebeln hellbraun sind. Dann Knoblauch, Entenfond aus dem Bräter und aus dem Glas sowie etwas Thymian und Majoran (getrocknet, doppelte Menge wenn frisch) hinzufügen. Die Soße bei großer Hitze um ca. 1 Drittel reduzieren. Dann mit der Sahne aufgießen, wieder zum Kochen bringen und mit Pfeffer und Salz abschmecken.

Die Ente aus dem Backofen nehmen und tranchieren. Sofort mit der Soße servieren.

Dazu reicht man am besten Kartoffelklöße und Rotkohl.