Bewertung
(101) Ø4,62
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
101 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 10.04.2009
gespeichert: 2.497 (26)*
gedruckt: 21.150 (237)*
verschickt: 4 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 22.01.2009
4 Beiträge (ø0/Tag)

Zutaten

2 große Ei(er) (Bio), hartgekocht
1 große Avocado(s), reif
1 kleine Zwiebel(n)
 etwas Wasser, evtl.
2 EL Remoulade oder Mayonnaise
1 TL Senf (z.B. Bautzner)
1 kleine Knoblauchzehe(n)
  Salz und Pfeffer
1 Spritzer Olivenöl
1 Spritzer Balsamico
 evtl. Kräuter, verschiedene (z. B. Petersilie oder Koriander oder Majoran)
 evtl. Paprikapulver
 evtl. Currypulver
 evtl. Käse
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Bio-Eier hart kochen (Vorsicht: ist das Eigelb noch etwas flüssig, kann man es zwar auch verwenden, es gibt aber dem Ganzen einen anderen Geschmack und ist weniger lange haltbar), kalt abschrecken, schälen und beiseitelegen.

Die Avocado schälen und den Kern entfernen, in Stücke schneiden und in einer mittleren Schale mit einer Gabel nach Belieben zerdrücken. Gepresste Knoblauchzehe und gehackte Zwiebel zusammen mit Salz, Pfeffer und einem Spritzer Olivenöl untermischen. Wem rohe gehackte Zwiebeln im Aufstrich zu deftig sind, kann sie auch vor dem Untermischen in eine kleine Tasse geben, mit etwas gekochtem Wasser aufbrühen, 10 min. ziehen lassen und abgeseiht unter die Avocadomasse mischen - oder ganz weglassen.

Die hart gekochten Eier in Stücke schneiden, zusammen mit Mayonnaise und/oder Remoulade zur Avocadomasse geben. Nach Belieben mit Senf, Paprika, Curry, süßem Balsamico und evtl. frischen oder tiefgefrorenen Kräutern abschmecken. Achtung: Kräuter geben dem Ganzen die besondere Note, deshalb langsam steigern.

Variation: mit Käsewürfeln, z. B. Gouda. Schmeckt zu allen Brotsorten, zu Gegrilltem oder Würstchen. Ein idealer Snack für unterwegs: Ohne Knoblauch zubereiten, einfach in ein kleines ausgewaschenes Marmeladenglas, Gabel, Brötchen, Serviette dazu, fertig.