Beurre manié


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Soßenbinder selbst gemacht

Durchschnittliche Bewertung: 4.83
 (313 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

10 Min. simpel 10.04.2009 54 kcal



Zutaten

für
100 g Butter
100 g Mehl

Nährwerte pro Portion

kcal
54
Eiweiß
0,52 g
Fett
4,21 g
Kohlenhydr.
3,58 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 10 Minuten
Butter und Mehl vermengen, bis ein geschmeidiger Teig entsteht. Nun kleine Kugeln (Kirschgröße) formen und einzeln auf einem Teller einfrieren, nachdem die Kugeln fest sind, in einen Beutel füllen und wieder einfrieren.
So lassen sie sich einzeln entnehmen.

Man benötigt zum Andicken von Soßen ca. 2-3 Kugeln (ausprobieren). Auch Suppen kann man damit verfeinern oder andicken.
Durch dieses Butter/Mehlgemisch bekommen Soßen, aber auch Suppen, einen ganz feinen Geschmack. Das heißt, der Geschmack des Gerichts wird unterstützt und nicht verfälscht.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Resa2312

Hallo, super Idee. Ich habe die Mehlbutter gestern gemacht und bei Rouladen verwendet. Super!!!Danke. Bleiben sie gesund

27.09.2022 07:46
Antworten
rolie

Guten Morgen. Ein toller Tip. Aber ich verwende Speisestärke zum eindicken, da es kein Geschmacksträger ist. Mehl schon.

01.02.2022 07:01
Antworten
susi505

Perfekt! Vielen Dank dafür... 👍

30.11.2021 11:40
Antworten
Doerte111

Feine Sache. Vielen Dank für diese super Idee. *lG*

19.09.2021 13:59
Antworten
Chefkoch_Uschi

Hallo Karen, Ich nehme die Butter in Zimmertemperatur. Sie lässt sich so besser verarbeiten. Liebe Grüße Uschi/Team Chefkoch.de

10.06.2021 16:38
Antworten
marhac

Hallo Chaox, ja mit den Kügelchen kannst du super portionieren, solange bis du die richtige Konsistenz für deine Soße hast. Viel Spass beim Ausprobieren. LG Marhac

20.06.2011 07:54
Antworten
Mandrix

Hallo marhac, Kleines, einfaches aber perfektes Rezept ! Mache beurre manié normal immer frisch und stelle sie dann für einige Stunden in den Kühlschrank, weil man sie ja kalt zum Sossenbinden nehmen sollte. Aber die Idee viele Kügelchen einzufrieren sind mir allein schon 5 Sterne wert ! Warum bin ich eigentlich noch nicht darauf gekommen ? *rotwerd* LG Manni

17.11.2009 11:43
Antworten
annadi

Perfekt ! Mehr ist dazu nicht zu sagen, LG annadi

14.08.2009 22:19
Antworten
marhac

Hallo Elanda, nein, nicht vorher auflösen, sondern in das fertige Gericht, z.B. zum andicken von Soße, dann benötigt man 2-3 Kugeln, oder verfeinern von Suppen oder Gemüse, dann nur 1 Kugel verwenden, also wirklich wenn alles schon fertig ist, unterrühren, es gibt keine Klüpchen, sondern durch rühren lößt es sich auf. LG Marhac

11.04.2009 09:29
Antworten
elanda

Hallo, ich nehme an, man gibt 2 - 3 Kugeln in einem Topf, lässt es kurz schmelzen und röstet dann die Lebensmittel kurz darin an, oder? Z.B. das Gemüse bei einer Gemüsesuppe bevor es mit Brühe o.ä. abgelöscht wird... Glg elanda

11.04.2009 08:22
Antworten