Gluten
Lactose
Low Carb
Saucen
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Rahmsoße nach Chefkoch Art

schnelle Rahmsoße nach Sternekoch

Durchschnittliche Bewertung: 3.33
bei 13 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. simpel 08.04.2009 287 kcal



Zutaten

für
50 g Butter
1 EL, gestr. Mehl
1 Knoblauchzehe(n)
1 Chilischote(n), (ersetzt bei mir die Zugabe von Pfeffer)
1 Zweig/e Rosmarin
300 ml Weißwein, lieblich
2 Becher Sahne, (je nach Konsistenzverlangen)
1 Bund Petersilie, glatte (wird nicht ganz verwendet)
1 Prise(n) Salz
1 Prise(n) Pfeffer
1 Prise(n) Zucker

Nährwerte pro Portion

kcal
287
Eiweiß
3,99 g
Fett
20,98 g
Kohlenhydr.
9,71 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 10 Minuten
Die Butter in der Pfanne zerlassen. Knoblauch, Chili (ganz lassen, so gibt sie kaum Schärfe ab) und Rosmarin kurz andünsten um ein Aroma in die Butter zu bekommen. Danach wieder aus der Pfanne nehmen. Nun eine Prise Zucker beigeben. Mit dem Mehl anschließend eine Mehlschwitze ansetzen, mit Weißwein ablöschen und kurz einköcheln lassen. Wenn die Schwitze langsam dick wird, mit Sahne auffüllen. Jetzt Knoblauch und Rosmarin wieder in die Soße geben (nicht die Chili).
Die Petersilie fein hacken und ebenfalls mit in die Soße geben. Bevor jetzt Salz und Pfeffer zum Einsatz kommen, sollte zuerst abgeschmeckt werden, da durch den Wein, Knoblauch, Zucker und dem Rosmarin schon jede Menge Geschmack in der Soße sein sollten. Ansonsten salzen und pfeffern.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

DolceVita4456

Für Rahmschnitzel habe ich eine Sauce gesucht und bin dabei auf dieses Rezept gestoßen. Die Rahmsauce wurde genau nach Rezept gekocht, bis auf den Wein, da habe ich einen Riesling verwendet. Mehr Zucker habe ich nicht genommen. Die Sauce hat uns sehr gut geschmeckt. Selbstgemachte Spätzle haben noch gut dazu gepasst. Danke für das schöne Rezept. LG DolceVita

16.11.2019 09:24
Antworten
kälbi

Uns hat diese Rahmsoße zu Schnitzel und Kartoffelsalat sehr gut geschmeckt. LG Petra

05.02.2019 13:29
Antworten
Meli1111

Soße schmeckt ganz ok, um an die Farbe annähernd zu kommen wie auf dem Bildern und um etwas mehr Geschmack zu bekommen habe ich noch etwas Tomatenmark dazu gegeben.

02.07.2017 19:50
Antworten
Patrick1982

Hi Meli1111, ich möchte nur sagen das die Bilder nicht von mir sind und auch nicht wirklich die Farbe haben die meine Soße hat. Das neue Bild von dir trifft es da fast am Besten. LG

06.07.2017 08:06
Antworten
Chefkoch_Amelie

Hallo Patrick, ich hab das "lieblich" noch ergänzt in der Zutatenliste. Liebe Grüße, Amelie (Chefkoch.de / Team Rezeptbearbeitung)

07.03.2017 09:40
Antworten
Robert_3

Bis auf die Chilischote (nur der Kinder wg. weggelassen) ein tolles Sößchen! Weißwein a bißerl weniger schadet nicht. Gibt´s aber definitiv weniger. Bei der Sahne hab ich Kochsahne verwendet. Es grüßt, Robert

19.03.2016 15:17
Antworten
TanjaE

Hallo! Kann man statt des Weißweines auch etwas anderes nehmen? Habe Kinder dabei, die den Weißweingeschmack nicht mögen. Danke. LG Tanja

13.11.2012 14:49
Antworten
Patrick1982

Hallo, bei dem Weißwein kann man eventuell auch einen Traubensaft verwenden...letztendlich bestimmt die Säure des Weißweins den Geschmack der Soße...Falls der Wein zu sehr herausschmeckt kann man ihn auch etwas länger einkochen lassen...dann verfliegt der alkoholische Geschmack etwas mehr...

16.11.2012 09:25
Antworten
Waschljoe

Sehr lecker und schnell gemacht! Gruß Joe

29.01.2012 17:40
Antworten
leeni2507

Hallo! Habe die Sosse heute ausprobiert und bin begeistert! Schmeckt wirklich sehr gut. Vielen Dank fuer das Rezept. LG Leeni

01.06.2011 18:42
Antworten