Bewertung
(9) Ø4,00
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
9 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 08.04.2009
gespeichert: 1.114 (0)*
gedruckt: 5.908 (29)*
verschickt: 41 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 06.08.2008
148 Beiträge (ø0,04/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
1 großes Brot(e) (Mischbrot)
500 g Butter
700 g Kochschinken
Ei(er), hart gekocht
  Salz und Pfeffer
 evtl. Kräuter
2 Becher Frischkäse, evtl. mit Kräutern
Paprikaschote(n), gelb, rot und grün
1 Bund Radieschen
 etwas Wurst (Aufschnitt), einige Scheiben
 etwas Käse (Aufschnitt), einige Scheiben
1 Bund Petersilie
 etwas Salat

Zutaten in Einkaufsliste speichern

Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 1 Std. 30 Min. Ruhezeit: ca. 3 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Als Erstes das Brot entrinden. Dann wie einen Tortenboden quer durchschneiden, etwa 4-mal.

Für die Schinken-Brotfüllung den Schinken klein hacken (evtl. in der Küchenmaschine) und mit 250 g weicher Butter verrühren. Kurz abschmecken und evtl. mit etwas Salz und Pfeffer würzen.

Für die Eier-Brotfüllung die hart gekochten Eier schälen und auch zerkleinern, mit der restlichen Butter verrühren, wieder mit Salz und Pfeffer abschmecken. Wer mag, kann hier auch ein paar frische Kräuter untermischen.

Eine Auflaufform mit Frischhaltefolie auslegen, jetzt abwechselnd Brot und Füllungen einschichten. Bitte fangen sie mit dem oberen Teil des Brotes an, da das Ganze am Ende gestürzt wird. Also eine Schicht Brot in die Auflaufform legen und darauf Schinkenbutter streichen, dann wieder Brot und darauf die Eierbutter schmieren. Und so weiter ... Sie enden mit Brot und decken alles mit Frischhaltefolie zu.

Nun ab in den Kühlschrank. 2 Stunden vor dem Servieren stürzen sie diese Torte auf eine Platte und bestreichen das ganze Brot mit Frischkäse, das ist nun der "Kleber" für die Deko.

Hier können sie sich frei entfalten. Die Paprikaschoten habe ich in Streifen geschnitten und farblich abwechselnd rundherum "geklebt“, den Wurstaufschnitt in Röllchen obendrauf gelegt. Zum Fixieren kann man auch Zahnstocher nehmen.

Die Radieschen kann man einschneiden und in Eiswasser legen, da "blühen" sie richtig auf, und diese „Radieschenblumen“ können dann auch noch auf die Brottorte. Salatblätter legt man um das ganze Brot. Die Petersilie nehme ich hauptsächlich, um kahle Stellen auszufüllen.

Die Torte sollte beim Verzehr Zimmertemperatur haben, da dann die Butter ihren Geschmack am besten entfalten kann.