Backen
Kekse
Kuchen
Weihnachten
Winter
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Honiglebkuchen

Ergibt ca. 50 Lebkuchen

Durchschnittliche Bewertung: 4
bei 3 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

40 Min. normal 08.04.2009



Zutaten

für
300 g Honig, gute Qualität
300 g Zucker
2 Ei(er)
250 g Haselnüsse, grob gemahlene, etwas angeröstet
70 g Zitronat, fein geschnitten
30 g Orangeat, fein geschnitten
1 TL, gehäuft Zimtpulver
½ TL Nelkenpulver
2 Prisen Kardamom, gemahlen
1 Msp. Muskat, frisch gerieben
½ Orange(n), abgeriebene Schale
2 cl Kirschwasser oder Rum
10 g Pottasche
600 g Mehl

Zum Bestreichen:

1 Eigelb
etwas Kondensmilch

Zum Verzieren:

Mandel(n), Haselnüsse oder Belegkirschen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 40 Minuten
In einem Topf den Honig erwärmen, bis er flüssig ist. Etwas abkühlen lassen. Die Eier mit dem Zucker schaumig rühren und den abgekühlten Honig unterrühren. Die gerösteten Haselnüsse, Zitronat, Orangeat, Orangenabrieb und alle Gewürze unterrühren. Die Pottasche im Schnaps auflösen und unterrühren. Zuletzt das Mehl dazu geben und untermischen, bis ein kompakter Teig entstanden ist. Gut durchkneten und dann 1 Stunde ruhen lassen.

Danach portionsweise 1/2 cm dick auswellen. Entweder in Rechtecke schneiden oder Kreise (mindestens 6 cm Durchmesser) oder sonstige Formen ausstechen. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen. Mit verquirltem Eigelb mit Dosenmilch bestreichen und mit abgezogenen Mandeln, ganzen Haselnüssen oder halbierten Belegkirchen dekorieren.

Im vorgeheizten Backofen bei 180° 15 - 18 Minuten backen. Auskühlen lassen und in einer fest verschließbaren Dose aufbewahren.

Diese Lebkuchen schmecken uns besonders gut. Ich hole mir Blütenhonig direkt vom Imker. Gibt es heute auch schon in guten Supermärkten.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Neue_Gärtnerin

Ganz sicher geht das auch. Nur, Lebkuchengewürz ist ja eine Mischung, die jeder Hersteller zusammen mischen kann wie er will. Vielleicht mal zuerst nachschauen, welche Gewürze da drinnen sind. Sonst hat man vielleicht viel Zimt und keinen Kadamom.

27.11.2017 16:20
Antworten
Schnuck131

Hallo :-) Kann man auch Lebkuchengewürz nehmen? gruß Schnuck131

27.11.2017 15:51
Antworten
Neue_Gärtnerin

Das freut mich, wenn es schmeckt. Das Rezept ist schon recht alt und ich weiß nicht mehr, wo ich es einmal her hatte.

22.11.2017 22:42
Antworten
JoWi71

Sehr gutes Rezept! Ich habe schon sehr lange nach einem gutem Honiglebkuchen Rezept gesucht, jetzt habe ich es gefunden. Das A und O ist das rösten der Nüsse vorher! Ganz lieben Dank für's reinstellen!

21.11.2017 15:04
Antworten