Deutschland
Europa
Fleisch
Hauptspeise
ketogen
Lactose
Low Carb
Schmoren
Schwein
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Gulasch

lecker ohne Wein/Bier

Durchschnittliche Bewertung: 4.42
bei 57 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. simpel 07.04.2009 646 kcal



Zutaten

für
1 kg Schweinefleisch, ( ich bevorzuge Lende )
1 kleine Karotte(n), geraspelt
1 große Zwiebel(n), gewürfelt
1 Liter Brühe
etwas Butter
1 EL Senf
1 EL Tomatenmark
2 TL, gehäuft Paprikapulver, edelsüß
etwas Salz
etwas Pfeffer
evtl. Saucenbinder

Nährwerte pro Portion

kcal
646
Eiweiß
46,63 g
Fett
48,24 g
Kohlenhydr.
7,36 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 10 Minuten
Fleisch in Würfel schneiden und in Butter anbraten, wenn es schon ein wenig Farbe bekommen hat, gewürfelte Zwiebel dazugeben und alles gut anbraten. Dann mit Paprika ein wenig Salz und Pfeffer würzen, die geraspelte Karotte, den Senf und das Tomatenmark dazugeben und noch mal ungefähr eine Minute braten. Danach mit der Brühe ablöschen und köcheln lassen. Mindestens 1 1/2 Stunde. Vorsicht! ab und zu Wasser nachgießen. Soße verdampft und kocht schnell ein.
Wer es liebt, dass das Fleisch schon im Topf zerfällt, sollte es ein wenig länger kochen lassen.
Wenn es fertig ist, noch mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

NinaSchlawina

Oh jammi ich bin gerade am kochen und habe abgeschmeckt 😋. Das Fleisch ist nach ca. 2 Stunden köcheln schön weich! Ich bin begeistert, zumal ich das erste mal selbst Gulasch zubereite 😅. Habe allerings keine Brühe verwendet, sondern etwas frische Paprika und von der Flüssigkeit habe ich etwas abgeschöpft und mit Mehl angedickt. Nelkenblätter habe ich such ergänzt, das habe ich aus einem Kommentar 😎. Dazu gibt es für mich Gemüsereis ( Reis + Zuckerbsen) und für den Herren Nudeln. Foto folgt 😁. Vielen Dank für das tolle Rezept!!!

09.10.2019 11:24
Antworten
Nisana

Ich habe das zum ersten Mal mit der Karotte gemacht, brauche ich nicht unbedingt und werde ich so auch nicht noch Mal machen, aber ansonsten, sehr lecker und ich freue mich auf Morgen, wenn es dein Gulasch zum Mittag gibt. :)

21.09.2019 22:49
Antworten
Bockine

@guitar4life: ich lasse die ganze Zeit den Deckel drauf und muss auch kaum Wasser/Brühe nachgießen.

03.02.2019 14:58
Antworten
Kirsten-kocht-für-die-familie

Mein Lieblings-Gulasch-Rezept. Mache ich nur noch so! Richtig lecker

19.01.2019 18:54
Antworten
guitar4life

Kann man das auch mit Deckel köcheln lassen? Dann verdampft nichts und man muss Wasser nicht nachschütten?

04.01.2019 01:09
Antworten
dieNiNi87

Hallo! Dein Rezept klingt sehr gut! Muss ich das Fleisch am Anfang scharf anbraten, also auf höchster Stufe oder reicht auch leicht anbraten bzw. langsam? LG

26.10.2011 09:47
Antworten
JJay

Echt lecker! Gulasch mit Karotten kannte ich das noch nicht. Das Ganze mit ein paar Champis eine runde Sache, danke.

09.10.2011 17:10
Antworten
linchen0210

Sehr leckeres Gulasch:) Habe noch ein paar Champignons dazu gegeben! Hier waren alle begeistert. SUPER!!!!!!!!!!!!

18.07.2011 19:55
Antworten
Iffets85

Vielen Dank für dieses Rezept! Ich suche schon sehr, sehr lange nach einem Gulaschrezept, wie es meine Oma immer gemacht hat. War bisher erfolgslos bis ich dieses Rezept gefunden habe und es gleich nachgekocht habe. Es meckt genauso wie das von meiner Oma. Super lecker! Vielen Dank und einen guten Rutsch ins neue Jahr! Iffets 85

30.12.2010 16:46
Antworten
nessa1979

Ich wollte Gulasch machen. Soßen machen war für mich Hexenwerk, also hatte ich ein Fertigprodukt für die Gulaschsoße eingeplant aber vergessen dieses zu kaufen! Das Fleisch war angebraten und erst da habe ich gemerkt, dass das "Zeug" fehlt. Also auf zum Chefkoch - Gulaschrezept gesucht ohne Alkohol und mit einfachen Zutaten, die ich auch im Haus habe. Ich hatte keine Möhren - und in ein Gulasch gehört für mich Paprika, also habe ich die Möhre durch Paprikastreifen ersetzt. Tja - und was soll ich sagen? Kaum aufwendiger als dieses Fixzeug, günstiger und super lecker ... Ich werde jetzt öfter kochen .. ;)

04.01.2010 00:34
Antworten