Braten
fettarm
Hauptspeise
Herbst
kalorienarm
raffiniert oder preiswert
Schwein
Winter
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Schweinefilet mit Kaffeekruste

zartes Fleisch mit einer aromatischen Kruste, sehr gut für Gäste und zur Vorbereitung geeignet

Durchschnittliche Bewertung: 3.4
bei 3 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

45 Min. normal 07.04.2009



Zutaten

für
400 g Schweinefilet(s)
400 g Petersilienwurzel(n), ersatzweise Pastinaken

Für den Belag:

1 EL Kaffeebohnen
1 TL Meersalz, grob
1 TL Beeren (rosa Pfeffer-)
1 Lorbeerblatt, frisch

Für die Sauce:

50 ml Portwein, oder Sherry
200 ml Gemüsefond, oder Kalbsfond
2 TL Rapsöl
Salz und Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Backofen auf 180 Grad, Umluft 160 Grad, Gas Stufe 3 vorheizen.

Die Petersilienwurzeln schälen und je nach Dicke längs halbieren. Wurzeln 5 Minuten in Salzwasser kochen. In ein Sieb gießen und abtropfen lassen.

Kaffeebohnen, Salz und rosa Pfefferbeeren in einem Mörser zerstoßen. Das Lorbeerblatt fein hacken und zur Kaffeemischung geben.

Fleisch abspülen, mit Küchenkrepp trocken tupfen und eventuell das dünnere Fleischende umschlagen und mit Küchengarn zusammenbinden, damit ein gleichmäßig dickes Fleischstück entsteht. Das Schweinefilet mit Salz und Pfeffer einreiben. Öl in einer Pfanne erhitzen und das Fleisch darin rundum braun anbraten. Fleisch aus der Pfanne nehmen (jetzt das Küchengarn entfernen) und in der Kaffeemischung wälzen. In eine kleine ofenfeste Form legen und die übrige Kaffeemischung auf das Filet drücken. Petersilienwurzeln um das Fleisch herum verteilen, zum Schluss den Portwein und Fond dazugießen. Im Ofen ca. 25 Minuten braten. Den Ofen danach ausschalten und das Fleisch darin weitere 15 Minuten ruhen lassen.
Zum Servieren die Petersilienwurzeln aus der Form nehmen und das Fleisch in Scheiben schneiden.

Den Fond durch ein feines Sieb gießen, um die Kaffeestückchen zu entfernen (wer möchte, kann diese aber auch gern in der Sauce belassen) und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Nach Belieben kann die Sauce leicht angedickt werden. Ebenso gut lässt sie sich mit flüssiger Sahne oder Creme fraiche verfeinern.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

tini58de

ein ungewöhnliches Rezept!!! Hat uns sehr gut geschmeckt! Interessante Mischung! Danke für die Inspiration - Foto folgt!

12.03.2013 20:51
Antworten