Karotten - Kartoffel - Suppe


Rezept speichern  Speichern

mal etwas anders...

Durchschnittliche Bewertung: 3.25
 (2 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. simpel 07.04.2009



Zutaten

für
700 g Karotte(n)
300 g Kartoffel(n)
1 Zwiebel(n)
1 ½ dl Weißwein
½ Becher Crème fraîche, Sahne oder Milch
1 Liter Gemüsebrühe
½ TL Currypaste, evtl. Currypulver
Ingwerpulver
Salz
Pfeffer
1 Spritzer Zitronensaft
1 EL Olivenöl

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Zwiebeln in feine Würfel hacken, im Olivenöl andünsten. Mit Weißwein ablöschen, einkochen lassen.
Kartoffeln und Karotten schälen, in Scheiben oder Würfel schneiden. Zu den Zwiebeln geben.
Mit Brühe auffüllen, ca. 20 min köcheln, bis das Gemüse gar ist. Pürieren, Crème Fraiche oder Sahne/Milch dazugeben. Ingwer, Currypaste, Zitronensaft dazugeben, mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Die Suppe wird relativ dickflüssig. Wer sie dünner mag, kann bis zu 1,5 l Brühe nehmen und dementsprechend die Gewürzmenge erhöhen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Ms-Cooky1

Die Suppe war geschmacklich ganz gut, aber etwas zu scharf. Beim nächsten Versuch werde ich weniger würzen und das Verhältnis Karotte / Kartoffel tauschen. Dazu gab es Mini-Wiener. Danke für das Rezept. Ein gutes Neues Jahr 2015!

01.01.2015 23:14
Antworten
sokrue

Tja, diese Currypaste war neu für mich und es stand nicht drauf, ob scharf oder mild. Jede Currypaste ist halt anders... :-) Sollte auch keine Kritik am Rezept sein, aber vielleicht hilft es dem nächsten, der diese Suppe ausprobiert und deswegen mit weniger Paste anfängt.

27.02.2013 16:44
Antworten
bilana

das ist mir noch nie passiert. Bei uns essen Kinder mit, scharf darf es also nicht sein. Hast Du mehr als 1/2 TL genommen? Eine besonders scharfe Paste? Ich verwende immer milden Curry/Paste

27.02.2013 16:06
Antworten
sokrue

So, ich hab die Suppe probiert und sie war ganz lecker, bis ich die Currypaste eingerührt habe. Danach war sie nur noch scharf... :-) Muss ich mal sehen, was ich da noch draus mache, ohne dass wir weiter Feuer speien müssen. VG, sokrue

27.02.2013 15:46
Antworten
bilana

Auch diese Suppe kann man "Männer-tauglich" machen, indem man ein paar Schinken- oder Speckwürfel auslässt und dann über die fertige Suppe streut. Ausserdem mag zumindest mein Exemplar gerne Gruyerekäse oder ähnliches drunterziehen.

08.04.2009 07:38
Antworten