Festlich
Hauptspeise
Herbst
Rind
Schmoren
Winter
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Pikante Rinderroulade Åfjord

Rinderroulade mit pikanter Käse-Lachs-Füllung

Durchschnittliche Bewertung: 3.33
bei 1 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

40 Min. pfiffig 10.08.2009 729 kcal



Zutaten

für
4 Scheibe/n Roulade(n) vom Rind
4 Scheibe/n Lachs, geräuchert
8 Scheibe/n Schmelzkäse, Allgäuer
4 Cornichons
1 kleine Zwiebel(n)
50 g Meerrettich
etwas Sauce (Barbecue-)
etwas Salz, grob aus der Mühle
viel Pfeffer, gemischt (weiß, schwarz, grün), gemahlen
Beeren, rote, aus der Mühle
Piment, aus der Mühle
6 EL Öl, geschmacksneutral (kein Olivenöl)
n. B. Möhre(n), frisch oder tiefgekühlt
n. B. Blumenkohl, frisch oder tiefgekühlt
n. B. Erbsen, tiefgekühlt
n. B. Bohnen, grüne, frisch oder tiefgekühlt
750 ml Gemüsebrühe, instant
12 kleine Kartoffel(n)
2 EL Butter
viel Kümmel, ganz
1 Bund Petersilie
150 ml Wasser
100 ml Milch
1 Pck. Sauce, instant, helle für Gemüse für 1/4 Liter
50 g Sahne-Schmelzkäse
1 Bund Dill
2 Msp. Pfeffer, weiß, gemahlen
1 Prise(n) Muskat, gemahlen
n. B. Salz

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Rinderrouladen mit kaltem Wasser abspülen, trocken tupfen und dünn mit Meerrettich bestreichen. Je 1 Scheibe Räucherlachs in die Mitte legen und diese auch dünn mit Meerrettich bestreichen. Auf jede Scheibe Roulade 2 Scheiben Allgäuer Schmelzkäse nebeneinander legen und diese dünn mit Barbecue-Sauce bestreichen. In die Mitte der Rouladenscheiben je 1 Cornichon legen.
Zwiebel schälen, einschneiden, dicke Scheiben ablösen und diese dritteln. Je Roulade 3 Zwiebelscheibendrittel nebeneinander links und rechts der Cornichon auflegen. Rouladen vorsichtig von zwei Seiten zusammenfalten, dass ein dickes Päckchen entsteht und gut mit Zahnstochern fest stecken. Darauf achten, dass die Zahnstocher sicher sitzen, da beim Braten und Garen Druck auf diese entsteht. Die Rouladen dürfen nicht aufgehen.
Mit grobem Salz aus der Mühle und Pfeffermischung kräftig würzen.

Backofen bei Umluft auf 100° C vorheizen. Die Hälfte des Öls in einer nicht beschichteten Pfanne ziemlich heiß werden lassen und Rouladen von beiden Seiten kurz anbraten. Alufolie auf ein Backblech legen und Rouladen darauf bei 100° C (nicht heißer!) 20 Minuten im Backofen bei Umluft schonend garen.

Währenddessen Kartoffeln waschen, mit einem Gemüseschäler schälen, größere Stücke halbieren, in einen mit kaltem Wasser gefüllten Topf geben, so dass sie mit Wasser knapp bedeckt sind, mutig salzen, nach dem Aufkochen 20 Minuten köcheln lassen, abgießen. In der zerlassenen Butter, dem Kümmel und der sehr fein gehackte Petersilie schwenken; warm stellen.

Gemüse putzen und waschen; Möhren in Scheiben schneiden, Blumenkohl in kleine Röschen teilen. Die Hälfte des Öls in einem Topf erhitzen und die Möhren und Brechbohnen darin etwa kurz schwenken, mit Gemüsebrühe ablöschen, Blumenkohl und Erbsen (unaufgetaut) zugeben und mit geschlossenem Deckel 7 - 8 Minuten bissfest garen, eventuell noch etwas Flüssigkeit dazugeben. Von der Feuerstelle nehmen, noch etwas ziehen lassen, abgießen (Brühe kann anderweitig verwendet werden).

Dill sehr fein hacken. Wasser und Milch in einem Topf zum Kochen bringen, Päckcheninhalt Helle Sauce mit einem Schneebesen einrühren und 1 Minute kochen. Schmelzkäse darin auflösen, Dill unterrühren, mit Pfeffer und Muskat abschmecken, warm stellen.

Rouladen, Kartoffeln und Gemüse anrichten und großzügig mit der Käse-Kräuter-Sauce übergießen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

DuqueDeSevilla

Ist das nicht zu wenig Sauce?

25.11.2011 23:38
Antworten