Pfannkuchen


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.57
 (1.046 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

5 Min. simpel 06.04.2004 1478 kcal



Zutaten

für
200 g Mehl
5 Ei(er)
400 ml Milch
Salz
25 g Zucker

Nährwerte pro Portion

kcal
1478
Eiweiß
71,23 g
Fett
46,14 g
Kohlenhydr.
189,96 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 5 Minuten Koch-/Backzeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Mehl in eine Schüssel sieben und mit Milch glatt rühren. Aufgeschlagene, verrührte Eier, Salz, Zucker dazurühren.
In der Pfanne mit wenig Butter dünne Pfannenkuchen backen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

isafrah

Kasse rezept,die werden jezt immer gemacht,mein Enkel und mein mann waren begeistert 😋🤗

10.05.2021 17:52
Antworten
Annlein

Super Rezept, endlich mal Pfannen Kuchen die nicht so dick und mächtig sind. Neues lieblings Rezept 😍👍

27.01.2021 18:40
Antworten
3fc7j376tb

Hab dieses Rezept heute ausprobiert. Der erste Pfannkuchen gelingt sonst nicht, aber dieser war beim ersten gut. Danke für dieses gut gelungene Rezept.

13.12.2020 13:36
Antworten
Wirbelgnom

Unser liebstes Pfannkuchen Rezept. Machen zu 4. Immer die doppelte Menge und als kleinen Bonus mache ich in den Teig immer ein Fläschchen VanilleAroma.

03.11.2020 09:48
Antworten
DieMöchtegernköchin

Also ich hab das erste Mal die deutsche Pfannkuchenvariante gemacht (ich mache sonst eher die russichen Varianten Blini oder Oladuschki) und fands super einfach zu machen, kann man nicht versemmeln :) ich fands nur geschmacklich ein bisschen Ei-lastig und ich hab etwas mehr Zucker rein, ca 50g. Eine Portion hat für mich und meinen Freund perfekt gereicht. Mit Zimt-Zucker soo lecker 😍

08.09.2020 19:28
Antworten
white_angel

Habe das Rezept ausprobiert und sind echt begeistert. Habe es auch mal direkt mit Birne versucht! Auch supi!

22.01.2005 14:37
Antworten
puzzelchen

schmeckt gut, mag gerne Äpfe oder Heidelbeeren mit in den Teig geben...

22.12.2004 11:45
Antworten
if1951

in meinem Elternhaus haben wir immer die Heidelbeeren auf den Teig gegeben, Deckel drüber und backen lassen. Der Teig ist dann von unten gegart und die Heidelbeeren von oben gedünstet. Umdrehen nicht nötig, auf einen flachen Teller geben und dann zuckern, kurz stehen lassen und dann genießen. Bei Äpfeln lasse ich die Scheiben erst in Zimtzucker durchziehen und lege sie dann auf den Teig und noch etwas Teig über die Äpfel. Ebenfalls erstmal Deckel drauf und hinterher auf den Deckel gleiten lassen und umdrehen und kurz noch mal backen. Dann wieder mit dem Deckel umdrehen und auf dem Teller servieren.

07.09.2010 18:58
Antworten
lecardo

Schmeckt super!!!!!!! Bei mir gibt`s dann meist noch Pflaumenmus dazu und deshalb nehm ich etwas weniger Zucker. Schmeckt super lecker!!!! MFG Lecardo

16.10.2004 16:12
Antworten
allyoucaneat

Das beste Mischungsverhältnis! Ich verwende statt Zucker Vanillezucker in der selben Menge. Einfach gut!

06.04.2004 21:06
Antworten