Braten
Ei
einfach
Fisch
Gemüse
Hauptspeise
Nudeln
Pasta
raffiniert oder preiswert
Resteverwertung
Schnell
Studentenküche
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Thunfisch - Eiernudeln

Durchschnittliche Bewertung: 3
bei 2 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 05.04.2009



Zutaten

für
500 g Nudeln
Wasser (Salzwasser)
2 Dose/n Thunfisch in Öl
1 Bund Zwiebel(n) (kleine Jungzwiebeln)
6 Ei(er)
1 Bund Petersilie
Salz und Pfeffer
1 TL Öl
evtl. Knoblauch, kann weggelassen werden

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Die Nudeln nach Packungsanweisung im Salzwasser kochen. Abseihen und beiseitestellen.

Die Jungzwiebeln putzen und in Ringe schneiden. Den Thunfisch abtropfen lassen. Die Eier in eine Schüssel schlagen, salzen, pfeffern und verschlagen. Die Petersilie und, wer mag, den Knoblauch hacken.

In einer Pfanne das Öl erhitzen und vorsichtig auf kleiner Flamme die Jungzwiebeln mit dem Thunfisch kurz anbraten, dann die Nudeln zugeben, etwas salzen und pfeffern. Die Eier darüber schlagen und alles stocken lassen. Immer wieder umrühren. Wir essen noch einen gemischten Salat dazu.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

löwewip

Hallo sabigross, die Thunfisch-Eiernudeln haben uns sehr gut geschmeckt. Solche einfache Gerichte, schnell zubereitet und meistens alle Zutaten im Vorrat, sind nicht zu verachten, ich schätze sie. Weil der Thunfisch in Öl (Sonnenblumen, Raps, Olive) abgepackt ist, nehme ich auch dieses Öl gleich zum Anbraten. Ich glaube es ist ratsam, die Eier zu verschlagen und erst dann zu salzen und zu pfeffern, da sich sonst Gewürz-Klumpen bilden können. Koch-Neulinge könnten fragen, wo und wann Petersilie und Knoblauch beigegeben wird. Lieben Dank für die Idee. Ein Foto folgt. LG löwewip

22.09.2015 14:13
Antworten