Vegane Lasagne


Rezept speichern  Speichern

schnelles und einfaches Grundrezept

Durchschnittliche Bewertung: 4.31
 (68 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

25 Min. normal 05.04.2009



Zutaten

für
1 Dose Tomate(n), geschälte, 400 g
200 g Tofu (Tomatentofu)
2 TL Gemüsebrühe (Instant)
½ TL Salz
½ TL Zucker
½ TL Paprikapulver
½ TL Pfeffer
1 Glas Tomatensauce (Soja-Tomatensauce), 350 ml,
500 g Lasagneplatte(n)
1 EL Hefeflocken
2 EL Mehl
1 EL Margarine
½ TL Salz
1 TL Senf
150 ml Wasser
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 25 Minuten
In einer Schüssel die geschälten Tomaten und den Tofu mit der Gabel zerdrücken, Gemüsebrühepulver, Salz, Pfeffer, Paprika und Zucker zugeben und umrühren. In eine feuerfeste Form etwas Öl geben, die erste Schicht Lasagneblätter und dann abwechselnd Soße und Nudeln schichten. Ist diese Soße alle, einfach mit der fertigen Soße aus dem Glas weiter schichten. Zuletzt eine Schicht Lasagneblätter auflegen. Man kann auch beide Soßen vermengt verwenden.

Für den Käseersatz Hefeschmelz herstellen:
In einen Topf Hefe, Mehl, Margarine, Salz, Senf und Wasser geben und unter Rühren erhitzen, bis sich ein heller "Schmelzkäse" gebildet hat. Vom Herd nehmen und auf die Lasagne geben.

30 Minuten bei 200°C auf der unteren Schiene überbacken (ohne Deckel).

Das ist ein Grundrezept mit einer Soja-Tomatensoße und einer Tofu-Tomatensoße. Beide können auch einzeln in jeweils doppelter Menge verwendet werden.
Durch den Tofu bzw. die Sojabolognese der Fertigsoße gut sättigend und auch sehr lecker für Kinder. Das Rezept geht einfach und sehr schnell, genau richtig, wenn man zwei kleine Kinder nebenbei am Rockzipfel hat.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

AndromedaLestrange

Hab heute die Lasagne mit ziemlich viel Abwandlung ausprobiert: Räuchertofu, Tomaten und fertige Soße erst mal gekocht und dann erst geschichtet, außerdem Semmelbröselkruste anstatt Schmelz-"Käse" und grüne Lasagneplatten verwendet. Ergebnis: perfekt! Die Lasagne war innerhalb von Sekunden weg. Gibt's bestimmt bald wieder! Lg Andromeda

08.09.2020 15:36
Antworten
Sabrinazuckerfrei

Meine erste vegane Lasagne. Sehr sehr lecker. Hätte mehr Soße sein müssen sonst werden die Nudeln nicht weich. Hätte gut noch eine Dose Tomaten mehr sein Können. Soße ist lecker geworden. Habe Räuchertofu benutzt und mit stamper zerstampft.war sehr schnell zubereitet. Dabje für das tulle rezept.

09.02.2019 19:44
Antworten
veggie-hacker

Super lecker! Habs gerade gestern mit meiner Familie gegessen. Wir haben zur Abrundung noch 500g Schweinehack ( war im Lidl im Angebot ;-) dazugetan. Machen wir bestimmt bald wieder :-)

17.04.2018 23:29
Antworten
CookinDaisy

Gutes Rezept. Wir haben 100g Soja-Granulat verwendet, das wir vorher in der Pfanne mit Zwiebeln angebraten haben. Und als Bechamel mache ich eine Mehlschwitze (1EL Margarine + 2EL Mehl), die ich mit Hafermilch ablösche.

31.03.2018 10:43
Antworten
mkpreuss

Hi. Habe heute das erste Mal dein Rezept probiert. SUUUUPER. Allerdings habe ich bedenken, ob das wirklich total vegan ist, da ich keine Lasagneplatten OHNE Ei gefunden habe. Dies ist aber wichtig, da meine Frau aufgrund ihrer Religion bis Ostern fasten muss, und somit keine tierischen Produkte essen darf. Ich habe statt dessen Weisskohlblätter genommen. Einen grossen Fehler habe ich auch noch begangen, indem ich als Mengenangabe 4 PERSONEN angegeben habe. Da die Lasagne jedoch so lecker war, kam es daher fast zu einer EHEKRISE 😄, weil jeder von uns beiden den Rest haben wollte.... Vielen Dank für das leckere Gericht Mike

08.03.2018 14:05
Antworten
AnfängerKöchin88

Hätte nie gedacht dass aus Hefeflocken(ich habe Haferflocken benutzt, klappt auch gut), Mehl, Senf, Margarine, Salz und Wasser sowas wie Schmelzkäse entstehen kann hehe, aber es geht. Gleich kommt die Form in den Ofen, bin schon ganz gespannt, wie es wird =)=) Sobald ichs probiert habe, geb ich auch gerne meine Bewertungssterne ab ;D

02.09.2011 19:04
Antworten
AnfängerKöchin88

Danke für dieses tolle Rezept. Es ist zum niederknien lecker! Kann mich nicht erinnern, eine soooo leckere Lasagne gegessen zu haben. Mein Tipp: Dazu passt wunderbar die MegaloMayo von VeganWorx...yammie...

02.09.2011 20:06
Antworten
AnfängerKöchin88

Ach ja: 5 Sterne :D

02.09.2011 20:15
Antworten
greenivy

Hefeflocken und HAFERflocken sind völlig unterschiedlich. Hefeflocken haben nochmal einen sehr würzigen, leckeren Käsegeschmack. Probier's mal damit! Kriegst du im guten Naturkostladen oder online (z.B. www. veganwonderland.de)! Vegane Grüße green

06.10.2011 18:20
Antworten
_VeganLady_

Ein super Rezept, habe ich schon öfters ausprobiert und es schmeckt wirklich super ! 5 Sterne

01.06.2011 17:18
Antworten