Ping Sha


Rezept speichern  Speichern

Tibetisches Rindfleisch mit Glasnudeln

Durchschnittliche Bewertung: 3
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 05.04.2009



Zutaten

für
250 g Rindfleisch
1 große Kartoffel(n), gekocht
1 halbe Paprikaschote(n), rot
30 g Glasnudeln, getrocknet
20 g Mu-Err-Pilze, getrocknet
1 Handvoll Erbsen, TK
6 kleine Chilischote(n), rot
Salz
Glutamat (Ajinomoto)
Kurkuma
Sojasauce
1 TL Maisstärke
150 ml Wasser
Pflanzenöl

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 2 Stunden Gesamtzeit ca. 2 Stunden 20 Minuten
Die Pilze in reichlich Wasser für zwei Stunden einweichen.

Das Fleisch, Kartoffel und Paprika würfeln. Die Pilze grob zerteilen und die Glasnudeln in mundgerechte Stücke schneiden.

Einen Wok erhitzen und das Fleisch in etwas Öl scharf anbraten. Das Gemüse und die Pilze zugeben und kurz mitgaren. Mit Salz, Ajinomoto und Kurkuma würzen und mit Wasser aufgießen. Die Glasnudeln kurz darin gar kochen. Die Stärke in zwei EL Wasser auflösen und zugeben. Die Flüssigkeit kurz binden lassen und mit Sojasauce abschmecken.

Dazu Basmatireis reichen.

Rezept von

Gelöschter Nutzer

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung




Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

weltenbummler1958

Glutamat kann man nach meiner Erfahrung immer weglassen. Ich koche gerne vietnamesisch. Vietnamesen kochen auch gerne mit Glutamat. Ich habe es immer weggelassen und es hat nie gefehlt.

10.06.2012 00:12
Antworten
daxi75

Hallo, das Rezept liest sich sehr lecker. Ich möchte es gerne mal ausprobieren. Aber nun meine Frage. Muss das Glutamat unbedingt mit rein oder gibts dafür Alternativen? Oder kann man es auch ganz weglassen. LG Dagmr

24.05.2012 11:28
Antworten
camouflage165

Hallo, von Bluna04 hast Du zwar seinerzeit keine Rückmeldung erhalten, aber ich habe das Rezept bereits mehrfach nachgekocht. Ich habe die Chilis entkernt und kleingeschnitten dazu gegeben. Schmeckte sehr gut. LG camouflage165

06.03.2012 11:14
Antworten
axel-42

Hallo Bluna Was machst Du mit den Chilischoten? - gibst Du die GANZ dazu? - oder Wie? LG axel

06.04.2009 10:20
Antworten