Bouillabaisse (mit Rouille und Pesto)

Bouillabaisse (mit Rouille und Pesto)

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Provencalische Fischsuppe

Durchschnittliche Bewertung: 3.5
 (2 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

60 Min. normal 10.07.2003



Zutaten

für
500 g Fischfilet(s) (gemischte Seefischfilets)
n. B. Garnele(n), Muscheln, etc.
200 g Kartoffel(n), halbfest kochend
2 Möhre(n)
½ Porree
¼ Knollensellerie
4 Tomate(n)
3 Schalotte(n), gewürfelt
2 Zehe/n Knoblauch, gepresst
1 Liter Gemüsebrühe
etwas Safran
3 Blatt Salbei
2 Bund Basilikum
½ Bund Petersilie, glatte
Öl (Olivenöl)
1 Pfefferschote(n)
4 EL Semmelbrösel
4 EL Fischbrühe
25 g Pinienkerne
50 g Parmesan
Salz und Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde
Suppe: Den Fisch waschen, in etwa 4 cm große Stücke schneiden. Die Kartoffeln schälen und würfeln. Karotten, Sellerie und Lauch putzen und fein würfeln. Die Tomaten entkernen und ebenfalls würfeln. Schalotten und Knoblauch in Olivenöl andünsten, die Brühe angießen und Safran untermischen. Alles zum Kochen bringen und die Kartoffelwürfel zugeben, nach 10 Minuten Meeresfrüchte, Karotten, Sellerie und Lauch. Weitere 5-10 Minuten kochen und dann Tomaten, Basilikum, Salbei und Petersilie untermischen. Kurz aufkochen, den Eintopf mit Salz und Pfeffer abschmecken und servieren. Nach Belieben Baguette dazureichen. Rouille: Knoblauchzehen schälen, in einen Mörser geben und Pfefferschote hinzufügen. Fein zerstoßen. In Fischbrühe eingeweichte Semmelbrösel, 1 Messerspitze im Mörser zerstoßene Safranfäden und 10 EL Olivenöl unter ständigem Rühren nach und nach zu der Paste hinzufügen, bis eine gleichmäßige mayonnaiseartige Sauce entsteht. Wenn sie zu dick ist, eventuell mit etwas Fischbrühe verdünnen.
Pesto: Das Olivenöl mit Basilikum, Knoblauch und Salz pürieren, oder in einem Mörser fein zerstampfen. Die Pinienkerne ohne Fett in einer Pfanne hellbraun rösten, zum Pesto geben und ebenfalls fein pürieren. Zum Schluss den Parmesan fein raspeln und unter das Pesto rühren. 3 EL heißes Wasser hinzufügen und das Pesto auf die gewünschte Konsistenz verdünnen.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Gelöschter Nutzer

Rouille: In Südfrongreisch serviert man zur Fischsuppe geröstete Baguettescheiben, die man mit der Rouille bestreicht, die legt man in den Teller, und darauf kommt dann die heiße Brühe. Außerdem gibt es oft auch geriebenen Käse, der wird dann ebenfalls auf die Brotscheiben gestreut. Was man mit dem Pesto macht? Keine Ahnung. Grüßle

05.08.2006 12:47
Antworten
Honey1

Hab's heute gekocht, und es war seeehr lecker! Allerdings fehlen mir ein paar Mengenangaben für Knoblauch und Olivenöl im Rezept. Für so Ignoranten wie mich wäre es auch ganz hilfreich zu erwähnen, was man mit dem Rouille und dem Pesto macht. Wir haben's halt in den Teller auf die Suppe drauf. Oder ist es eher zum Bestreichen vom Baguette gedacht?? Ich werde das Rezept auf jeden Fall speichern. LG Honey

12.02.2006 19:15
Antworten
juergen_graf_essen

Der Gourmet viel zu aufwändig die Suppe. Geht einfacher und schmeckt genau so gut.

24.09.2021 13:22
Antworten
fine

Ein perfektes Rezept, perfekt beschrieben! Leider erst jetzt gesehen, aber auf jeden Fall gemerkt.... danke! fine

24.03.2004 08:32
Antworten