Backen
Kuchen
Sommer
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Marillen - Pfirsich - Kuchen auf Biskuitteig mit Streuseln

Durchschnittliche Bewertung: 3.5
bei 2 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 03.04.2009



Zutaten

für
Zucker, 6 Eischwer
Mehl, 4 Eischwer
1 Pck. Vanillezucker
1 Pck. Backpulver
6 Ei(er)
½ kg Aprikose(n), (Marillen)
½ kg Pfirsich(e)
150 g Mehl
60 g Haselnüsse oder Walnüsse
80 g Zucker
120 g Butter
1 Prise(n) Zimt
1 Schuss Rum

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Pfirsiche und Marillen häuten, halbieren und entsteinen, die Pfirsiche in dicke Spalten schneiden.

6 Eier wiegen und entsprechend Zucker abwiegen, 4 Eier wiegen und das gleiche Gewicht Mehl abwiegen. Die Eier trennen und das Eigelb mit der Hälfte des Zuckers und dem Vanillezucker schaumig aufschlagen. Das Eiweiß mit dem restlichen Zucker zu steifem Schnee schlagen. In die Eigelbmasse portionsweise abwechselnd den Eischnee unterheben und das Mehl einsieben und darunter ziehen.Ein Backblech mit Backpapier auslegen, den Teig darauf gleichmäßig verteilen, und mit den Pfirsichstücken und den Marillenhälften belegen.

Mehl, Nüsse, Zimt, Rum und Zucker vermengen und mit der zimmerwarmen Butter verbröseln, dann noch etwas kalt stellen. Die Streusel über das Obst streuen und den Kuchen bei 180 Grad ca. 30 Minuten backen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Estrella1

Der Teig ist schön luftig, wie Biskuit eben ist. Leider sind die Früchte ganz und die Streusel teilweise versunken. Die übrigens durch die Nüsse sehr gut schmecken. LG Estrella

15.07.2018 21:25
Antworten
kanglinya

Was mir an dem Kuchen sehr gut gefallen hat, ist der Biskuit als Basis (statt einem butterlastigen Rührteig). Unten fluffig, oben streuselig - perfekt! Was ich anmerken möchte, ist, dass man den Küche am gleichen Tag essen sollte, denn am Tag danach hat ihn das Wasser aus den Früchten in der Mitte etwas matschig werden lassen. Geschmeckt hat er aber auch dann. Danke für das Rezept!

15.07.2018 11:46
Antworten