Backen
Gluten
Lactose
Vegetarisch
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Apfel - Zimt - Schnecken

ergibt 15 Stück

Durchschnittliche Bewertung: 4.35
bei 66 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 02.04.2009 4953 kcal



Zutaten

für

Für den Teig:

500 g Mehl, gesiebt
1 Würfel Hefe
100 g Butter, zerlassen, lauwarm
1 Ei(er)
250 ml Milch, lauwarm
1 Prise(n) Salz
75 g Zucker
1 Beutel Vanillinzucker

Für die Füllung:

3 Äpfel, süßliche (z. B. Elstar), geschält, fein gewürfelt
75 g Zucker
Zimt
100 g Rosinen
2 EL Butter, zerlassen

Für den Guss:

150 g Puderzucker
2 EL Wasser
etwas Zitronensaft

Nährwerte pro Portion

kcal
4953
Eiweiß
84,60 g
Fett
146,15 g
Kohlenhydr.
815,37 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 20 Minuten
100 ml Milch und Hefe mit 1 EL Zucker verrühren. Mit etwas Mehl bestäuben 15 min. gehen lassen. Die restlichen Teigzutaten zugeben. Ca. 10 min. mit den Knethaken des Mixers gut durchkneten, 60 min. gehen lassen.

Die Äpfel mit dem Zimt mischen. Den Teig zu einem Rechteck ausrollen, mit der flüssigen Butter bestreichen. Dabei einen 1 cm breiten Rand freilassen. Den Zucker darauf streuen. Äpfel und Rosinen darauf verteilen.

Von der Längsseite her aufrollen, in 15 Scheiben schneiden. Auf ein mit Backpapier belegtes Blech setzen, und im auf 175°C vorgeheizten Ofen ca. 20 min. backen. Die Zutaten für den Guss verrühren und auf die noch warmen Schnecken streichen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

silke-coach

Ich habe die Schnecken in eine Springform gelegt und damit einen "Kuchen" bekommen. Schaut super aus und hat allen sehr geschmeckt. Die Äpfel habe ich gerieben und noch Rosinen dazu getan.

12.10.2019 12:00
Antworten
danijuni

Super lecker 😋

30.05.2019 18:52
Antworten
Carriengton

Richtig tolles Hefeteigrezept. Habe mich an alle Angaben gehalten und der Teig war super zum verarbeiten. Leider habe ich die Rolle nicht fest genug gerollt. Somit sind die Schnecken etwas auseinander gefallen. Aber das werde ich beim nächsten mal berücksichtigen. Die gibt es jetzt nämlich öfters. Vielen Dank dafür ;)

05.04.2019 14:51
Antworten
Kruemelkex

Perfektes Rezept. Ich backe sie als Kuchen in der Springform. Supersaftig, superlecker. Und von allen Seiten immer wieder gewünscht =)

20.01.2019 08:02
Antworten
Superkoch-kathimaus

sehr lecker, ab und zu kommen bei mir noch gehobelte Mandeln rein, dann schmeckt es richtig weihnachtlich, lg kathi

19.01.2019 20:59
Antworten
Akaiya

Hallo Sarah, ich habe dein Rezept diesen Montag für meine Firma gemacht - als "Wolkenschieber" :-) Die kleinen Teile sind echt gut angekommen! Für den Teig habe ich Halbfettmargarine statt Butter verwendet, ansonsten habe ich mich genau an das Rezept gehalten. Der Teig ließ sich sehr gut verarbeiten - anfangs hatte ich das Gefühl, er würde nicht wirklich aufgehen, bis er auf einmal innerhalb einer sehr kurzen Zeit an Volumen zugelegt hat. Der Zucker, der auf den Teig gestrichen wird, war bei mir etwas zu viel - jedenfalls glaube ich das. Habe ungefähr 50 g verwendet. Deine Apfel-Zimt-Schnecken sind vor allen Dingen auch optisch ein High-Light - ich persönlich mag nicht so gerne Rosinen im Kuchen, aber sie gaben vom Aussehen her den letzten Schliff. Auch waren mir deine Schnecken fast zu trocken. Vielleicht liegt das daran, dass ich auf den Guss verzichtet und sie stattdessen nur mit Puderzucker bestäubt habe? Wäre froh, wenn du mir darauf antworten würdest, da sie ansonsten echt der Hammer waren! Dieses Rezept werde ich auf alle Fälle in mein Repertoir aufnehmen - vielleicht mit einigen Änderungen. Ich kann es mir gut vorstellen, wenn man den Teig mit Apfelmus bestreicht statt mit Butter. Oder wenn man die Äpfel zuvor mit dem Zucker und etwas Apfelsaft leicht einkocht. Oder man nimmt z. B. eine Schoko-Füllung. Nuss könnte ich mir auch sehr lecker vorstellen *schleck* Du bekommst von mir 4* (weil sie mir wie schon geschrieben fast zu trocken waren) und mindestens ein Bild :-) Danke für dieses super Rezept Liebe Grüße von Akaiya

26.08.2009 20:33
Antworten
pinktroublebee

Hallo Akaiya, komisch, das der Teig zu trocken war? lEs liegt bestimmt daran, dass du Halbfettbutter verwendet hast?! Denn das Rezept für den Teig enthält ja schon mehr Butter, als wie ein normaler Hefeteig! Und eigentlich dürfte die flüssige Butter die noch zusätzlich auf den Teig gestrichen wird, genügend "saftigkeit" haben. Wie gesagt, kann mir nur erklären, dass es an der Fettarmen Butter liegt. Im Hefeteig merkt man sowas schon, im Gegensatz zum Rührteig! Vielleicht probierst du es nochmal mit fetter Butter?! Danke dir trotzdem für die liebe Bewertung und das Bildchen. Lg Sarah :)

26.08.2009 21:31
Antworten
Akaiya

Danke für deine Antwort :-) Ich habe die Schnecken vor einiger Zeit ganz schlicht mit Zimt-Zucker gemacht, was auch echt gut ankam. Dafür habe ich Butter geschmolzen, auf dem Teig verteilt und mit Zimt-Zucker bestrichen, anschließend bin ich wie beschrieben verfahren ^^ War sehr gut Akaiya

08.10.2009 14:45
Antworten
PrinzessAnny84

Hey, wieder ein sehr leckeres Rezept. Kam auch bei meinem Freund sehr gut an. Obwohl der eher nicht so auf Zimtige Sachen steht! Lg Anny

23.06.2009 13:51
Antworten
pinktroublebee

Freut mich, das es euch geschmeckt hat und danke für deine Bewertung! Lg Sarah :)

23.06.2009 14:45
Antworten