Eintopf
Europa
Fleisch
Gemüse
Gluten
Hauptspeise
Low Carb
Osteuropa
Party
Rind
Schmoren
Ungarn
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Ungarische Gulaschsuppe

Durchschnittliche Bewertung: 4.58
bei 72 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 02.04.2009 335 kcal



Zutaten

für
500 g Rindfleisch
4 Zwiebel(n)
2 Knoblauchzehe(n)
50 g Schweineschmalz
1 EL Mehl
¼ Liter Rotwein
½ Liter Fleischbrühe
1 TL Paprikapulver, edelsüß
½ TL Paprikapulver, rosenscharf
etwas Salz und Pfeffer
½ TL Majoran
½ TL Kümmelpulver
2 Paprikaschote(n), grün
200 g Kartoffel(n)
1 Karotte(n)
5 Tomate(n)

Nährwerte pro Portion

kcal
335
Eiweiß
21,27 g
Fett
17,58 g
Kohlenhydr.
16,02 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde 25 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 55 Minuten
Fleisch in kleine Stücke und Zwiebel in Würfel schneiden. Knoblauch pressen.

Schweineschmalz in einem Topf erhitzen und das Fleisch darin gut 10 Min. anbraten. Zwiebel und Knoblauch dazugeben und weiterbraten. Mehl darüber stäuben und alles etwas durchschwitzen lassen. Mit Rotwein und Brühe ablöschen, dann Paprikapulver und die Gewürze dazugeben. Das Ganze zugedeckt 40 - 50 Min. köcheln lassen.

Paprikaschoten, Kartoffeln und Wurzel putzen und in kleine Würfel schneiden. Die Tomaten überbrühen und abziehen, dann entkernen und hacken. Alles zu der Suppe geben und weitere 20 Min. köcheln lassen. Nochmals abschmecken und evtl. mit saurer Sahne servieren.

Warmes Baguettebrot dazu reichen, schmeckt oberlecker.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

DolceVita4456

Kürzlich habe ich diese Gulaschsuppe gekocht. Die grüne Paprika habe ich gegen rote Paprika ausgetauscht, ansonsten nach Rezept. Die Gulaschsuppe hat insgesamt ca. 2 Stunden sanft geköchelt. Geschmeckt hat die Suppe hervorragend. Dazu gab es noch rustikales Bauernbrot. Danke für das schöne Rezept. LG DolceVita

13.11.2019 09:02
Antworten
KrissiMarko

ch koche diese suppe seit letztem Herbst immer mal wieder meine kinder lieben sie und mein Mann auch.Muss allerdings etwas mehr Zutaten nehmen reicht nicht was angezeigt wird für 6 Portionen.Nehme meistens schon passierte Tomaten und mehr Brühe da ich diese gerne mit Brot esse und es uns sonst zu wenig wird (eher wie gulasch eintopf) der geschmack ist einfach genial

02.11.2019 16:14
Antworten
gabbii

Super lecker Suppe! Hab sie heute zum 2ten Mal gemacht und sie ist wirklich ein Hit. Aber die Zeitangabe ist etwas verwirrend. Ich fange immer viel zu spät zum kochen an ... da es dann einfach doch lange dauert bis die Suppe fertig ist!

29.10.2019 19:16
Antworten
Chefkoch_EllenT

Hallo gabbii, danke für den Hinweis mit der Zeit! Ich habe jetzt die Kochzeit eingetragen. Lieben Gruß Ellen Chefkoch.de Team Rezeptbearbeitung

30.10.2019 15:59
Antworten
KrissiMarko

hallo,ich nehme immer suppen rindfleisch und nehme mehr brühe und lasse es etwas länger köcheln

02.11.2019 16:11
Antworten
Grubenklaus

Sehr gute Suppe! Ich habe sie ohne Schmalz und Rotwein gemacht, aber das hat dem Geschmack keinen Abbruch getan!

09.10.2014 20:28
Antworten
HamTom

Diese Suppe ist der Hammer!! Super einfach,Super gut. Wenn ich diese wieder Koche werde ich mehr Fleisch verwenden mehr wird nicht verändert. Einfach TOP

30.09.2014 15:13
Antworten
cucaratscha

Hallo, habe deine Suppe am Wochenende gekocht. Sie war sehr gut, besonders der Kümmel hat mir gut darin gefallen. Danke für das schöne Rezept. Gruss Bärbel

30.01.2012 11:15
Antworten
Leonardo96

Hallo Suri5, suuuper Rezept, vielen Dank dafür. Ich hatte nur mehr Kartoffeln, dafür hatte ich die Karotte vegessen. Den Duft dieser Suppe sollte es als Duftbäumchen geben. ;-) Liebe Grüße Leonardo96

15.11.2010 16:30
Antworten
PettyHa

Hallo suri, wir haben die Suppe genau nach Anleitung gekocht und sie hat hervorragend geschmeckt! Noch ein paar Schnittlauchröllchen und Petersilie darüber, sehr sehr lecker! Vielen Dank für's Rezept! Liebe Grüße Petty

30.09.2009 10:43
Antworten