Cremige Käsespätzle, mit Röstzwiebeln


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.52
 (179 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

35 Min. normal 02.04.2009 680 kcal



Zutaten

für
5 Ei(er)
400 g Mehl
1 Prise(n) Salz
100 ml Wasser
Wasser, kochendes
4 Zwiebel(n), rot
½ Becher Schlagsahne
etwas Milch
etwas Sahne
1 TL Gemüsebrühe
50 g Käse (Emmentaler), gerieben
Gewürz(e) nach Wahl
Öl zum Braten
Petersilie, gehackt

Nährwerte pro Portion

kcal
680
Eiweiß
25,17 g
Fett
28,19 g
Kohlenhydr.
79,90 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 35 Minuten Gesamtzeit ca. 35 Minuten
Für den Spätzleteig die Eier und das Salz in eine Teigschüssel geben, und mit einem Handrührgerät verrühren, dann das Mehl langsam portionsweise zugeben. Soviel Mehl hinzugeben, bis der Teig zähflüssig ist und von dem Rührbesen reißt. Wenn der Teig zu fest wird, ein wenig Wasser hinzugeben. Nun den Teig ein wenig ruhen lassen.

Dann den Teig in kochendes Wasser schaben oder drücken (mit einem Spätzlehobel), am besten sind für dieses Rezept Knöpfle, also kurze Spätzle.

Eine der Zwiebeln fein würfeln, die restlichen Zwiebeln in Ringe schneiden (für Röstzwiebeln). Die gewürfelten Zwiebeln in der Pfanne mit etwas Öl glasig anschwitzen, dann die fertigen Spätzle in zu den Zwiebeln geben, leicht bräunen lassen, dabei umrühren. Dann ein halbes Glas Wasser und die Gemüsebrühe hinzugeben.

Nun das Ganze ein wenig einkochen lassen, ein wenig Milch hinzugeben und abschmecken, dann noch ein wenig Sahne für den Geschmack, wenn alles schon schön cremig ist, den geriebenen Emmentaler (man braucht nicht so viel Käse da die Sahne und die Milch schon cremig sind) unterheben.

Nebenher die Zwiebelringe in heißem Öl braten, bis sie schön braun sind, dann auf einem Küchenkrepp abtropfen lassen. Als Letztes die Käsespätzle mit gehackter Petersilie bestreuen und die Röstzwiebeln dazu servieren.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Stacarol

Perfekte Spätzlekonsistenz nach diesem Rezept! Bei der Sauce haben wir allerdings einen ganzen Becher Sahne und viel mehr Käse (300g 😊) genommen. Eine ganz schön mächtige und superleckere Angelegenheit.... Die Röstzwiebeln haben wir vor dem Braten in Mehl gewälzt.

16.01.2022 00:42
Antworten
LudmillaGabriella

Danke für das einfache und leckere Rezept! Ich gebe noch Katenschinken beim Anbraten dazu und überbacke das Ganze am Ende noch mit ein paar Butterflöckchen und Semmelbröseln. Immer wieder der Hit bei Groß und Klein.

15.05.2021 19:36
Antworten
Kochanfänger_GuteKüche

Seitdem ich dieses Rezept entdeckt habe, gibt es die Käsespätzle regelmäßig bei uns und alle lieben sie. Wenn es besonders schnell gehen muss, "schummel" ich allerdings und nehme fertig gekaufte Spätzle aus dem Kühlregal. Fünf Sterne und alle Daumen hoch.

29.04.2021 12:17
Antworten
Darino23

Die besten Käsespätzli, die ich je gemacht habe. Als Käse habe ich Emmentaler und Grana Padsno verwendet

16.03.2021 13:14
Antworten
bentheloni

War sehr lecker und cremig! Habe allerdings fast die dreifache Menge an Käse genommen.

28.12.2020 19:53
Antworten
BumbleBee76

Großartiges Rezept, vielen Dank!! Nicht so trocken wie aus dem Backofen, sondern schön cremig und fein. Das nächste Mal werden sie variiert mit Schinken oder Speck, mal sehen. Diese Kässpätzle machen jedenfalls denen in unserer lokalen "Kässpätzlespezialitätenkneipe" Konkurrenz und das soll was heißen!

04.07.2011 21:24
Antworten
experi11chen

aller erste Sahne :)

12.05.2011 20:53
Antworten
aga1204

Also das sind ja wohl die besten hausgemachten Käsespätzle, die ich gegessen habe. Ich hab schon lange nach genau solchem Rezept gesucht, wo die Spätzle schön cremig und nicht zu käsig sind, denn ich mag Spätzle NUR mit Käse nicht. Aber so habe ich wenig Käse reingegeben, und die Sahne und die Brühe haben den Rest gemacht :) es schmeckt hervorragend! Tipp von mir noch: Creme Fraiche passt meiner Meinung nach noch besser als Schlagsahne :)

15.11.2010 22:14
Antworten
traubig

Mir gefällt gut das Die Spätzle nicht so trocken sind. LG traubig

28.02.2010 07:15
Antworten
engelsloeckchen

Das sind wirklich die besten Käsespätzle die ich jemals gegessen habe. Lecker lecker lecker lecker.

23.05.2009 16:53
Antworten