Backen
Kuchen
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Nuss - Apfelkuchen

Durchschnittliche Bewertung: 4.48
bei 93 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 09.07.2003



Zutaten

für
250 g Mehl
1 TL Backpulver
100 g Zucker
125 g Margarine
2 Ei(er)
1 Pck. Vanillezucker

Für den Belag:

500 g Äpfel, (in dünne Scheiben geschnitten)
250 g Butter
250 g Zucker
4 Ei(er), davon das Eigelb
100 g Mehl
1 Msp. Backpulver
1 TL Zimt
200 g Haselnüsse, gemahlen
4 Ei(er), davon das Eiweiß

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Aus den erstgenannten Zutaten einen Mürbeteig herstellen, in eine Springform verteilen und mit dünnen Apfelscheiben belegen. Die weiteren Zutaten der Reihe nach zu einem Rührteig verarbeiten. Auf den Äpfeln gleichmäßig verteilen.
Bei 170°C ca. 60Min. backen. Mindestens 10 Minuten in der Form abkühlen lassen. (Tipp: Ofentüre nicht zu früh aufmachen, sonst fällt er in sich zusammen.)

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

BreathOfTheNorth

Sehr lecker, aber für uns definitiv zu süß! Mit reduzierter Zuckermenge werden wir ihn sicher noch öfter backen

10.03.2019 15:07
Antworten
Lifeline2211

Sehr lecker, auch wenn etwas zeitaufwendig. Noch besser ist er, wenn er zwei Tage durchgezogen ist ...

28.01.2019 11:51
Antworten
tigerkatze500

Eigentlich wäre der Kuchen sehr lecker. Ich gebe aber trotzdem nur 3 Sterne, weil ich die Angaben im Rezept schlecht finde. Der Mürbeteig war, trotz langer Verweildauer im Kühlschrank, so klebrig, dass er kaum zu verarbeiten war. Die Angaben für die Bachzeiten stimmen gar nicht. Ich hatte den Kuchen bei 170 Grad für 65 Minuten im Backofen. Oben war der Kuchen zu dunkel und in der Mitte roh. Ich werde diesen Kuchen nochmal nachbacken aber mit anderem Mürbeteig und veränderter Backtemperatur und -zeit.

25.08.2018 16:12
Antworten
tincr

ich finde es irreführend, aufgrund der Backzeit eine schlechte Wertung zu geben. Es sollte ja eigentlich jeder wissen, wie sein eigener Backofen backt, und dass die auch alle unterschiedlich "schnell" und "gut" backen, vor allem weil viele unterschiedlich temperieren. ich zumindest bin mir bewusst, das mein Backofen eher minderwertig ist, und deswegen veranschlage ich grundsätzlich 30-40min mehr Backzeit. ab dann wird kontrolliert, wie weit der Kuchen ist. der Mürbeteig soll übrigens auch gar nicht in den Kühlschrank, sondern wird direkt verwendet.

10.09.2018 12:56
Antworten
rkangaroo

Hallo, Danke erstmal für dieses tolle Rezept. Dieser Kuchen ist ein Genuß - schön saftig dazu! Ich habe dafür Mandeln genommen. Gruss aus Australien rkangaroo

16.02.2018 03:47
Antworten
schnittken

Ich verstehe nicht ganze, warum Eigelb und Eiweiss getrennt wird? Muss ich das Eiweiss vorher steif schlagen? LG schnittken

05.04.2004 09:21
Antworten
Surfingbee

Ja, das würde mich auch interessieren! Auf die hilfreichen und weiterführenden Fragen anwortet mal wiede kein Mensch, stattdessen lieber x-mal dasselbe, nach dem Motto "ist mir ganz toll gelungen...blablabla..."Wen interessiert das bitte? Also, weiß jemand was?

19.11.2012 17:35
Antworten
lea48

Wenn man das Rezept genau liest, steht dort, dass man die Zutaten für den Rührteig der Reihe nach verrühren soll. Das Eiweiß soll dementsprechend erst ganz zum Schluss in den Teig gegeben werden.

11.12.2012 18:40
Antworten
Lantana

Ja, aber das erklärt auch nicht, wieso man die Eier trennen muss. Macht m.E. keinen Unterschied.

26.06.2013 22:12
Antworten
red runner

Hallo, bin kein grosser Kuchenesser, aber dieser ist sehr lecker und schmeckt sehr saftig. Muß auch nicht am gleichen Tag aufgegessen werden. LG Bruni

21.01.2004 13:56
Antworten