Bewertung
(100) Ø4,34
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
100 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 02.04.2009
gespeichert: 2.556 (7)*
gedruckt: 8.859 (51)*
verschickt: 73 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 25.12.2007
22 Beiträge (ø0,01/Tag)

Zutaten

125 ml Olivenöl
1 m.-große Zwiebel(n)
4 m.-große Möhre(n), dünn geschnitten
5 m.-große Kartoffel(n), in 2 cm Würfel geschnitten
1/2 Kopf Weißkohl, dünn gehobelt
1 TL Salz, grobes, oder normales Salz, dann aber weniger
1/2 TL Pfeffer, schwarz, frisch gemahlen
1/2 TL Kreuzkümmel, gemahlen
1/4 TL Kurkuma, gemahlen
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 25 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Im heißen Olivenöl die Möhren und Zwiebeln ca. 5 Minuten bei mittlerer Hitze garen. Jetzt kommen die Gewürze und der Kohl für 15 bis 20 Minuten dazu, danach die Kartoffelwürfel. Deckel drauf und die Temperatur leicht reduzieren. Bis die Kartoffeln gar sind braucht es noch 20 bis 30 Minuten, je nach Größe der Würfel.

Ich habe das Rezept in einem vegetarisch-glutenfreien Haushalt kennen gelernt. Richtig lecker, und nicht zu exotisch.

Tipp:
Dieses Gericht braucht kein Wasser, aber mit dem Öl sollte man sich ans Rezept halten.
Ich empfehle, es in größeren Mengen zu kochen, denn bei uns erzeugt es Heißhunger und dann gibt es leider keine Reste.
Mit der Gelbwurz (Kurkuma) sollte man es nicht übertreiben, das kann man bei hochgerechneten Portionsangaben gerne reduzieren. Holzlöffel werden davon leicht für immer gefärbt.
Ich habe es bisher sehr dünn geschnitten bzw. geraspelt und mag es so. Mit gröberem Kohl wird es sicher bissiger.