Backen
Kuchen
Rezeptbild hochladen Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Zum Kochbuch

Das Rezept konnte nicht in deinem Kochbuch gespeichert werden.


Mandelkuchen

ohne Mehl - glutenfrei

Durchschnittliche Bewertung: 4.54
bei 61 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 02.04.2009



Zutaten

für
6 Eigelb
175 g Puderzucker
1 Vanilleschote(n)
1 Zitrone(n), unbehandelt
200 g Mandel(n), geschält und gemahlen
6 Eiweiß
Fett, für die Springform
Puderzucker

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Min. Gesamtzeit ca. 30 Min.
Eigelb und Puderzucker zu einer weißen Creme schlagen. Das Mark einer Vanilleschote, Zitronenabrieb und Mandeln unterrühren. Eiweiß steif schlagen und unter die Ei-Mandelmasse heben.

Den Boden einer Springform (26 cm) mit Backpapier belegen, den Rand einfetten. Die Kuchenmasse einfüllen und den Kuchen bei 175°C Ober- und Unterhitze auf mittlerer Schiene ca. 50 Minuten hell backen.

Den Kuchen noch warm stürzen und dick mit Puderzucker bestreuen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

alpengecko

Ich habe diesen Kuchen gestern für eine Feier mit drei Personen, die kein Gluten essen, gebacken und bin restlos begeistert. Viele der Gäste haben gesagt, es sei der beste glutenfreie Kuchen, den sie je gegessen haben. Meiner Meinung nach liegt das daran, dass er vollkommen ohne "Weizenmehlersatz" wie Reismel-Stärke-Mischungen auskommt, die für mich immer etwas sandig schmecken. Statt etwas zu ersetzen kommt der Kuchen ganz einfach ohne Mehl aus. Ich hatte ganze Mandeln zu Haus und habe diese in meiner alten Moulinex gemahlen. Die Konsistenz war so sehr fein und hatte biss, durch ein paar gröbere Mandelstückchen. Meinen Kuchen haben ich vor dem Backen mit Zuckergranulat und Mandelblättchen verziert und 10 Minuten im offenen Ofen ruhen lassen. Danach habe ich ihn gestürzt, das Backpapier von unten abgezogen, und ihn wieder umgedreht. Er ist beim Abkühlen tatsächlich, wie von /casaneve beschrieben, sehr viel flacher geworden, aber war wudnerbar fluffig und leicht. Durch das umstürzen war er auch überall gleichmäßig hoch, anders als in den Bildern einiger Nutzer in denen der Rand höher ist als der Rest. Vorm Backen habe ich die Kommentare studiert und so wie /usoltau nur 150g Puderzucker genommen, was meiner Meinung nach auch ausreicht. Die Veränderung der Zutatenproportionen hat keinerlei Problem ergeben. Da /kleines-Ferkel der Zitronengeschmack zu stark war habe ich ca. 1/4 Teelöffel Zitronenabrieb genommen und mein Freunde haben die Zitrone dennoch geschmeckt, das war perfekt. Vn /Kayko85 inspiriert habe ich die Vanilleschote, die ich leider nicht hatte, mit 1 Teelöffel Vanillearoma (nicht die Glasfläschchen, sondern das flüssige braune Vanillin) und 1 Teelöffel Amaretto ersetzt. Geschmacklich war die Mischung sehr ausgewogen und harmonisch, wobei ich mir nicht sicher bin, oder Amaretto in so kleinen Mengen etwas angerichtet hat, oder ob es der pure Mandelgeschmack war. Ich habe mich nicht getraut mehr hinenzutun, weil das Rezept keine Flüssigkeiten vorsieht. Nach ca. 30 Minuten Backzeit war mein Kuchen schon schön braun und ich war mir nicht sicher ob er weitere 20 Minuten "überlebt". Das /Kochinsel84 auch von einer kürzeren Backzeit geschrieben hat war ich beruhigt. Ich habe nach 35 Minuten eine Stäbchenprobe gemacht und bin mir fast sicher, dass der Kuchen da schon fertig war. Ich habe den Backofen aber wieder geschlossen und ausgeschaltet und den Kuchen bis zum Ende der vorgesehenen Backzeit im heißen Ofen gelassen. Er ist daduch nicht trocken geworden, aber beim nächsten Mal werde ich mich trauen in nach 30 Minuten herauszuholen.

09.03.2019 08:33
Antworten
Kochinsel84

Super lecker und einfach zu machen. Nur mein Ofen braucht wesentlich weniger Zeit als beschrieben.

27.01.2019 19:09
Antworten
Bia_aiB

Gestern Abend noch schnell nachgebacken und super lecker. Mann und Kind haben mitgeholfen und alle waren begeistert.

15.10.2018 16:12
Antworten
MickyMickyMaus

Sehr lecker und extrem einfach und schnell gemacht. Ich war überrascht, wie saftig und trotzdem locker er ist. Zitrone hab ich weggelassen, weil ich keine hatte. Habe den Kuchen auch mit Aprikosenmarmelade bestrichen und gerösteten Mandelscheiben belegt. Mach ich jetzt sicher öfter!

05.06.2018 15:51
Antworten
madato

Danke für Deine Anregung. Den Belag kann ich mir sehr gut vorstellen und werde ich mal ausprobieren.

28.01.2019 10:49
Antworten
simply

Hallo, ich habe den Kuchen gestern genießen dürfen und er ist die 5 Sterne einfach wert. Zu usoltau: ich gehe davon aus, dass du die Mandeln selbst gemahlen hast. Deine Aussage, dass Du ungemahlene Mandeln verwendet hast, halte ich für Backanfänger für irreführend. LG simply

12.07.2009 10:43
Antworten
Fannylein

Hallo Simply, ich denke usoltau hat ungeschält gemeint. Lg Fanny

27.10.2009 22:35
Antworten
usoltau

Hab keine Gluten-Probleme. aber den wollte ich dann doch mal probieren. Sehr lecker, simpel und mit wenigen Zutaten realisierbar. Ein schönes Basisbiskuitrezept ohne jeglichen Schnickschnack. Wenn man lange genug Eier und Zucker schlägt, reicht auch normaler Zucker. Ich hab ungemahlene Mandeln genommen und 50gr weniger Zucker (Hab den Kuchen auch nicht noch mit Puderzucker bestreut). Ich mag es nicht so sehr süß, aber da auch mein Freund diese Menge als ausreichend befunden hat, denke ich, dass das reichen sollte. Großartige Basis für jede Menge Torten, einmal durchgeschnitten und gefüllt. Sicher auch sehr gut als Muffin zu backen, dann kann man für überraschenden Besuch schnell noch was zaubern.

05.04.2009 12:10
Antworten
lissy

Äh... ungemahlene Mandeln? Also ganze Mandeln?? Kann ich mir irgendwie nicht vorstellen...

21.04.2011 12:51
Antworten
danastal

Meint bestimmt ungeschälte Mandeln!

14.10.2017 15:13
Antworten