Gulasch


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.71
 (517 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. normal 02.04.2009 403 kcal



Zutaten

für
600 g Gulasch, gemischt
2 große Zwiebel(n)
1 EL Mehl
2 EL Tomatenmark
3 EL Paprikapulver, edelsüß
250 ml Rotwein
750 ml Fleischbrühe, oder Gemüsebrühe
Salz und Pfeffer
½ EL Kümmel
½ EL Thymian
½ EL Majoran
2 Knoblauchzehe(n)
etwas Zitronenschale
20 g Butter

Nährwerte pro Portion

kcal
403
Eiweiß
19,11 g
Fett
24,16 g
Kohlenhydr.
17,79 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde 30 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 50 Minuten
Fleisch und Zwiebel in große Würfel schneiden. Öl sehr heiß werden lassen und die Fleischwürfel gleichmäßig braun anrösten. Die Zwiebel zugeben und ca. 15 Minuten mitbraten. Das Tomatenmark zugeben und gut verrühren. Mit Mehl stauben und so lange rühren, bis sich alles vom Topfboden löst. Paprikapulver zugeben und kurz mitrösten. Mit dem Rotwein und der Brühe ablöschen, mit Salz und Pfeffer würzen.
Für das Gulaschgewürz die Knoblauchzehen ausdrücken und mit Butter vermischen. Zitronenschale und Gewürze dazugeben. Alles mischen und zum Fleisch geben. Bei mittlerer Hitze zugedeckt ca. 90 Minuten schmoren.

Dazu essen wir Semmelknödel.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

GerneKöchin1108

5 Sterne Super lecker

13.11.2022 18:44
Antworten
MagSav74

Sehr lecker.

13.11.2022 16:25
Antworten
jessysiebert89

Einfach nur mega lecker

03.11.2022 17:42
Antworten
christinakoller52

War sehr lecker, habe allerdings drei Paprika dazugegeben und deutlich mehr Gewürze (Kümmel, scharfen Paprika, etwas Chilli ...)

21.10.2022 22:30
Antworten
ImperatorBrool

Also ein Punkt in dem Rezept ist scheinbar nicht sonderlich gut beschrieben. Wenn man Fleisch nämlich ordentlich "scharf anbrät" bzw. " bei sehr heißer Pfanne braun anröstet", tritt üblicherweise kein Fleischsaft aus. Im "trockenen" Zwiebeln, Paprikapulver oder sonstwas sage und schreibe 15min mitbraten ist somit nicht möglich. Da muss man schon wesentlich früher nach den Zwiebeln ablöschen... Naja es riecht jedenfalls mittlerweile ganz gut, Mal schauen was draus wird.

20.10.2022 18:18
Antworten
Martina_acht

War das erste Rezept, was ich von dieser website ausprobiert habe. Eigentlich erst fuer heute abend gedacht, aber es schmeckt und riecht so lecker und die Farbe erst, yummy. Hoffentlich ueberlebt es die paar Stunden noch. Vielen Dank fuer's Rezept teilen, habe mich dann gleich mal hier angemeldet, scheint sich wirklich zu lohnen. LG Martina

28.02.2010 19:36
Antworten
Gelöschter Nutzer

Ein tolles Rezept , was toll geklappt hat und wirklich gut geschmeckt hat .

16.02.2010 20:17
Antworten
olymph

Hallo Serano, danke für deine nette Bewertung. Ich habe auch diese Woche das Gulasch wieder gemacht und es kommt immer gut bei meiner Familie an. Die wollen kein anderes. lg funny

16.02.2010 20:21
Antworten
olymph

Hallo FrauMausE, es freut mich, daß das Gulasch so gut angekommen ist. Danke für den netten Kommentar. Das ist noch ein Rezept meiner Mutter und bei mir kommt kein anderes auf den Tisch. lg funny

06.01.2010 19:22
Antworten
FrauMausE

Superlecker. das ist ein ganz tolles, einfaches Rezept mit Gelinggarantie. Ich habe die doppelte Fleischmenge mit 6 großen Zweiebeln zubereitet und nur 250 ml Rotwein auf die Gesamtmenge verwendet. Das Gulasch ist traumhaft zart und würzig. Kann ich nur weiterempfehlen... LG FrauMausE

06.01.2010 19:08
Antworten