Asien
Backen
Beilage
Braten
Brot oder Brötchen
Schnell
Vollwert
einfach

Dinkel - Chapatis

Durchschnittliche Bewertung: 4.11 Abgegebene Bewertungen: (7)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

Dinkel - Brotfladen aus der Pfanne

10 min. simpel 02.04.2009
Drucken/PDF Speichern Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Zum Kochbuch

Das Rezept konnte nicht in deinem Kochbuch gespeichert werden.



Zutaten

für
150 g Dinkelmehl(Vollkorn-)
1 EL Olivenöl
½ TL Meersalz
50 ml Wasser
n. B. Olivenöl, zum Braten


Zubereitung

Das Dinkelmehl mit Olivenöl, Salz und Wasser zu einem Teig verkneten und in dünne Fladen ausrollen. Fladen in Olivenöl unter mehrmaligem Wenden 3-4 Minuten braten.

Als Beilage zu Gemüse, Pasta, zu Rohkost und Dips etc.

Verfasser




Kommentare

Nic-76

Habe die Chapatis zu "indischen Linsen" gemacht. Wirklich lecker! Habe allerdings etwas mehr Wasser für den Teig benötigt und ihn außerdem mit etwas Cardamom "gewürzt".
Herzliche Grüße,
Nic

13.02.2011 13:13
Antworten
lilaluise

Sie haben sehr lecker geschmeckt. Bei uns gab es sie zu Dal aus roten Linsen!

lg luise

10.08.2011 21:23
Antworten
Rosko

Ich hab die Chapatis als Tortillas zweckentfremdet ;-) , war so gut und schnell, dass es keine gekauften mehr geben wird. Viel herzhafter und geschmackvoller als Weizenmehl.

Gruß Rosko

19.04.2012 22:21
Antworten
roadrunner-ct

Bei mir hat das ganze aus irgendeinem Grund nicht geklappt !

Es war alles viel zu trocken zum kneten... Habt ihr wirklich 50ml Wasser verwendet? Benötigt man Mineralwasser, oder Leitungswasser?

21.08.2012 15:38
Antworten
gloryous

Hallo!

Ich habe diesmal meine Chapatis nach diesem Rezept gemacht, da ich zuvor nie zu wirklich zufrieden mit dem Ergebnis war. Jetzt wo ich dieses Rezept ausprobiert habe, weis ich auch nun endlich, warum es vorher immer "schief" gegangen ist.
Es ist total wichtig die Chapatis in etwas Öl zu backen. In meinen indischen Kochbüchern steht aber immer, dass man die Chapatis ohne Öl backen soll. Dann werden sie aber immer hart. Wenn man hingegen etwas Öl nimmt, werden sie genau so wie die, die man beim Inder serviert bekommt!

Außer, dass ich etwas mehr Wasser (ca. 75 mL) gebraucht habe, ist dieses Rezept einfach nur perfekt! Daher vielen Dank für das tolle Rezept!

Fotos folgen!

Lg,
gloryous

01.09.2012 15:17
Antworten
Alsterperle_79

Sehr sehr lecker. Ich habe auch etwas mehr Wasser genommen und auch etwas mehr Salz hinzugetan, weil sie mir so etwas zu nüchtern waren. Aber das ist ja Geschmackssache. Denke schon über Varianten mit Gewürzen oder Kräutern nach. Hmmmm...

05.02.2014 19:34
Antworten
Chillyaufreisen

Endlich gab es mal wieder Wraps, die meine Kids auch essen konnten! Hat Ihnen super geschmeckt. ich habe etwas mehr Wasser und Olivenöl verwendet (aber nur einen Hauch). Für die Pfanne auch Öl und nicht "zu dünn" ausgerollt, dann sind sie auch nicht gebrochen bei der Wrap-Gestaltung:) Die Menge hat bei uns 4 Wraps (2 davon etwas zu dünn gerollt) ergeben. Das gibts auf alle Fälle nochmal!

17.07.2017 18:08
Antworten
Kartoffelschälknecht

Saulecker, supereinfach und irre schnell gemacht! Phantastisch! Kommt ins Standardbüchle!

26.02.2019 21:32
Antworten
Kartoffelschälknecht

Ich habe im übrigen noch etwas Rosmarin gehackt und in den Teig gepackt. War eine tolle Ergänzung. Könnte mich gerade wieder selbst aus der Küche tragen ........

26.02.2019 21:34
Antworten