Vegetarisch
Beilage
Frühling
Kartoffel
Schnell
einfach
gekocht

Bärlauch - Zwiebel - Püree

Durchschnittliche Bewertung: 4.13 Abgegebene Bewertungen: (13)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 min. simpel 01.04.2009
Drucken/PDF Speichern Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Zum Kochbuch

Das Rezept konnte nicht in deinem Kochbuch gespeichert werden.



Zutaten

für
1 kg Kartoffel(n)
2 Zwiebel(n)
100 ml Milch
1 Handvoll Bärlauch
Butter
Salz und Pfeffer
Muskat


Zubereitung

Die Kartoffeln waschen, schälen und in Würfel schneiden und in Salzwasser, evtl. mit 1 bis 2 TL Gemüsesuppenpulver, garen.

Jetzt die Zwiebeln klein schneiden und in der Pfanne schmoren mit etwas Butter bis sie die gewünschte Bräune haben. Und nun zum Schluss nun den klein geschnittenen Bärlauch zu den Zwiebeln mischen.

Die fertigen Kartoffeln abschütten und die warme Milch hinzufügen und zu Püree stampfen. Nun die Zwiebel-Bärlauch-Mischung unter das Püree mischen und mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken.

Das Püree passt zu Frikadellen, Bratwürste, Braten usw.

Verfasser




Kommentare

annadi

mmhh, das war richtig lecker!
LG annadi

07.04.2009 22:14
Antworten
knobichili

Perfekt einfach - einfach perfekt


Danke für dieses Rezept sagt die

knobichili

08.04.2009 13:43
Antworten
konni58

Hallo der-rotter,
hatten es heute zu Mittag gehabt und alle waren voll begeistert und werden es
öfter mal machen.
Gruß Konni

10.04.2009 18:06
Antworten
HimmelundHölle

Lieber Friedhelm
deine Rezepte sind ja immer klasse- dies auch!!
Wir haben reichlich Bärlauch sehr fein gehackt und ganz zum Schluss unter das Pürree gemischt. Wurde richtig fein grün. Dazu gabs Bärlauchfrikadellen.
Schade, die Saison ist schon wieder fast vorbei...

Liebe Grüsse
Erika

17.04.2009 14:50
Antworten
der-rotter

Hallo zusammen,

so esse ich meisten mein Püree in der Bärlauch Saison.
Nach der Saison mische ich nur die geröstet Zwiebeln unter.
Gruß Friedhelm

17.04.2009 15:33
Antworten
Tessiwutz

Wollte gestern das Bärlauch-Zwiebel-Püree nachkochen, nur leider war der Bärlauch ziemlich heftig von Schnecken übersät und hatte auch schon ziemliche olle Stellen, sodaß ich im letzten Moment umgeschwenkt habe, und den Bärlauch weggelassen habe. Habe anstelle dessen eben nur ein normales Zwiebelpüree gemacht, was aber auch sehr lecker geworden ist.
Und ich kann mir vorstellen, dass Bärlauch hierbei SEHR LECKER schmeckt- habe es abgespeichert und werde es im nächsten jahr einfach früher ausprobieren zu anfang der bärlauchzeit!
Trotzdem gibt es von mir 5 Punkte!!!

10.05.2010 13:04
Antworten
der-rotter

Hallo Tessiwutz,

außerhalb der Bärlauch zeit mache ich nur Zwiebel-Püree.
Freud mich, das es euch geschmeckt hat.

Gruß Friedhelm

10.05.2010 21:23
Antworten
Rumpel222

Die Idee mit den Zwiebeln war sehr gut und das werde ich wohl auch nochmal ausprobieren. Allerdings dann ohne Bärlauch und vielleicht stattdessen mit Petersilie. Ich hatte auch noch eine Knoblauchzehe zusätzlich reingetan, vielleicht hatte das den Geschmack verfälscht, aber wir fanden den Bärlauch dazwischen nicht so schön. Aber die Geschmäcker sind ja auch verschieden und es war mein erster Versuch mit frischem
Bärlauch. Kann also an uns liegen, dass es nicht so gut angekommen ist.

03.05.2011 19:40
Antworten
kleineshexle

Das war echt lecker!

29.03.2012 14:59
Antworten
gabipan

Hallo!
Hab Frühlingszwiebeln genommen und das Grün davon am Schluß noch mit dem Bärlauch untergemischt - eine leckere Beilage!
LG Gabi

15.05.2015 20:53
Antworten