Kürbissuppe mit Kokosmilch


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.57
 (19 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 01.04.2009



Zutaten

für
1 m.-großer Kürbis(se), (Hokkaido oder Muskatkürbis)
2 EL Olivenöl
2 m.-große Zwiebel(n)
3 Knoblauchzehe(n)
½ TL Ingwer, geriebener
1 Chilischote(n)
Gemüsebrühe
1 Dose Kokosmilch
Salz und Pfeffer
Currypulver
Paprikapulver
Muskat
evtl. Sahne oder Crème fraîche
Kürbiskerne
Kürbiskernöl
Baguette(s)
evtl. Parmesan

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Den Kürbis waschen, das Innere entfernen und das Kürbisfleisch in ca. 1 cm große Würfel schneiden. Die Schale kann beim Hokkaidokürbis dran bleiben, den Muskatkürbis muss man schälen.

Die Zwiebeln schälen und würfeln und in etwas Olivenöl anbraten. Die Knoblauchzehen klein schneiden und zu den Zwiebeln geben. Das Kürbisfleisch mit anbraten, Ingwer und klein geschnittene Chilischote dazu geben und so viel Brühe dazu gießen, dass alles bedeckt ist. Den Kürbis in 20-30 Minuten weich kochen.

Danach die Kokosmilch dazu gießen und alles mit einem Mixstab fein pürieren und mit Salz, Pfeffer, Curry, Paprika und Muskat abschmecken. Sollte die Suppe nicht flüssig genug sein, noch etwas Gemüsebrühe dazu geben. Man kann nach Belieben die Suppe mit Sahne oder Crème fraîche verfeinern, schmeckt aber auch ohne sehr gut!

Mit gerösteten Kürbiskernen und ein paar Spritzern Kürbiskernöl dekorieren und mit Baguette servieren. Das Baguette nach Belieben anrösten und evtl. mit einer leichten Schicht Parmesan überbacken.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

quietschkuchen

Danke für das tolle Rezept, ich habe sie schon öfters mit Hokkaido gemacht - und gebe immer noch etwas Apfelsaft dazu.

05.12.2021 21:02
Antworten
michisonic

Habe diese Suppe heute nachgekocht. Oh mein Gott wie lecker, meine Tochter liebt sie auch. Und das es einfach ist macht das ganze Rezept noch interessanter. Also einfach 1A Rezept. Probiert es unbedingt aus. ⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️

08.08.2021 11:03
Antworten
Mooreule

Hallo, deine Kürbissuppe ist ja sowas von lecker!!! Mmh ....... köstlich ....... 😋 ....... bin begeistert Danke das du dieses tolle Rezept eingestellt hast!! ⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️ für dich und liebe Grüße Mooreule

16.01.2020 14:50
Antworten
MsManStor

Soo lecker! Schon einige Male gemacht! 😁

26.01.2019 07:09
Antworten
Crudeash

Hammer!!!!!!! schnell einfach und einfach super. Habe 6 Kürbisse geholt die innereien ( ohne kerne) verarbeitet und anschließend die Suppe in den ausgehöhlten kürbissen serviert. ca 800gramm auf die 6 Personen Angabe haben sauber gepasst.

23.12.2016 19:19
Antworten
reginegini

Ich mache diese Suppe seit zwei Jahren, war aber damals noch nicht angemeldet. Von mir fünf Sterne für dieses leckere Rezept. Von allen Suppen, die ich bis jetzt ausprobiert habe, schmeckt uns diese am besten. Und ich habe einen Muskatkürbis ergattert, da schmeckt sie doppelt so gut. Wird es noch ganz oft geben. Viele Grüße und vielen Dank für das gute Rezept.

05.10.2015 13:43
Antworten
druni11

Hallo, ich habe gerade die Suppe genau nach Rezept gekocht und sie schmeckt einfach wunderbar!! Diese Suppe werde ich sicherlich öfter auf den Speiseplan nehmen! Vielen Dank, Gruß druni11

28.09.2015 12:43
Antworten
vanzi7mon

Hallo, die Suppe war cremig lecker. Ich habe Alpro Soja anstelle von Sahne genommen. So war die Suppe vegan. FG vanzi7mon

15.10.2014 09:44
Antworten
koenigin247

herrlich diese suppe!!! genau das richtige, super einfach gemacht (wenn man denn den kürbis einmal geschnitten hat...) und von den zutaten her exzellent ausgewählt! Diese suppe hab ich nicht zum letzten mal gekocht, danke fürs rezept!

24.10.2011 10:47
Antworten
Tiffany

Hallo gerade wurde der letzte Teller Suppe nach deinem Rezept leergelöffelt obwohl ich keinen Chili mehr hatte hat es super geschmeckt Gruß Tiffany

18.09.2011 20:35
Antworten