Geschmorte Schweinebäckchen


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.55
 (51 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

45 Min. normal 01.04.2009



Zutaten

für
Schweinefleisch, (12 Schweinebäckchen), geputzt
4 EL Olivenöl
1 große Zwiebel(n)
2 große Karotte(n)
1 Stück(e) Knollensellerie
1 Stange/n Lauch, klein
40 g Tomatenmark
250 ml Rotwein
250 ml Brühe
4 Knoblauchzehe(n)
1 Lorbeerblatt
3 Zweig/e Thymian
Salz und Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Zwiebel, Karotten und Knollensellerie in ca. 1 cm große Würfel scheiden und im Öl im Schmortopf anbraten. Den in ca. 1 cm dicke Ringe geschnittenen Lauch dazu geben und ca. 2 Minuten mit braten. Anschließend das Tomatenmark hinzu geben und alles bei schwacher Hitze einige Minuten rösten. Den Rotwein auf zweimal hinzu geben und immer wieder etwas einkochen lassen. Die Brühe, die Knoblauchzehen sowie Lorbeerblatt und Thymianzweige hinzufügen und einmal aufkochen lassen. Dann die Schweinebäckchen hinzufügen und bei geschlossenem Deckel in ca. 1 Stunde bei schwacher Hitze weich schmoren.

Die Schweinebäckchen heraus nehmen und warm stellen. Die Sauce durch ein feines Sieb passieren, zur gewünschten Konsistenz einkochen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Sehr gut passen Kartoffelpüree oder Selleriepüree dazu. Eine schöne Kombination bietet auch Risotto.

In einem mehrgängigen Menue reichen 2 Bäckchen pro Person. Das Gericht ist gerade für Menues mit mehreren Gängen ideal, da es Zeit für andere Arbeiten lässt.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

epoxy

Superleckeres Rezept. Ich brate die Bäckchen aber kurz auf hoher Hitze an, dann weiter wie im Rezept. Nur meine garzeit ist länger, weil ich auf Niedertemperatur gehe, aber wenn man kein Messer mehr braucht, sind sie Perfekt. Die Soße wird halt abgeschmeckt, Stich Butter ist bei mir immer dabei , bisschen Schmad. Bischen nachwürzen evt.. Einfach ein tolles, leckers Gericht.

18.09.2021 13:49
Antworten
Ela1eintopf

Das Rezept ist genau so wie es ist perfekt!!!! Ich mache die Bäckchen im Schnellkochtopf. Ist bei uns ein absolutes Festessen! Volle sternzahl 🌟🌟🌟🌟🌟

27.08.2021 08:56
Antworten
Darwin-NT

Hey, ich habe mich nun auch mal an Bäckchen gewagt. Ich habe die Bäckchen erst mehliert und dann scharf angebraten, danach weiter wie im Rezept.. Das war so lecker, die Sauce ein Traum und die Bäckchen butterzart. Das Gemüse habe ich püriert und so eine tolle Sauce erhalten. Einfach nur mega lecker, wird es ab jetzt bestimmt viel öfter geben, da es auch toll vorzubereiten ist. Danke für das Rezept, in dem jeder Schritt auch gut erklärt ist. Gruß Darwin-NT

15.02.2021 13:59
Antworten
kälbi

Die Schweinebäckchen habe ich vorher angebraten, so ist es uns lieber. Die Sauce war schön würzig und das Fleisch war butterzart. Sehr lecker! LG Petra

25.01.2021 09:30
Antworten
KarinAausH

super rezept, vielen dank. die bäckchen kann ich hier beim metzger meines vertrauens mit füllung kaufen.

11.01.2021 11:47
Antworten
simply

Hallo, die Bäckchen schmecken sehr gut und das Sößchen ist ein Traum. Ein prima Rezept. LG simply

17.10.2010 14:51
Antworten
madato

Das Gericht kann auch sehr gut vorgekocht werden. In diesem Fall die Schweinebäckchen herausnehmen und die Sauce durch ein feines Sieb passieren. Einen Teil der Sauce bereits auf die gewünschte Konsistenz reduzieren und später im anderen Teil der Sauce die Bäckchen vor dem Anrichten langsam erwärmen.

01.05.2010 16:44
Antworten
casaflora

wunderbares gericht, habe statt tomatenmark 1 dose tomaten genommen und klein geschnitten und noch 1 petersilienwurzel dazugegeben- schmeckte soooooo lecker!!!!! viele grüsse casaflora

20.03.2010 19:45
Antworten
bsaat

Hallo. Bin gerade erst auf dein Rezept aufmerksam geworden, nach solch einem hatte ich gesucht! Ist es richtig, dass die Bäckchen nicht angebraten werden sondern erst hinterher dazu kommen? Freu mich schon drauf und werde berichten. Grüße von Bsaat

12.08.2009 10:44
Antworten
madato

Hallo Bsaat, ja, das ist richtig. Die Schweinebäcken werden nicht angebraten und schmoren nur im Saft. Viel Spaß beim Nachkochen! LG Madato

12.08.2009 12:08
Antworten